Das Pentagon will die Verlängerung des START-Vertrags zur Reduzierung strategischer Waffen an eine Inkludierung der neuen fortschrittlichen russischen Waffen knüpfen. In Washington fürchtet man sich vor dieser Technologie.

Von Redaktion

Der neue START-Vertrag zur Reduzierung strategischer Waffen sollte Russlands fortschrittlichste Waffen beinhalten, falls Moskau und Washington einer Verlängerung zustimmen, sagte US-Verteidigungsminister Mark Esper in einem Interview mit Fox News.

„Wenn der neue START-Vertrag verlängert werden soll, müssen wir sicherstellen, dass wir all diese neuen Waffen einbeziehen, die Russland verfolgt“, sagte er. „Gegenwärtig hat Russland möglicherweise nukleare Marschflugkörper der INF-Reichweite (Reichweite gemäß dem Intermediate-Range Nuclear Weapons Treaty) auf Europa gerichtet“, fügte der US-Beamte hinzu.

Der 2011 in Kraft getretene neue START-Vertrag begrenzt Russland und die USA auf nicht mehr als 700 stationierte Interkontinentalraketen (ICBM), vom U-Boot abgefeuerte ballistische Raketen (SLBM) und strategische Bomber, nicht mehr als 1.550 eingesetzte Sprengköpfe, sowie 800 stationierte und ebenso nicht bereitgestellte Trägerraketen.

Der Vertrag soll zehn Jahre (bis 2021) in Kraft bleiben, es sei denn, ein neues Dokument wird unterzeichnet, um es zu ersetzen. Das Dokument kann im gegenseitigen Einvernehmen der Parteien auch um höchstens fünf Jahre (bis 2026) verlängert werden.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

2 KOMMENTARE

  1. Jeder Vertrag mit den USA ist Sinnlos, da Sie sich an keine Verträge halten. Es ist nur zum Nachteil der anderen Staaten! Die USA hat keine Freunde oder Partner, nur Interessen!

    Siehe INF, oder Atomabkommen mit Iran uvm.

  2. Echt jetzt ? Das kann doch nur eine Falschmeldung sein. Oder meinen die Amis dass die Russen komplett dämlich sind, nachdem Ausstieg aus dem INF Vertrag ?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here