Der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald Trump - Bild: Flickr / Michael Vadon CC BY 2.0

Weil Grönland nicht zum Verkauf steht, will US-Präsident Donald Trump nun Dänemark nicht im September besuchen. Er dankte der Premierministerin für ihre Direktheit.

Von Redaktion

US-Präsident Donald Trump wollte Grönland von Dänemark übernehmen und auch die jährlichen Subventionen in Höhe von rund 600 Millionen Dollar leisten. Er verspricht sich davon Zugang zu gewaltigen Ressourcen und natürlich auch einen strategischen Vorteil für die Vereinigten Staaten. Doch nicht nur die Grönländer lehnten das Angebot ab, auch die Dänen wollen die größte Insel der Welt nicht den USA übertragen.

Trump selbst versuchte das Übernahmeangebot mit etwas Selbstironie aufzulockern:

Die forsche Ablehnung jedoch verdüsterte Trumps Stimmung deutlich.

Als Trump über die Äußerungen der dänischen Premierministerin twitterte, dass das Land kein Interesse daran habe, Grönland an die USA zu verkaufen, was für den Präsidenten anscheinend einem internationalen Skandal gleichkommt, verschob Trump sein geplantes Treffen in zwei Wochen und fügte hinzu: „die Premierministerin konnte sowohl für die Vereinigten Staaten als auch für Dänemark viel Aufwand und Mühe sparen, indem sie so direkt war“. Er fügte hinzu, dass er ihr dafür danke.

Dies ist zwar nicht gerade sehr diplomatisch geschickt, doch Trump ist für ein solches außenpolitisches Verhalten bekannt. Nun stellt sich die Frage, ob die US-Truppen in Grönland und die CIA nicht vielleicht schon an einem Regime-Change auf der autonomen dänischen Insel planen, um trotzdem noch ihrer habhaft zu werden.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

2 KOMMENTARE

  1. Donald Trump mag ein guter Präsident für die Amerikaner sein,dafür meinen Respekt.
    Für die Welt ist er nicht gut und das ist schade.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here