Persischer Golf: Indien stationiert Kriegsschiffe

Indien stationiert mehrere Kriegsschiffe im Persischen Golf, um so die „maritime Sicherheit“ gewährleisten zu können. Man fürchtet um die eigenen Öllieferungen.

Von Redaktion

Der internationale militärische Aufbau am Golf beginnt anscheinend in einem Moment, in dem das Weiße Haus über verschiedene militärische „Optionen“ nachdenkt. Dies als Reaktion auf den Abschuss einer hochfliegenden US-Militärdrohne über der Straße von Hormus, zu dem sich der Iran bekannt hat.

Nachdem Großbritannien Anfang dieser Woche angekündigt hatte, britische Spezialeinheiten in den Golf zu entsenden, um britische Assets in der Region zu schützen, hat Indien wegen des Tankerangriffs in der vergangenen Woche, der ebenfalls dem Iran angelastet wurde, einen größeren Marineeinsatz eingeleitet.

Offizieller Marineeinsatz

Die indische Marine gab durch offizielle Erklärungen bekannt, dass sie die „Operation Sankalp“ durchführt, um „den Betrieb / die Durchfahrt von Schiffen unter indischer Flagge durch den Persischen Golf und den Golf von Oman nach den Sicherheitsvorfällen auf See in der Region zu sichern“, so der Sprecher der indischen Marine.

Loading...

Der Einsatz mehrerer Schiffe, einschließlich der Kriegsschiffe Chennai und INS Sunayna, die an den Golf von Oman geschickt wurden, soll „Sicherheit“ für Schiffe unter indischer Flagge bieten, die das Gebiet nach den jüngsten Minenangriffen auf Handelsschiffe und in einem angespannten militärischen Konflikt zwischen den USA und dem Iran durchqueren.

„Die Schiffe Chennai und Sunayna wurden im Golf von Oman und im Persischen Golf stationiert, um Operationen zur Gefahrenabwehr im Seeverkehr durchzuführen. Darüber hinaus wird in der Region eine Luftüberwachung durch [indische] Flugzeuge durchgeführt“, sagte die indische Marine weiter.

Lesen Sie auch:  Wie Russophobie den Tod der Vereinigten Staaten verursacht

Kritische Sicherheitslage

Indien sieht die Sicherheitslage seiner Handelsschiffe und -güter in der Region offenbar als kritisch und bedenklich an, da die Marine die neu angekündigte „Operation Sankalp“ mit einem der mächtigsten Kriegsschiffe ihrer Flotte, der INS Chennai, anführt. Dabei handelt es sich um einen Stealth-Lenkwaffen-Zerstörer.

Angesichts des zunehmenden militärischen Aufbaus fragt man sich, wann es (wenn auch unabsichtlich oder unter falscher Flagge) zu einem ernsten Zwischenfall kommt, der einen Iran-Krieg auslöst.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.