Seyran Ateş - Screenshot: Youtube.com

Deutschland braucht eine radikale Kurswende in seiner Politik gegenüber dem Islam. Das sagt Seyran Ateş, prominente Frauenrechtlerin und Anwältin. Sonst drohe das Land vom politischen Islam übernommen zu werden und seine Freiheiten zu verlieren.

Die Berliner Anwältin und Frauenrechtlerin Seyran Ateş hat zu einer Wende in der Islam-Politik aufgerufen und gewarnt, Deutschland könne in 30 Jahren vom politischen Islam dominiert werden, wenn es keine Kehrtwende im Umgang mit diesem gebe, berichtet RT Deutsch.

In einem längeren Facebook-Post beschreibt Ateş das Aussehen des Landes, in dem man dann erwachen könnte:

„In einem Land, in dem der politisch motivierte Islam seine Vormachtstellung nicht mehr nur gegenüber der restlichen Gemeinschaft der Muslime behauptet, sondern längst auf breite Schichten der Mehrheitsbevölkerung ausweiten konnte und mit seinem Stimmgewicht Wahlen zu seinen Gunsten entscheidet. In einem Land, das aus Angst davor, für sich und seine Werte einzustehen, eine ganze Generation großwerden ließ, die nicht dazu bereit ist, den Geist des Grundgesetzes zu leben und weit mehr Daseinszweck aus radikalen Predigten auslandsfinanzierter und reaktionärer Gebetshäuser bezieht als aus dem Geist der Aufklärung, der dieses Land frei, offen und somit reich gemacht hat. In einem Land, in dem die religiös begründete Unterdrückung der Frau wieder Ausmaße angenommen hat, die man in unsere Breiten vergessen geglaubt hatte – und basale Grund- und Freiheitsrechte plötzlich wieder zur Disposition stehen.“

Ateş beklagt einen Vormarsch anti-aufklärerischer Gesinnungen, die Ignoranz gegenüber dessen Folgen werde den Deutschen ihre Freiheit kosten, erst in Teilen, dann vollständig. Sie wolle wie die Mehrheit der Deutschen nicht in einem solchen Land aufwachen und fordert, den Verantwortlichen klarzumachen, dass die Feinde der Toleranz nicht toleriert werden dürften.

Loading...

Unter dem Post von Ateş entspann sich auf Facebook und Twitter eine kontroverse Debatte, die zeigte, wie polarisiert die Gesellschaft beim Thema Islam ist. Die Mehrzahl der Beiträge lobte Ateş, allerdings warfen ihr etliche Kritiker vor, die Meinungsfreiheit nicht zu respektieren und Positionen der AfD zu vertreten.

Seyran Ateş gilt als eine der profiliertesten Kritiker des politischen Islams und des islamischen Fundamentalismus. Während ihrer Tätigkeit als Anwältin wurde die gebürtige Türkin wiederholt bedroht und angegriffen und gab deshalb vorübergehend ihre Anwaltszulassung zurück.

Im Juni 2017 gründete sie in Berlin die Ibn-Rushd-Goethe-Moschee, um den Islam nach ihren Worten von innen heraus zu reformieren. Nachdem in sozialen Netzwerken über 100 Morddrohungen gegen sie verbreitet worden waren, erhielt sie von der Polizei verstärkten Personenschutz.

Bitte unterstützen sie uns!

Wenn Sie liebe Leser, uns unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

6 KOMMENTARE

  1. Irrationale Politik erbringt irre Ergebnise.
    Was habt ihr gewählt? Wovon rückt ihr nicht ab?

    Dem deutschen Sprachraum allen voran „die Deutschen“ 50% +1 wollen es genau wissen.
    Also nocheinmal mit dem Kopf gegen die Wand.
    Das Land hat eine Aversion gegen rechts und ihm fließt über das Karma ein selbst gewähltes Ultra rechts, sprich der Islam zurück.

  2. Hat nicht vor kurzem ein britischer Schauspieler gesagt, daß London schon lange nicht mehr den Briten gehört und entstellt sei bis zum geht nicht mehr und das gleiche findet überall in Europa statt und zuerst sind die Ballungsräume dran, das liegt auch daran, weil sich die Muslime in großen Communitys am wohlsten fühlen, auch schon wegen der Infrastruktur und so wird ein Land stückchenweise erobert, ganz friedlich und still, aber mit kollosalen Auswirkungen für die indigene Bevölkerung und sobald sie Mehrheiten haben zwingen sie uns ihren Willen auf, London ist mit seinem muslimischen Bürgermeister der Anfang, andere werden folgen und alle sehen zu, das ist doch wie in der Klappsmühle, anders kann man es nicht mehr sehen.

  3. Über die hier seit 74 Jahren herrschende Yankee-Dollardiktatur regt sich keine Sau auf – aber beim Gedanken an den Islam gerät man in Panik. – Ich nenne das eine geistige Gleichgewichtsstörung.

    Dabei haben die Moslems unter dem Yankee Terror inzwischen mehr zu leiden als wir.

  4. Hallo, ja, es sind freie Wahlen.
    Und 90% wählen eine islamisches Deutschland, in 20 Jahren.
    Zu EU-Wahlen, in Botschaft in Brüxell Belgien sind 1600 Wähler registriert, aber 5000 gültige Stimmen gezählt, für Rumänien.
    Fast in alle Botschaften von Rumänien wurden in letzten 20 Jahren gefälscht, mann hört es.
    Untersuchung, fehlanzeige.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here