Das OPCW-Gebäude. Bild: SANA

Die OPCW erklärte in ihrem Bericht, dass „das Sekretariat die Zerstörung aller 27 von der Arabischen Republik Syrien deklarierten Anlagen zur Herstellung chemischer Waffen (CWPF) überprüft hat“.

Von Redaktion

Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) hat bestätigt, dass alle Produktionsstätten für chemische Waffen in Syrien zerstört wurden, wie aus einem Bericht der OPCW für Mai-Juni 2019 hervorgeht. Dies berichtet die Nachrichtenagentur TASS.

„Wie in früheren Berichten erwähnt, hat das Sekretariat die Zerstörung aller 27 von der Arabischen Republik Syrien deklarierten Anlagen zur Herstellung chemischer Waffen (CWPF) überprüft“, heißt es in dem Dokument. „Die Arabische Republik Syrien hat dem Rat ihren siebenundsechzigsten Monatsbericht (EC-91 / P / NAT.4 vom 12. Juni 2019) über Aktivitäten in ihrem Hoheitsgebiet im Zusammenhang mit der Zerstörung ihrer CWPF vorgelegt.“

Dem Bericht zufolge wurden „alle von der Arabischen Republik Syrien deklarierten Chemikalien, die 2014 aus ihrem Hoheitsgebiet entfernt wurden, vernichtet“.

Loading...

Die OPCW wird weiterhin kontrollieren

„Der Schwerpunkt der künftigen Aktivitäten der OPCW-Mission in der Arabischen Republik Syrien wird auf den Aktivitäten der FFM (Fact Finding Mission, Erkundungsmission) liegen; … jährliche Inspektionen der bereits als zerstört geprüften unterirdischen Strukturen und die Umsetzung des Konferenzbeschlusses C-SS-4 / DEC.3. Diese Aktivitäten werden weiterhin im Rahmen des Strukturierten Dialogs mit der Arabischen Republik Syrien durchgeführt“, heißt es in dem Dokument.

Eine Reihe westlicher Staaten warf Damaskus wiederholt den Einsatz chemischer Waffen vor und lieferte keine Beweise, um diese Behauptungen zu untermauern. Die syrischen Behörden haben die Anschuldigungen wiederholt zurückgewiesen. Russland ist gegen zusätzliche Inspektionen in Syrien, um die Zerstörung chemischer Waffen nachzuweisen. Der stellvertretende russische Minister für Industrie und Handel, Georgi Kalamanov, sagte zuvor, Syrien habe „alle seine Arsenale an chemischen Waffen deklariert und zerstört“ und sei seitdem „unter ständiger Kontrolle der OPCW“. Russland ist der Ansicht, dass zusätzliche Inspektionen einen Verstoß gegen das Chemiewaffenübereinkommen darstellen würden.

Loading...

2 KOMMENTARE

  1. Das sollten sie auch in Israel machen und wenn dort nur ein Quäntchen gefunden wird, dann können die USA schon mal mit der Bombardierung anfangen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here