Macron will dem strategischen Dialog mit Russland neue Impulse geben

Der französische Präsident Emmanuel Macron erklärte: “Europa braucht einen neuen Dialog über Fragen des Vertrauens und der Sicherheit in den Beziehungen zu Russland.”

Von Redaktion

Es ist wichtig, dem strategischen Dialog mit Russland neue Impulse zu verleihen, sagte der französische Präsident Emmanuel Macron gegenüber dem Sender RTS. “Wir brauchen eine strategische Diskussion. Deshalb werden wir in naher Zukunft neue umfassende und inhaltliche Gespräche mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin führen”, sagte Macron.

Er fügte hinzu, dass er sich nicht nur als französischer Präsident, sondern auch als Vorsitzender der G7 mit Putin austauschen wolle. “Europa braucht einen neuen Dialog über Fragen des Vertrauens und der Sicherheit in den Beziehungen zu Russland”, betonte Macron. “Wir haben Meinungsverschiedenheiten, aber wir arbeiten weiterhin zusammen”, bemerkte er.

Der französische Präsident erinnerte auch daran, dass Europa und Russland eine gemeinsame Geschichte haben. “Russland ist ein großartiges Land, das gemeinsam mit uns die Tragödie überwunden hat. Niemand sollte je vergessen, was Russland im Zweiten Weltkrieg durchgemacht hat”, schloss er.

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Die Folgen des Biden-Merkel-Deals über Nord Stream 2

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

2 Kommentare

  1. Bubi will in der EU stänkern. Vielleicht sollte er mit Mutti ein Tänzchen wagen. Welche ich jetzt meine, ist nebensächlich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.