Federal Reserve Bank in New York. Bild: Flickr / Alex CC BY 2.0

Welches schmutzige Spiel spielen die Zentralbanker? Soll der US-Dollar zugunsten einer globalen IWF-Währung zu Fall gebracht werden?

Von F. William Engdahl

Ungewöhnliche Bemerkungen und Aktionen des scheidenden Leiters der Bank of England und anderer Zentralbank-Insider deuten nachdrücklich darauf hin, dass ein sehr hässliches Szenario in Arbeit ist, um die Rolle des US-Dollars als Weltreservewährung zu beenden. Dies würde bedeuten, dass die Fed absichtlich eine dramatische wirtschaftliche Depression auslöst. Wenn dieses Szenario tatsächlich in den kommenden Monaten umgesetzt wird, wird Donald Trump als zweiter Herbert Hoover in die Geschichte eingehen und die Weltwirtschaft wird in den schlimmsten Zusammenbruch seit den 1930er Jahren getrieben. Hier sind einige erwägenswerte Elemente.

Der vollständige Premium-Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.

Bitte hier klicken und ein Abo (Werbefreiheit, Extras) 

bereits ab € 4,95/Monat abschließen!

Liebe Leser, wenn sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen sie per email: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für ihre Hilfe!

2 KOMMENTARE

  1. So langsam erhält man den Eindruck, dass die US-Manipulierer nicht mehr wissen, was sie tun und welche weittragenden Auswirkungen ihre Aktivitäten tatsächlich haben. Dazu haben sie eben doch ein zu kleines Spatzenhirn. Die Auserwählten werden ihren Jahwe schon noch kennenlernen. Die selbstlaufende Globalisierung, die sie mit allen Tricks und Machtabsichten mächtig eingeleitet haben, scheint sie zu überrollen. Sicher können sie Westeuropa zerstören und weitere Kriege anzetteln. Die Russen, Chinesen und das gesamte Eurasien samt Ostasien stellen sich unterdessen immer einiger ihnen mit aller Raffinesse und Klarheit entgegen. Aus dieser Konfrontation kommen die Manipulierer nicht lebend heraus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here