Die Lega von Innenminister Matteo Salvini gewinnt in Umfragen weiter hinzu. Der harte Kurs gegen illegale Migranten und Schlepper-NGOs zahlt sich aus.

Von Michael Steiner

Die italienische Rechtspartei Lega von Innenminister Matteo Salvini gewinnt immer mehr Zuspruch. Eine Umfrage die während der Auseinandersetzungen zwischen der italienischen Regierung und sogenannten Menschenrechts-NGOs durchgeführt wurde, bescheinigt ihr ein starkes Plus.

So kann die Lega laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts SWG nun mit 37,5 Prozent der Stimmen rechnen. Dies berichtet die italienische Wirtschaftszeitung „Sole 24 Ore“. Ein Plus von rund vier Prozent gegenüber der Europawahl vom 26. Mai, bei der die Rechtspartei bereits ein Rekordergebnis einfahren konnte.

Damit liegt die Lega als stärkste Einzelpartei rund fünfzehn Punkte vor der oppositionellen sozialdemokratischen „Demokratischen Partei“. Mit 17,4 Prozent auf dem dritten Platz landet der Koalitionspartner „Fünf-Sterne-Bewegung“, die noch bei den Parlamentswahlen im März 2018 mit 32 Prozent der Stimmen stärkste Partei wurde.

Salvinis harter Kurs gegenüber der illegalen Migration, die zu einer Politik der „geschlossenen Häfen“ führte, kommt bei den Italienern gut an. Auch seine immer wieder geäußerte scharfe Kritik an Brüssel und der EZB wird von den Italienern offenbar geschätzt.

Loading...

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

5 thoughts on “Rekordwert: Salvinis harte Linie hilft der Lega”

  1. Italiener ticken anders als Deutsche
    Laut deutscher Wehrpolitik gibt es aber keine Rassenunterschiede.
    Nun, sie existieren aber trotzdem weiter.

    Zu allen Tugenden der Deutschen darf nun von allem, was ihnen unter ihrem eigenwilligen Bedürfnis an Integration vorschwebt, einzig allein ihre Ignoranz, die sie in sich integriert haben als festen Bestandteil und gelungenen anführen.

  2. Menschen mit Verstand wollen keine Migration. Ich will ja auch keine fremdländische,steinzeitliche Wesen in meiner Wohnung,die mir vielleicht bei nächster Gelegenheit hinterrücks den Hals durchschneiden,oder andere komische Dinge tun.Die Mehrheit will das nicht.

  3. Tja, sogar in Deutschland kommt Salvinis harter Einwanderungs-Kurs gut an…… jede Umfrage zeigt neue Beliebheitsrekorde von Salvini.Sogar einer aktuellen ARD-Umfrage begrüßen 72 Prozent der Deutschen seine konsequente Politik ( Wochenblick).die

    1. Warum wählen sie dann entgegengesetzt?
      Das ist dann wohl eine Bestätigung, wenn nicht der ultimative Beweis für ein opportunes Meister Propper Waschmittelgesicht.
      Also 68er Nachkommenschaft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.