Das Klima und die Spur des Geldes

Der Greta-Hype und die angeblichen Maßnahmen zur „Bekämpfung des Klimawandels“ sind nur ein gewaltiges Geschäftsmodell zugunsten der globalen Eliten. Hier sind die Beweise.

Klima. Nun, wer würde das denken? Die Megakonzerne und Mega-Milliardäre hinter der Globalisierung der Weltwirtschaft in den letzten Jahrzehnten, deren Streben nach Shareholder Value und Kostensenkung unserer Umwelt sowohl in den Industriestaaten als auch in den unterentwickelten Volkswirtschaften in Afrika, Asien und Lateinamerika so großen Schaden zugefügt hat, sind die wichtigsten Befürworter der Dekarbonisierungsbewegung von Schweden über Deutschland bis in die USA und darüber hinaus. Handelt es sich um Gewissensbisse, oder könnte es sich um eine tiefere Agenda für die Monetarisierung der Luft handeln, die wir atmen, und mehr?

Was auch immer man über die Gefahren von CO2 und die Risiken der globalen Erwärmung glauben mag, die in den nächsten rund 12 Jahren zu einer globalen Katastrophe mit einem durchschnittlichen Temperaturanstieg von 1,5 bis 2 Grad Celsius führen soll, es ist erwähnenswert, wer die aktuelle Flut von Propaganda und Klimaaktivismus fördert.

Grüne Finanzen

Al Gore diskutiert mit Greg Dalton von Climate One über den Klimawandel. Bild: Wikimedia / Caseyjon CC BY SA 4.0

Einige Jahre bevor Al Gore und andere beschlossen, ein junges schwedisches Schulmädchen als Aushängeschild für die Dringlichkeit von Klimaschutzmaßnahmen zu verwenden, oder in den USA die Forderung von Alexandria Ocasio-Cortez nach einer vollständigen Umstrukturierung der Wirtschaft um einen Green New Deal, beganen die Finanzgiganten damit, Pläne zu entwickeln, um Hunderte von Milliarden künftiger Fonds für Investitionen in oft wertlose „Klima“-Unternehmen zu steuern.

Nach jahrelanger sorgfältiger Vorbereitung emittierte 2013 das schwedische Immobilienunternehmen Vasakronan den ersten „Green Bond“. Ihm folgten unter anderem Apple, die SNCF und die französische Großbank Credit Agricole. Im November 2013 gab Elon Musks problembehaftetes Tesla Energy das erste solarbasierte Asset-Backed-Wertpapier heraus. Nach Angaben der Climate Bonds Initiative sind heute mehr als 500 Milliarden US-Dollar an solchen Green Bonds ausstehend. Die Gründer der Anleiheidee geben an, dass es ihr Ziel ist, einen Großteil der weltweit verwalteten Vermögenswerte in Höhe von 45 Billionen US-Dollar zu gewinnen, die sich nominell für Investitionen in „klimafreundliche“ Projekte engagiert haben.

Der vollständige Premium-Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.

Bitte hier klicken und ein Abo (Werbefreiheit, Extras) 

Lesen Sie auch:  Macht & Kontrolle

bereits ab € 4,95/Monat abschließen!

Liebe Leser, wenn sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen sie per email: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für ihre Hilfe!

Spread the love

3 Kommentare

  1. Ein Blick in diesen Gesichtsausdruck, der bei mir so ankommt:
    Signal der Abkehr von Schönheit, Gesundheit und Reinheit.
    Wer ist dabei nicht bereits bedient?

    Ihresgleichen mögen sich einreihen.

  2. Das Klima wird sowohl von den Globalisten. als auch von allen politischen linkslastigen Reaktionären mißbraucht, wobei diese Art des Gleichklangs völlig unnatürlich ist und aus der Zufälligkeit heraus geboren wurde, denn die einen wollen die monitäre Weltherrschaft durch Eroberung des eurasischen Raumes und die anderen wollen ihre politische Macht ausbauen zum Eigennutz und das kann eine gewisse Zeit parallel nebeneinander hergehen, aber Kapital und Sozialismus/Marxismus passen nicht zusammen und über Jahre gesehen wird es unabhängig vom Ergebnis ehedem zum Endkampf kommen, weil die System nicht kompatibel sind und aus der Erfahrung heraus weiß man ja, wer dann zu den Verlierern zählte und es wird zukünftig nicht anders sein, die Grausamkeiten könnten sich erhöhen, aber auch das ist nicht unbekannt und es wird sicherlich ein bis zwei Generationen dauern bis dieses Thema durch ist und da ist dann niemand zu beneiden und wie dumm muß man eigentlich sein, daß man das alles zuläßt ohne massiv dagegen einzuwirken, das entzieht sich jeder Vorstellung.

  3. Die Kritiker des Klimawahns kommen in den Hauptstrommedien einfach nicht zu Wort und es gibt soviele von Ihnen, die echte Beweise darlegen können.
    Verdammte Propaganda zur Versklavung der Menschheit!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.