Youtuber Rezo mit seiner Fake-Kritik - Bild: Screenshot Youtube.com

Hagen Grell, Youtuber aus dem rechtskonservativen Lager, hat es in einem kurzen Video aufgedröselt, wer oder was hinter Rezo eigentlich stecken könnte. Die Antwort ist ein Hammer. Es könnten die Grünen sein, die Ströer beauftragt haben, eine Marketingkampagne durchzuführen.

Von Commentarius

Das Video war ja ganz nett und es war ja nicht unrichtig was der junge Mann zum Besten gab. Ein klein wenig merkwürdig, dass der Kerl über alle Parteien gleichmässig seinen Groll streute, nur nicht über die Grünen. So ein Detail fällt aber andererseits gar nicht so auf, weil man sich denkt, dass er mit diesen sympathisiert und das nicht offensichtlich kundtun möchte. Dass das ganze Ding eine Marketingkampagne ist, daran denkt man eigentlich zunächst nicht.

Wer ist Rezo? Rezo gibt es natürlich wirklich. Er ist ein erfolgreicher Youtuber, sowie eine Handvoll anderer Youtuber, die ihr Geld mit Googles Videoplattform verdienen. Das heißt, nein, nicht nur mit Youtube, das ist gar nicht so viel. Das meiste Geld verdienen sie mit Werbung. Dazu werden diese Youtuber von einem Netzwerk unter Vertag genommen, die diesen jungen Menschen Aufträge vermittelt. In diesem Fall ist es die „Tube One“ die zu Ströer gehört. Ströer dürfte die größte Marketingfirma in Deutschland sein und operiert weltweit mit Milliardenumsatz.

Sieht so die Kampagne der „Grünen“ aus?

Die „Zerstörung der CDU“ könnte lediglich eine Werbekampagne von Ströer, auf die wir vermutlich so ziemlich alle hereingefallen sind, sofern wir nicht sowieso schon alle nach dem „cui bono“ fragen. Zumal viele der „Anschuldigungen“ wie die Faust aufs Auge passen, ist man hinterher schon etwas enttäuscht, dass Rezos Aussagen, alle ein „Fake“ sind und er dafür nur gut bezahlt wurde. Nichts von dem ist echt.

Loading...

Aufgrund der Indizien, weist vieles daraufhin, dass die Grünen der Auftraggeber sind. Klar ist, dass ohne Auftraggeber nicht produziert wird. Eindeutig ist das noch nicht geklärt, inwieweit die Grünen hier involviert sind, doch der Verdacht scheint sich zu verhärten. Natürlich könnte man es noch leichter den „Russen“ in die berühmten Schuhe schieben, welche Deutschland und die EU vernichten wollen. Wenn schon nicht mit „Atombomben“, dann halt psychologisch. Quatsch.

CDU außer Rand und Band

In der CDU rumort es aber gewaltig. So als hätte das „Marketinginstrument“ Rezo ins Hornissennest gestochen, verhalten sich die CDU-Mannen/innen. Das Babyface Philipp Amthor will ein Gegenvideo machen, die CDU hält es wahrscheinlich nur deshalb zurück, weil sich der „Kleine“ damit höchstens zum Affen machen würde. Generalsekretär Paul Ziemiak nimmt alles persönlich und fällt über den jungen Mann her, später bietet er sogar ein Gespräch an. Das wird es natürlich nicht geben, denn worüber soll Rezo sprechen? Über das Marketingprojekt und wie man die CDU erfolgreich am Nasenring vorführen kann?

Leider ist das alles nur ein Zeugnis darüber, das den Zustand der CDU insgesamt widerspiegelt. Die CDU ist eine traurige Gurkentruppe, die führerlos und kopflos – wie ein Huhn ohne Kopf noch ein paar Minuten weiterlaufen kann – bis sie in die „ewiggestrigen“ Jagdgründe der Vergessenheit gerät und das haben sie alle nur einer machtgeilen alten Frau zu verdanken, die sie mit einem erzliberalen Virus infiziert hat, der in einer christlich-demokratischen Partei nichts verloren hat… Entschuldigen sie, ich schweife vom Thema ab.

Hier auch noch ein interessantes Video vom „Gamesoftruth“, eine ehemalige Journalistin, welche noch mehr auf diese vermutliche Kampagne eingeht.

Was meinen Sie liebe Leser, ist Rezo das Produkt der Grünen?

Bitte unterstützen sie uns!

