Die Tragödie Venezuelas ist die Tragödie der USA

„Wenn ich vom Mars herunterblicken würde und keinen Hund in diesem Kampf hätte, könnte ich sagen, dass es eine angemessene Strafe für die schiere Dummheit der Trump-Bande wäre.“

Von Lawrence Wilkerson / Antikrieg

In Kenntnis dessen, was ich über den Versuch meiner eigenen Regierung weiß, den venezolanischen Präsidenten Hugo Chavez im Jahr 2002 aus dem Amt zu werfen, war ich nicht überrascht, als die Trump-Administration die Bemühungen kürzlich erneuerte, insbesondere als solche Erzverteidiger lateinamerikanischer Rechte wie Elliott Abrams, Marco Rubio und Rick Scott – ganz zu schweigen von John Bolton – begannen, auf der Gehaltsliste des Weißen Hauses aufzutauchen.

Da ich auch weiß, dass für Trump das, was in Venezuela geschah, keinen Pfifferling zählte, sondern dass er sich auf das konzentrierte, worauf er sich immer konzentriert, nämlich auf die Innenpolitik, wusste ich, dass es diesen Untergebenen erlaubt sein würde, Chaos zu schreien und die Kriegshunde in Venezuela von der Leine zu lassen, solange das dazu führt, dass Floridas Wahlstimmen für Trump im Jahr 2020 gesichert sind.

Was ich nicht wusste – aber im Rückblick auf 2002 hätte wissen sollen – ist, wie völlig inkompetent die CIA den „sanften Staatsstreich“ abwickeln würde, den ihre Führer Trump versprochen hatten. Die Ereignisse der letzten Tage haben die Inkompetenz und die wahren Beweggründe von Trumps Lakaien in Venezuela deutlich gezeigt, von der Garnelen-Lust nach Kuba Marco Rubios über den bombastischen ehemaligen Gouverneur von Florida Rick Scott bis hin zum begnadigten Verbrecher Abrams, zum schwächlichen und völlig inkompetenten Juan Guaido und seinem Geldgeber Leopoldo Lopez in Caracas. Was für eine Besatzung die die GOP aufstellen kann!

Lesen Sie auch:  Trumps letzte Chance, dem tiefen Staat den Mittelfinger zu zeigen

Und sie haben vielleicht die Kriegshunde losgelassen.

Loading...

Und sie lassen sie in eine potenziell erstklassige Katastrophe geraten – genau wie Somalia 1992, Irak 2003, Libyen 2011, Syrien 2012, Afghanistan heute und gestern und so weiter und so fort.

Ich kenne das venezolanische Militär; ich habe einige von ihnen ausgebildet. Es ist nicht der übliche „Ich will duschen, nachdem ich sie getroffen habe“-Haufen, wie ich zum Beispiel das honduranische Militär beschreiben würde. Stattdessen sind sie angemessen professionell, kennen das historische Engagement Venezuelas für die Demokratie und sind ausreichend kompetent bei ihren Tätigkeiten. Sie sind stolz darauf, dass sie nicht Panama sind, d.h. ein Land, in das die USA über Nacht Fallschirmjäger schicken, mehrere tausend töten, einen Drogenhändler schnappen und gehen können.

Wenn das US-Militär in Venezuela eintrifft, wird die Mehrheit von ihnen auf die Hügel gehen – sehr beeindruckende Hügel mit dschungelartigen Kulissen – und sie werden töten, von Zeit zu Zeit Gefangene machen und im Allgemeinen für immer ausharren oder bis die „Gringos“ gehen. Wir erinnern uns vielleicht daran, wie die Nordvietnamesen und die Taliban dies erreicht haben; nun, die Venezolaner werden es auch so machen.

Wenn ich vom Mars herunterblicken würde und keinen Hund in diesem Kampf hätte, könnte ich sagen, dass es eine angemessene Strafe für die schiere Dummheit der Trump-Bande wäre. Man könnte laut schreien, während sich der Sumpf entwickelt: „Lass dich jetzt wählen, Mr. Reality-TV-Mann!“

Aber das Blutvergießen in Venezuela – militärisch und zivil – und die Toten und Verwundeten US-Marines und -Soldaten werden diesem alten Soldaten keinen Trost spenden. Stattdessen wird ein solches Ergebnis mich den schweren Fehler unserer Gründerväter bei der Gründung des Wahlkollegs noch tiefer bedauern lassen, weil sie das Volk in der Demokratie fürchteten.

Lesen Sie auch:  Saudi-Arabien heuert Armee von neuen Lobbyisten in Vorbereitung auf Biden an

Mach weiter, Trumpster. Du wirst dieses Staatsschiff bald genug untergehen lassen.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.