US-Soldaten bei einem Patriot-System. Bild: Airman 1st Class Maeson Elleman/U.S. Air Force

Bahrain hat eine Vereinbarung zum Kauf von MIM-104 Patriot-Boden-Luft-Raketensystemen (SAM) von der US-Armee unterzeichnet.

Von Redaktion

„Diese Angebots- und Annahmeerklärung ermöglicht es der US-Regierung, Vertragsverhandlungen mit Raytheon über die Produktion einer unbekannten Menge von Systemen und Raketen aufzunehmen“, sagte Raytheon Company, ein führendes US-amerikanischer Rüstungsunternehmen und Industriekonzern, in einer Pressemitteilung am Dienstag.

Die Veröffentlichung besagte, dass das Patriot-Raketensystem sicherstellen wird, dass Bahrain gut gerüstet ist, um sich gegen ballistische Raketen, Marschflugkörper sowie bemannte und unbemannte Flugzeuge zu verteidigen. Wie üblich richtet sich dies gegen die immer wieder behauptete „iranische Bedrohung“.

Am 4. Mai genehmigte das US-Außenministerium Waffenverkäufe in Höhe von 6 Milliarden US-Dollar in drei getrennten Paketen nach Bahrain und in die Vereinigten Arabischen Emirate.

Loading...

Das Regime in Manama erhielt den Zuschlag, verschiedene Patriot-Raketensysteme und die dazugehörige Unterstützung und Ausrüstung für geschätzte 2,48 Milliarden US-Dollar zu kaufen. Das winzige Königreich am Persischen Golf durfte auch verschiedene Waffen erwerben, um seine F-16 Block 70 / F-16V-Flugzeugflotte für geschätzte 750 Millionen US-Dollar zu unterstützen.

Dieses Paket enthielt 32 AIM-9X-Raketen, 20 AGM-84-Block-II-Harpunenraketen und 100 GBU-39-Bomben, die eine kleine Sprengleistung von 250 Pfund haben, sowie andere Munition.

Bahrain beherbergt die fünfte Flotte der US Navy, die nicht nur das militärische Überleben des Regimes sichert, sondern auch als Schlüsselbasis für Washingtons Interessen in der Region dient.

Bereits am 29. September 2018 billigte das US-Außenministerium den geplanten Verkauf von mehr als 800 taktischen Raketen an Bahrain, als das Al Khalifah-Regime hart gegen pro-demokratische Aktivisten und politische Dissidenten vorging. Die sunnitische Führung geht immer wieder hart gegen die schiitische Bevölkerungsmehrheit vor, die systematisch benachteiligt wird.

Loading...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here