Stimmabgabe in der Ukraine. © Valentin Sprinchak/TASS

Nach der Auszählung von rund 30 Prozent der Stimmen in der Ukraine ist klar: die „Diener des Volkes“ stehen vor einem klaren Wahlsieg.

Von Marco Maier

Insgesamt rund 30 Prozent der Stimmen bei den ukrainischen Parlamentswahlen wurden bereits ausgezählt. Den Hochrechnungen zufolge kann die Partei „Diener des Volkes“ mit rund 42 Prozent der Stimmen rechnen. Neben ihr konnten noch vier weitere Parteien die Fünf-Prozent-Hürde überspringen.

So schafft es die Oppositionsplattform für das Leben auf knapp 13 Prozent, die Partei Europäische Solidarität von Ex-Präsident Poroschenko auf knapp neun Prozent. Julia Timoschenkos Batkivschina kann demnach mit rund acht Prozent rechnen, die Partei „Stimme“ des Sängers Swyatoslaw Wakartschuk mit 6,5 Prozent.

Die Präsidenten-Partei kann demnach mit 120 der 225 über die Parteilisten gewählten Abgeordneten rechnen. Hinzu kommen laut ersten Hochrechnungen 118 der 199 Kandidaten, die in den einzelnen Distrikten per Mehrheitswahl gewählt wurden. Eine absolute Mehrheit in der Rada ist damit ziemlich sicher.

Loading...
Loading...

2 KOMMENTARE

  1. Man kann dem ukrainischen Volk nur wünschen, dass sie nicht enttäuscht werden und der Frieden wieder einkehrt.

    Zu übel wurde den Ukrainern vom Westen mitgespielt, in den sie soviel Hoffnung setzten, der aber mit Lug und Trug und äußerster Brutalität nur seine eigenen Interessen durchsetzte.

    Schlimm wird für alle Betroffenen noch die Zeit einer möglichen Aufarbeitung, denn von außen inszenierte Bürgerkriege kennen vor Ort nur Verlierer – der alleinige Gewinner, das internationale Finanzkapital sitzt sehr weit weg und ist bisher unantastbar.

  2. Egal,wer die Ukraine regiert,die haben sich dem Westen verschrieben und somit verloren.Die kommen nicht mehr auf einen grünen Zweig.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here