Bislang dominiert China die globale Versorgung mit Seltenen Erden. Doch das könnte sich bald schon ändern.

Von Irina Slav / OilPrice.com

Dominanz ist kein Wort, das das Pentagon und das Weiße Haus gerne hören, wenn es nicht von „US-“ eingeleitet wird. Im Moment, inmitten eines Handelskrieges mit Peking, ist es ein Wort, das die Beamten noch weniger hören möchten, wenn es von „chinesisch“ eingeleitet wird. In einem strategischen Bereich gibt es jedoch eine echte chinesische Dominanz, die viele Menschen beunruhigt.

Seltene Erden sind eine Gruppe von 17 chemischen Elementen, die für eine Vielzahl von Produkten entscheidend sind, von Magneten bis zu Batterien, einschließlich Elektrofahrzeug-Batterien – ein Schlachtfeld, auf dem verschiedene Batterietechnologien im Entstehen begriffen sind. In China befinden sich 85 Prozent der weltweiten Produktionskapazität für Seltene Erden. Im Gegensatz zu anderen Ländern hat China Jahrzehnte damit verbracht, die effizientesten Technologien zu entwickeln, um sie nicht nur zu gewinnen, sondern auch um diese siebzehn Metalle zu verarbeiten.

Andererseits importieren die Vereinigten Staaten die meisten der benötigten Seltenen Erden – 75 Prozent dieser Importe stammen aus China – und es besteht die Befürchtung, dass China sein Monopol für Seltene Erden als Waffe für den Handelskrieg einsetzt. Der Schaden könnte erheblich sein.

Es gibt einen guten Grund für diese Befürchtung, denn es gibt einen Präzedenzfall dafür, dass China seine Produktions- und Verarbeitungskapazitäten für Seltene Erden „bewaffnet„. Vor acht Jahren hat ein Handelsstreit mit Japan Peking genug irritiert, um Exporte von Seltenen Erden nach Japan zu verbieten. Die Hamsterkäufe ließen die Preise in die Höhe schießen.

Loading...

Glücklicherweise ist China nicht der einzige Ort mit seltenen Erden. Tatsächlich gibt es in den USA selbst mindestens eine ungenutzte Lagerstätte für diese Elemente, und jetzt bereiten sich zwei Unternehmen darauf vor, sie zu erschließen. USA Rare Earth und Texas Mineral Resources Corp. haben sich kürzlich zusammengeschlossen, um die Lagerstätte Round Top in Texas zu entwickeln, die nach Angaben der Unternehmen reichlich Reserven von 15 der 17 Seltenen Erden sowie anderer Mineralien aufweist, die für die nationale Sicherheit der USA als kritisch gelten. Darüber hinaus wäre der Ausbau dieser Reserven billig genug, um wettbewerbsfähig zu sein.

Das Joint Venture der beiden Unternehmen sieht zunächst Investitionen in Höhe von 350 Millionen US-Dollar vor und schätzt die Amortisationszeit für diese Investitionen auf nur 1,4 Jahre. Die jährliche Produktion wird auf über 2.000 Tonnen geschätzt, wobei die wirtschaftliche Lebensdauer der Mine auf 20 Jahre geschätzt wird, was 14 Prozent der vorhandenen Ressourcenschätzung entspricht. Da davon ausgegangen wird, dass es mehr extrahierbare Ressourcen geben wird, könnte die potenzielle Lebensdauer der Mine 140 Jahre betragen. Die Inbetriebnahme ist in 30 Monaten geplant.

In Australien hat die Bundesregierung kürzlich 15 Minenprojekte für Seltene Erden ausgewählt, die sie im Rahmen gemeinsamer Anstrengungen mit den Vereinigten Staaten unterstützen wird, um der chinesischen Vorherrschaft zu widerstehen. Zusammen würden diese Mittel 3,9 Milliarden US-Dollar erfordern, berichtete die Financial Times kürzlich.

„Der Sektor der kritischen Mineralien ist für die Verteidigung von entscheidender Bedeutung, und viele unserer fortschrittlichen Fähigkeiten hängen von ihnen ab. Das heißt, es ist wichtig, dass wir eine sichere Bezugsquelle haben, insbesondere angesichts des aktuellen geopolitischen Gegenwinds“, sagte die australische Verteidigungsministerin Linda Reynolds, wie kürzlich von der FT zitiert.

Seltene Erden sind für entwickelte Volkswirtschaften nicht nur aufgrund ihrer Anwendungen in der Verteidigungsindustrie von entscheidender Bedeutung, sondern auch, weil sie in jedem elektronischen Gerät vorhanden sind. Recycling ist keine Option, da sie in winzigen Mengen verwendet werden, was die Extraktion für die Wiederverwendung vorerst zu teuer macht. Der Beginn der lokalen Produktion ist am sinnvollsten, auch wenn es sich um eine verzögerte Produktion handelt.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

One thought on “Seltene Erden: Die Herausforderer für Chinas Monopol”

  1. Seltene Erden werden immer wichtiger und dürften, wenn die irgendwann nur mehr schwer zum Kriegen sind, Grund für Wirtschaftskämpfe und vielleicht Grund für echte Kriege werden. Wieviel von diesen Erden wirklich wo vorhanden ist, wissen nur die, die das große Geschäft damit machen. Wer weiß, vielleicht gibt es jetzt schon Kriege deswegen. Wer ist denn auf diese Erden und ihre Verwendungsmöglichkeit gekommen.?Ist schon eigenartig, daß Menschen immer wieder auf Dinge stoßen, die nicht das große Glück für Menschen bedeutet. Ist wieder etwas für Profit und in der Folge für schwere Konflikte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.