Den Klimahysterikern ist keine Forderung zu absurd, um den „menschgemachten Klimawandel“ zu minimieren. Nun wird schon Kannibalismus propagiert.

Von Redaktion

Wenn Sie sich Sorgen über die Auswirkungen des Menschen auf das Erdklima machen, können Sie einen Baum pflanzen, Sonnenkollektoren installieren, Fahrrad fahren oder eben einfach Ihre toten Verwandten essen. So sieht das ein schwedischer Professor, der offensichtlich zu der Fraktion der Klimahysteriker gehört.

Auf einem Gipfeltreffen für Lebensmittel der Zukunft (der vom Klima zerstörten Zukunft), dem Gastro Summit, vom 3. bis 4. September in Stockholm, hielt ein Professor eine PowerPoint-Präsentation ab, in der er behauptete, wir müssten „die Idee wecken“, in Zukunft menschliches Fleisch zu essen, um die Auswirkungen des Klimawandels zu bekämpfen.

Der Verhaltensforscher und Marketingstratege Magnus Söderlund von der Stockholm School of Economics plädierte in einem Vortrag mit dem Titel „Kannst du dir vorstellen, menschliches Fleisch zu essen?“ dafür, alte Tabus gegen die Entweihung der menschlichen Leiche und das Essen von menschlichem Fleisch niederzureißen.

Loading...

Soylent Green wird offenbar nicht als Warnung sondern als Anleitung betrachtet. Ähnlich wie George Orwells „1984“…

Loading...

3 KOMMENTARE

  1. Würde Sadisten einen Spaß bereiten. Klimawandel würde dies nicht beeinflußen. Die dahinter stehen, haben da schon Techniken, die sich durch nichts so leicht stören lassen. Soll das Leichenessen die Anzahl der Menschen auf der Erde beeinflußen.? Wenn, würde das bei Milliarden sehr schleppend vor sich gehen. Wielange müssen dann Leichen gefressen werden?Gibt sicher Menschen, die lieber verhungern, als an Bekannten herumzuknabbern. Allein der Gedanke an so etwas, ist krampussisch. Reicht schon wenn Raubtiere und Aasfresser Leichen und Fast-Leichen fressen müssen. Artgenossen fressen, ist schon das letzte im Gruselzirkus. Zu weniger Menschen kommt man durch natürliche Methoden. Schon gehört? Enthaltsamkeit z.B.Das zu begreifen, setzt aber cerebrale Fähigkeiten voraus. Und mehr Hirn- als Hoseninhalt. Hell is coming soon???

  2. Es gibt doch überhaupt kein menschengemachtes CO2 Problem.
    Schwachsinnsvorschläge wie dieser oder auch weniger Kinder – weniger CO, weniger Tiere – weniger CO2 usw. entbehren jeder wissenschaflichen Grundlage. Jeder, der da noch mitmacht wie unsere Politiker und so gekaufte Wissenschaftler wie Mann entlarven sich Gott sei Dank selbst als Vertreter des deep state und der NWO.

    Mache sich jeder selbst ein Bild nach diesem Bericht:

    https://www.epochtimes.de/umwelt/klima/klimatologe-prof-kirstein-wozu-der-ganze-klimaschwindel-a3000756.html

    Die deep state Vertreter sollten wissen dass der Globalisierungsschwachsinn ein Ende hat und nun die Vertreter dieser schönen NWO ausgehend von den USA nun zur Rechenschaft gezogen werden, wenn sie sich vorher nicht wie auch schon in den USA zigfach geschehen selbst umbringen.
    In den Propagandamedien steht davon nichts, dafür aber hier:

    Siehe auf Vimeo Catherine Thurner #40.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here