Die russischen Atombomben an der EU-Grenze bereiten Außenminister Maas mehr Sorgen als die US-amerikanischen in Deutschland selbst…

Von Redaktion

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat sich besorgt über die weltweite Rüstungspolitik im Nuklearbereich geäußert und dabei besonders Russland kritisiert. „Das Ziel einer atomwaffenfreien Welt gerät mehr und mehr aus den Augen. Und wenn wir morgen aufwachen, wird einer der erfolgreichsten Abrüstungsverträge aller Zeiten Geschichte sein“, schreibt Maas in einem Gastbeitrag für die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ anlässlich des Endes des INF-Abrüstungsvertrages zwischen den USA und Russland am 2. August.

Dass aber auch die Amerikaner mit ihren als Angriffs- und Verteidigungswaffen dienenden Raketenschirmen in Osteuropa für eine nukleare Aufheizung sorgten, interessiert ihn offenbar nicht. Stattdessen übt er sich an Vorwürfen gegenüber Moskau.

„Aller Appelle und Dialogangebote zum Trotz“ verweigere Russland „die Vernichtung des vertragswidrigen Systems und hat zudem modernste Nuklearwaffen in unserer Nachbarschaft stationiert. Uns Europäern bereitet das große Sorgen“, schreibt der Außenminister weiter. Wenn man „den Zerfall der weltweiten Rüstungskontrollarchitektur“ nicht stoppe, habe das „ernste Folgen – für unsere Sicherheit und den Frieden weltweit“, so der SPD-Politiker.

Er forderte die USA und Russland auf, schnellstmöglich die Bereitschaft für eine Verlängerung des 2021 auslaufenden New START-Vertrages zu erklären, der die strategischen Arsenale der beiden Atommächte begrenzt. „Wir appellieren an Washington und Moskau, sich bereits heute zu seiner Verlängerung zu bekennen. Das böte Zeit, den Vertrag an neue Entwicklungen anzupassen – und wäre ein dringend nötiges Signal der Sicherheit in unsicheren Zeiten“, schreibt Maas in dem Gastbeitrag weiter.

Loading...

Er kündigte an, dass Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft im kommenden Jahr nutzen werde, um eine Initiative für neue Formen der Rüstungskontrolle voranzutreiben. Ob das auch den Abzug der US-amerikanischen Atomwaffen in Europa (darunter ebenso in Deutschland) beinhaltet, darf bezweifelt werden.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

4 thoughts on “Maas sorgt sich mehr um russische Atombomben als um amerikanische”

  1. Eine Zionisten Marionette wie sie im Buche steht, das ist der Maas!

    Würde Ihn auch gerne mal Fragen, wie er über die von der NATO unterstützten Annexion des Kosovo denkt und über die fortschreitende Annexion der Golan Höhen, Westjordanland etc. bei der fortlaufend Arabische Zivilisten vom Israelischen Nazi-Regime abgeschlachtet, enteignet, vertrieben werden…

    Und wieso er (so wie die gesamte BRD GmbH) eine friedliche Sezession der Krim als Kriegsgrund gegen Russland sehen kann? Denn genau das sind Wirtschaftssanktionen, ein Wirtschaftskrieg und zwar gegen das Volk.
    Wieviele Sanktionen wurden Israel auferlegt? Oder wurde das Verhalten auch nur mal erwähnt/gerügt? Nein! Man verschenkt noch Atom U-boote an die bösartigste Regierung die es zur Zeit gibt.

    Die Menschen der Krim wollten sich der russischen Föderation anschließen, weil die Regierung der Ukraine eine stark Rechte-anti Russische marionetten Regierung ist.
    Damit zeigt die sogenannte westliche Welt, was sie von echter Demokratie hält: Nichts!

  2. Krieg wird heute und auch morgen nicht mehr mit Atomwaffen geführt,weil danach nichts mehr da ist.
    Krieg wird mit Wirtschaftssanktionen,Geld,Migration und Politik geführt.
    Das weiss natürlich Herr Maas nicht.
    Schade.

  3. Nach der Vorlage dieser traurigen Gestalt, könnte es jeder per Losziehung mit ihm aufnehmen.
    Vom Längenmaß bis in die Breite und die Kopfvermessung sowieso.
    Das wär dann ein erster Ansatz von Demokratie, aber nicht so.

  4. Maas ist ein Esel! Bisher sind die USA die einzigen, die zwei Atombomben auf Zivilisten geworfen haben! Hirsoshima und Nagasaki… Das Merkel-Regime verträgt keine Leuchten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.