Türkische Militärfahrzeuge in Idlib, Syrien. Bild: Al Masdar News

Die Türkei verlegt mehr Truppen und Kriegsgerät an die Grenze zu Syrien. Sie könnten gegen kurdische Milizen im Nachbarland eingesetzt werden.

Von Redaktion

Ein großer türkischer Militärkonvoi soll gestern Abend an der Grenze zum Nordwesten Syriens stationiert worden sein, berichtete die staatliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu am Dienstag. Laut dem Anadolu-Bericht bestand der türkische Militärkonvoi aus 50 gepanzerten Fahrzeugen, die ihren Weg zur Grenze der Provinz Hatay mit dem Gouvernement Idlib machten.

Die türkischen Militärtruppen, die sich aus ihren Kommandotruppen zusammensetzten, wurden in den Bezirk Qarqkhan in der Provinz Hatay entsandt.

Loading...

Obwohl der Grund für den Einsatz nicht bekannt gegeben wurde, liegt dies wahrscheinlich an den neuen Berichten einer Offensive der syrischen arabischen Armee (SAA) im Nordwesten Syriens.

Seit Mai warf die Türkei der syrischen Armee häufige Angriffe auf einige ihrer Beobachtungspunkte vor. Der jüngste Angriff der syrischen Armee auf den türkischen Beobachtungsposten führte zu einer feindlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Parteien.

Die syrische Regierung hat den vollständigen Rückzug der Türkei aus Syrien gefordert. Ankara behauptet jedoch, dass sie an ihrer Grenze gegen „Terroristen“ kämpfen.

Die Terroristen, gegen die sich das türkische Militär richtet, sind Mitglieder der von den USA unterstützten Volksschutzeinheiten (YPG) und der Syrian Democratic Forces (SDF). Ankara behauptet, beide kurdisch geführten Gruppen seien Ableger der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei (PKK).

Loading...

2 KOMMENTARE

  1. Das sich da sonst keiner aufregt, dass die Türkei uneingeladen in Syrien operiert…
    Aber dann müsste man ja auch hinterfragen, wieso uneingeladene Amerikaner und Franzosen Stützpunkte in einem Souveränen Staat (Syrien) errichtet haben.
    Anektieren also einfach Syrischen Boden….

    • Alte bewährte Muster:
      z.B. Italien andekdiert 1920 Südtirol. Für die damilge Zeit ein ungeheuerlicher Kulturbruch, über den die Itaker hinweggestiegen sind und den sie sich vereinnahmt haben.
      Das Recht des Stärkeren ist imer und überall präsent.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here