Wegen den Spannungen mit dem Iran wollen die USA noch mehr Truppen in den Nahen Osten senden. Man macht den Iran für die Angriffe auf zwei Tanker verantwortlich.

Von Redaktion

Die Vereinigten Staaten bereiten sich darauf vor, zusätzliche Truppen in den Nahen Osten zu entsenden. Damit will man auf die „wachsende Besorgnis“ über den Iran reagieren. Dies berichtete Reuters am Dienstag unter Berufung auf US-Beamte.

Laut Reuters ist Washington der Ansicht, dass der Iran hinter den Angriffen der vergangenen Woche auf die beiden Tanker im Golf von Oman steckt. Auch wenn man wie üblich nicht auf Untersuchungsergebnisse wartet, sondern wild mit Anschuldigungen um sich wirft.

Die Beamten gaben nicht an, wie viele Truppen eingesetzt werden würden, und gaben keine Einzelheiten zum Zeitpunkt des Einsatzes an. Allerdings sollen es mindestens 1.000 Soldaten sein, um so „Entschlossenheit“ zu demonstrieren.

Am 13. Juni gerieten zwei Tanker nach einem Angriff im Golf von Oman in Brand. US-Außenminister Michael Pompeo sagte, dass der Iran für die Angriffe verantwortlich sei, ohne Beweise dafür vorzulegen. Teheran hat jegliche Beteiligung an dem Vorfall bestritten.

Loading...

Der in Panama registrierte und einem japanischen Transportunternehmen gehörende Kokuka Courageous-Tanker beförderte Methanol von Saudi-Arabien nach Singapur. Das unter der Flagge der Marshall-Inseln fahrende Schiff Front Altair, das der norwegischen Frontline gehört, fuhr mit petrochemischem Ausgangsmaterial von den Vereinigten Arabischen Emiraten nach Taiwan.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.