Wir konnten im Laufe der Zeit viele Leser dauerhaft für uns begeistern. Wenn Sie liebe Leser, uns dauerhaft unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX, Inhaber: Andreas Keltscha oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

12 KOMMENTARE

  1. Er hat aber auch gesagt, daß die AFD die einzige Partei sei, die die virtuelle Welt beherrscht und das ist eine richtige Erkenntnis, wenn sie auch von der gepämperten linken Seite kommt. Schade, daß die meisten Alten vom Internet wenig verstehen und die Jungen andere Adressen anvisieren, das müßte noch besser kanalisiert werden und was die Schwarzen und Roten anbelangt, da hat er völlig recht und hat sie richtigerweise blamiert bis auf die Knochen und das ist die Bestätigung nicht nur durch die Rechten sondern auch von Links und belegt die Unfähigkeit dieser Truppe, mit der man allenfalls noch einige Drittweltstaaten beeindrucken kann, andere Länder mit Sicherheit nicht mehr.

  2. Der Propaganda Countdown bis zur EU-Wahl hat perfekt funktioniert. Erst hat Klima-Greta vom Thema Migration abgelenkt und jetzt wird mit das Klima als größte Bedrohung gesehen. Dann kam das perfide Video über Strache. Der Anwalt Lansky ist laut der Rechercheplattform addendum ein Freimaurer. Die Russin hatte sich immer wieder Instruktionen über Kopfhörer geholt und anscheinend Strache regelrecht mit Fragen genau dorthin gebracht, wo seine Gegner ihn haben wollten. Und jetzt kommt noch dieser Youtuber, der einen Rundumschlag macht auf alle, aber die Grünen verschont. Diese drei Aktionen gewinnen als „Propaganda des Jahres“ ex aequo den ersten Platz!
    Die FPÖ gefährdet die von den Eliten, unter anderem Freimaurern, gewünschte Massenmigration. Der Anwalt Lansky ist ein Freimaurer, den der BVT Skandal schwer getroffen hat. https://www.addendum.org/bvt/lansky/

    • Was ein großes bullshit als Kommentar hier steht. Und der Artikel ist genau das was wir schon vor Monaten bei Artikel 13 hatten propaganda. Wie können wir ihn untergraben JA IST JA ALLES GEKAUFT. Wie zurückgeblieben kann man sein das man glaubt Migration wäre unsere größte Sorge. Wenn das Klima nicht ernster genommen wird kommen noch 1000mal mehr Menschen. Und schön das sie dann vll nicht mehr leben wenn das passiert aber ihre Kinder vll oder deren. Aber sie sorgen sich lieber nur über sich selbst und schreien erstmal gekauft migrations Problem. Gott wird mir schlecht wenn ich so viel Blödsinn lese.

      • Mir bleibt zu hoffen, dass Sie/Du nicht zu denen gehören, die schon länger hier leben. Sollte das allerdings der Fall sein, nehmen Sie Nachhilfe in einigen Fächern und vor allem, bleiben Sie freitags von der Straße weg, die Schulbank erscheint mir der einzig passende Platz.

  3. Blablabla wir können inhaltlich nichts entgegensetzten blablabla.
    Das ist alles was ich da rauslese.

  4. Was hat der Jungspund denn Neues gesagt, was einem kritischen Menschen, der mehr als nur GEZ/Mainstream-Informationen konsumiert, nicht bereits bekannt war. Mir beweist der Zuspruch bei jungen YouTubern ebenso wie die Reaktionen von CDU-Granden erneut, in welch desolaten Zustand Gesellschaft und die kritisierten Altparteien sind. Das Wahlmanipulation die vorrangige Absicht hinter diesem Machwerk von PR-Profis war, ist offenkundig, für mich ein Grund mehr, die Integrität des Jungen anzuzweifeln – er weiß sich allerdings zu verkaufen.
    In der Sache kommen z.T. Informationen, die an den Haaren herbeigezogen wurden. Da wird von einer Klimaerwärmung gefaselt, die bislang nicht stattgefunden hat – seit mind. 20 Jahren ist die Jahresmitteltemperatur konstant! Wenn ein CO2- Anstieg auf 385 ppm der Grund für eine zerstörte Zukunft unserer Jugend sein soll, dann haben die Klimawandel-Gläubigen noch nicht begriffen, welche wichtige Rolle dieses Spurengas z.B. bei der Photosynthese spielt.

    Dennoch, sorgen muss man sich um diese Jugend, die informationsblind, der Allmacht der Bilder erlegen ist, als Konsumrekruten heranwachsen, ihre Geschichte nicht kennen, die Gegenwart nicht begreifen und bei der Entwicklung der gesellschaftlichen Verhältnisse in BRD bzw. Europa in der Zukunft Veränderungen vorfinden werden, denen sie nicht gewachsen scheinen. P.S. Mein Tipp: Friday for biology, mathematics and politics – it’s better than Friday For Future.

  5. Wie könnt ihr in der Überschrift etwas feststellend fragen, und kurz darunter schreiben, dass die Frage aus der Überschrift so gar nicht gestellt werden kann, da der der Frage zugrunde liegende Sachverhalt überhaupt noch nicht geklärt ist? Das riecht doch sehr nach Clickbaiting…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here