Hamza bin Laden, der Sohn Osama bin Ladens. Bild via CIA

Hamza bin Laden, der Sohn Osamas, ist laut Angaben der US-Regierung tot. Nähere Angaben wollte man in Washington allerdings nicht machen.

Von Redaktion

Laut US-Geheimdiensten ist der Sohn des Al-Qaida-Gründers Osama Bin Laden, Hamza, gestorben. Angaben zu Ort oder Datum des Todes von Hamza Bin Laden sind in den anonymisierten Berichten der US-Regierung unklar.

Erst im Februar bot die US-Regierung 1 Million US-Dollar für Informationen an, die zu seinem Aufenthaltsort führten.

Hamza Bin Laden, von dem angenommen wurde, dass er etwa 30 Jahre alt sei, hatte Audio- und Videobotschaften veröffentlicht, in denen Angriffe auf die USA und andere Länder gefordert wurden. Die Berichte wurden zuerst von NBC und der New York Times übermittelt.

Loading...

US-Präsident Donald Trump lehnte es ab, sich zu dem Thema zu äußern, als er am Mittwoch von Reportern gefragt wurde, ebenso wie der nationale Sicherheitsberater des Weißen Hauses, John Bolton.

Hamza Bin Laden forderte die Dschihadisten auf, die Ermordung seines Vaters durch die US-Spezialeinheiten in Pakistan im Mai 2011 zu rächen. Er hatte auch die Bevölkerung der arabischen Halbinsel zum Aufstand aufgerufen. Saudi-Arabien hat ihm im März die Staatsbürgerschaft entzogen.

Es wurde angenommen, dass er im Iran unter Hausarrest stand, aber andere Berichte deuten darauf hin, dass er möglicherweise auch in Afghanistan, Pakistan und Syrien gelebt hat.

Das US-Außenministerium teilte mit, dass Dokumente, die bei der Razzia im Jahr 2011 im Haus seines Vaters in Abbottabad, Pakistan, beschlagnahmt wurden, darauf hindeuteten, dass Hamza Bin Laden die Führung von Al-Qaida übernehmen sollte.

Berichten zufolge fanden die US-Streitkräfte auch ein Video seiner Hochzeit mit der Tochter eines anderen hochrangigen al-Qaida-Führers, das vermutlich im Iran stattgefunden hatte. Sein neuer Schwiegervater war Abdullah Ahmed Abdullah oder Abu Muhammad al-Masri, der wegen seiner mutmaßlichen Beteiligung an den Bombenanschlägen von 1998 auf US-Botschaften in Tansania und Kenia angeklagt wurde.

Al-Qaida war offiziell die Gruppe, die hinter den verheerenden Anschlägen gegen die Vereinigten Staaten vom 11. September 2001 stand. Aber deren Status wurde im letzten Jahrzehnt untergraben, als die Gruppe „Islamischer Staat“ an Bedeutung gewann.

Loading...

2 KOMMENTARE

  1. Nach all der Propaganda Nachrichten über die Überwachungspraktiken und die Möglichkeiten aus dem heutigen technischen Stand kann eigentlich kein „möglicherweise“ existieren. Im Raum hängt zeitgleich noch die Kopfgeld-Prämie.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here