Der Rassemblement National von Marine Le Pen ging bei der Europawahl als stärkste Partei hervor. Macron muss sich geschlagen geben.

Von Michael Steiner

Laut dem französischen Innenministerium hat der Rassemblement National (RN) von Marine Le Pen nach Auszählung aller Stimmen die Macron-Partei „REM-MoDEM“ deutlich geschlagen. Mit 23,43 Prozent der Stimmen liegt die Rechtspartei vor der liberalen Regierungskoalition, die nur 22,31 Prozent für sich verbuchen konnte.

Drittstärkste Kraft wurden die französischen Grünen (EELV), die 13,42 Prozent der Stimmen erhielten. Die Mitte-Rechts-Partei LR-LC erhielt demnach 8,48 Prozent, die linke FI 6,31 Prozent und die linkspopulistische Koalition PS-PP-ND 6,18 Prozent. Alle anderen der insgesamt 34 Parteien/Parteienkoalitionen konnten nicht genügend Stimmen auf sich vereinen, um ins Europaparlament einzuziehen.

Marine Le Pen sprach am Sonntagabend von einem „Sieg des Volkes“ und forderte Macron auf, die Nationalversammlung aufzulösen. Doch im französischen Präsidentenpalast denkt man nicht daran, einen Kurswechsel einzuläuten oder gar Neuwahlen anzuberaumen.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

2 thoughts on “Le Pen: „Sieg des Volkes“”

  1. Die sind mit einem Fragezeichen zu versehen, denn konservativ sieht anders aus und das sind stramme Nationalisten im Sinne von Frankreich zuerst und das schafft alte Anymositäten, das gleiche gilt auch für Polen, denn beide sind keine großen Freunde von Deutschland, sie brauchen uns, mehr aber auch nicht und am liebsten wären sie beide Köche und das Kellnern würden sie gerne den anderen überlassen und demzufolge werden wir keine einheitliche Front gegen den politischen Gegner erleben, im Gegenteil, wir müssen aufpassen daß sich nicht eine neue Front gegen uns aufbaut, das wäre zu allem Überdruß noch das schlimmste was uns wiederfahren kann.

  2. Wenn man es noch nicht begriffen hat, der Rassemblement National eine Sammelbewegung, die den Menschen vom rechten und linken Rand wieder in die Mitte der Gesellschaft holt, dabei die französische Verfassung achtet und ebenso das verbindliche Völkerrecht. Eine solche Bewegung gibt es in Polen nicht. Auf deutschem Boden aber schon den Bund Volk für Deutschland. Da aber gerade die Deutschen den Rattenfängern und Neppern, Schleppern, Bauernfängern unterliegen zudem auch noch der opportunistischen Opposition, ist der Bund Volk für Deutschland derzeit tatsächlich eine Randgruppe. Erst wenn das deutsche Volk begreift, dass es eine volksherrschaftliche Verfassung bedarf, um sich selbst bestimmen zu können, wird es die Fremdbestimmung, die die Marionetten im Auftrag ausführen, beenden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.