George Soros vor EU-Flagge. Bild: Youtube

George Soros ist voll des Lobes für die Grünen. Sie seien die einzige kosequent pro-europäische Partei in Deutschland.

Von Michael Steiner

Auf der Online-Plattform Project Syndicate lobt der politisch aktive Multimilliardär und Globalist George Soros die Grünen in Deutschland. Sie seien die einzige konsequent pro-europäische Partei der Bundesrepublik. Die AfD hingegen hätte ihren politischen Zenit erreicht. Wäre er Deutscher, würde er wohl die Grünen wählen, wenn man sein Lob als Basis hernimmt.

„Die Grünen haben sich zur einzigen konsequent pro-europäischen Partei im Lande etwickelt, und sie legen in den Meinungsumfragen weiter zu, während die AfD ihren Zenit erreicht zu haben scheint“, so Soros darin. Zudem habe der Aufstieg der Alternative für Deutschland das politische System der Bundesrepublik destabilisiert.

Er hält das Bündnis aus CDU und CSU zudem für obsolet. „Doch kann das Bündnis nicht aufgelöst werden, ohne Neuwahlen auszulösen, die sich weder Deutschland noch Europa leisten kann“, sagte er. Doch für die Konservativen in der EU hat er scheinbar ohnehin nicht viel übrig.

So attackiert er die Europäische Volkspartei, welche die ungarische Partei Fidesz von Ministerpräsident Viktor Orban nicht ausschließen will. „Die EVP hat nahezu keine Prinzipien, wie sich an der Bereitschaft zeigt, die fortdauernde Mitgliedschaft der Fidesz-Partei zuzulassen, um sich ihre Mehrheit zu bewahren“, kritisiert der Milliardär und Spekulant.

Immerhin ist weithin bekannt, dass Orban und andere hochrangige Fidesz-Politiker im Migrationsbefürworter und -unterstützer Soros ein Feindbild sehen. Auch deshalb ist dessen Open Society Foundation in Ungarn unerwünscht.

10 KOMMENTARE

  1. Das er die Grünen Marxisten unterstützt dürfte klar sein, denn schon aufgrund seiner Vita hat er etwas gegen alles Nationale und dennoch liegt er in seiner Einschätzung falsch, denn Mitte rechts hätte ohne Merkel immer noch eine Mehrheit hierzulande, wenn man die Grünen, die Roten und die Dunkelroten ausschließt und das gleiche wird auch im EU-Parlament geschehen, dort werden die Schwarzen schmilzen, die Roten von Fraktionsstärke zwei auf drei verwiesen und die neue Rechte wird diesen Platz einnehmen und die linken Gesellen werden dann ebenfalls in der Minderheit sein und das einzige was die Rechten noch daran hindert aktiver im EU-Parlament zu werden ist der zur Zeit noch fehlende gemeinsame Nenner und was die AFD angelangt, so geht er von einer falschen Annahme aus, sie hätten den Zenit erreicht, das Gedankengut ist zu Recht viel weiter verbreitet als er annimmt, es fehlt lediglich der Anlaß breite Massen umschwenken zu lassen, denn die Deutschen sind halt aufgrund ihrer Vergangenheit weniger experimentierfreundlich und das ist der einzige Grund, warum sie sich nicht massiv wehren, obwohl es schon längst angesagt wäre.

  2. „George Soros ist voll des Lobes für die Grünen.“

    weil er sie bereits in der Tasche hat. Ha, ha, . . . . . und sie ihm nachhaltig aus der Hand fressen.
    Beispiel einer gelungenen Anfütterung.

  3. Herr Soros,ein Amerikaner,jüdischen Glaubens mit ungarischen Wurzeln ist einer der größten und erfolgreichsten Finanzspekulanten dieser unseren Welt , nach political correctness natürlich private equity Investor. Dagegen ist grunsätzlich nichts einzuwenden.
    Dieser Erfolg wird für mich aber zum Verbrechen, wenn er diesen durch absolutistische, egomane Rücksichtslosigkeit mit seinen finanziellen Möglichkeiten erzwingt. Dieses Vorgehen zieht sich durch seine Spekulantenbiographie, in volks-,wie privatwirtschaftlichen Bereichen, also makro und mikro-ökonomisch. Alle Parteien, ob schwarz,blond oder grün werden von ihm eingesetzt um SEINE Ziele zu erreichen. Für mich eines der genial gefährlichen sozio-emphatisch erscheinenden Menschenfresser.
    Aber auch hier gibt es einen Hoffnungsschimmer – sein Alter. Und somit wird auch hier die banale aber unschlagbare Lebensweisheit eintreffen : „alles ist endlich“.

  4. Keine andere Partei hat so viele Soros-Lobbyisten in den EU-Gremien.

    Hat er die Grünen gar „erfunden“?

    Zumindest sprudeln seine Gelder reichlich in deren Taschen. Sie sind ein willfähriges Instrument seiner perfiden, menschenverachtenden, zerstörerischen, krankhaften Phantastereien.

    • Von seinesgleichen sicher, denn sie haben medial über die ganze Bandbreite Mainstream -Medienlandschaft marketing a mas kostenlos zugeschaufelt erhalten.
      Ohne dies wären die Grünen mit ihrem Schmäh gleich wieder in der Versenkung gelandet, wo sie rauskamen und hingehörten.

      So läuft das wenn man eine Kiste Äpfel die erste handvoll Angefaulten nicht entfernt.
      Heute ist ein ganzes Lagerhaus davon ungenießbar.

    • Gar nichts.
      Er empfiehlt nur jene,die seinen Interessen am nähesten stehen.
      Das bringt uns aber auch näher, wo die Grünen tatsächlich stehen (sollten). Vor einer Wand und bei drei wird geschossen.

  5. Solange er nur eine Stimme abgibt und nicht Millionen Stimmen für seine Lieblinge kauft, ist nichts einzuwenden. Vielleicht findet er endlich eine Beschäftigung, die ihm mehr gefällt als eine fantastische Vorstellung von einer idealen Erde durchzusetzen.

  6. Warum sollte Soros eine andere partei wählen, als die, die seine Vorstellungen in einem politischen Anzug daherbringt. Bezahlen tut er die Grünen doch eh!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here