Türkische Schiffe und Flugzeuge die sich in libysches Territorium wagen, werden als feindliche Ziele betrachtet. General Haftar erteilte den Angriffsbefehl.

Von Redaktion

Libyens starker Mann Khalifa Haftar hat seinen Streitkräften befohlen, türkische Schiffe und Interessen im nordafrikanischen Staat anzugreifen, sagte sein Sprecher am Freitag und beschuldigte Ankara, Haftars Rivalen im libyschen Konflikt zu unterstützen. „Der Luftwaffe wurde befohlen, türkische Schiffe und Boote in libyschen Hoheitsgewässern anzugreifen“, sagte General Ahmad al-Mesmari.

„Türkische strategische Standorte, Unternehmen und Projekte des türkischen Staates (in Libyen) werden von den Streitkräften als legitime Ziele angesehen“, fügte er hinzu. Er erklärte auch, dass Flugzeuge aus der Türkei, die versuchen, in der Hauptstadt Tripolis zu landen, als feindlich eingestuft würden. Gleiches gilt für türkische Schiffe, die in libyschen Häfen anlegen.

Der Sprecher sagte, dass die Libysche Nationale Armee (LNA) von Haftar jede türkische Militärpräsenz angreifen würde, ohne näher darauf einzugehen.

Die Türkei unterstützt die international anerkannte libysche Regierung in Tripolis, die am Mittwoch während eines dreimonatigen Feldzugs durch die ostlibyschen Streitkräfte bei dem Versuch, die Hauptstadt zu erobern, unter Druck gesetzt wurde.

Loading...

Ankara hat Drohnen und Lastwagen an Streitkräfte geliefert, die mit dem von den Vereinten Nationen unterstützten Premierminister von Tripolis, Fayez al-Serraj, verbündet sind. Hingegen die LNA hat laut Diplomaten Unterstützung von den Vereinigten Arabischen Emiraten und Ägypten erhalten.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

One thought on “Libyen: Haftar erteilt Angriffsbefehl auf türkische Schiffe und Flugzeuge”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.