John Bolton. Bild: Flickr / Gage Skidmore CC BY-SA 2.0

Washington erhöht den Druck auf Kuba und Venezuela, indem neue Sanktionen gegen die beiden Länder verhängt werden.

Via PressTV

Der Nationale Sicherheitsberater der Trump-Administration, John Bolton, hat eine Reihe neuer Sanktionen gegen Kuba und Venezuela angekündigt, da die Regierung von Donald Trump den Druck auf den venezolanischen Präsidenten Nicolas Maduro und die Länder, die ihn unterstützen, verstärken will.

Bolton sagte am Mittwoch in einer Rede vor einem Verband von Veteranen der gescheiterten Invasion in der Schweinebucht von 1961, dass die USA fünf Namen, die mit dem kubanischen Militär und den Geheimdiensten in Verbindung stehen, zu ihrer Sanktionssperrliste hinzufügen, darunter die militärische Fluggesellschaft Aerogaviota.

Er sagte, Washington plante neue Beschränkungen für Rücküberweisungen nach Kuba und Änderungen, um die Verwendung von Transaktionen zu beenden, die es Havanna ermöglichen, Sanktionen zu umgehen und Zugang zu harten Währungen zu erhalten. Er kündigte auch neue Sanktionen gegen die Zentralbank Venezuelas an, um den Zugang zu US-Dollar zu sperren.

Die Ankündigung der neuen Sanktionen erfolgte nur wenige Stunden, nachdem die Trump-Regierung erklärt hatte, ein seit langem bestehendes Verbot für US-Bürger aufzuheben, um Klagen gegen ausländische Unternehmen zu erheben, die Immobilien benutzen, die von der kommunistischen kubanischen Regierung seit der Revolution von Fidel Castro 1959 beschlagnahmt wurden.

Die von Staatssekretär Mike Pompeo angekündigte bedeutende politische Wende könnte Hunderttausende von Rechtsansprüchen im Wert von mehreren zehn Milliarden Dollar einbringen. Es ist beabsichtigt, den Druck auf Havanna zu einer Zeit zu verstärken, in der Washington ein Ende der kubanischen Unterstützung für Maduras Maduro fordert.

3 KOMMENTARE

  1. Zitat:
    Washington erhöht den Druck auf Kuba und Venezuela, indem neue Sanktionen gegen die beiden Länder verhängt werden.

    Hmmm….ich wußte gar nicht das eine Stadt sprechen bzw. handeln kann, sowas ist doch Menschen vorbehalten und keine Städte oder Staaten.
    Ich selbst habe noch NIE einen Staat bzw. Land und sStädte sprechen hören !
    😀
    Eigentlich sollte der Titel wohl so lauten:
    Bolton, der Lakai von Trumps-Gnaden, erhöht den Druck auf Kuba und Venezuela, indem neue Sanktionen gegen die beiden Länder verhängt werden.
    😉
    So wäre die Überschrift wesentlich treffender und nicht wie olch ein voriges Geschwurbel.

    Und nun zum Thema Bolton !
    Dieser senile und durchgeknallte alte Mann gehört eigentlich in die Psychiatrie wenn man alle seine Aussagen so mitbekommt die er getätigt hat !
    Er hat Verhaltensstörungen und ist zudem auch noch Intelligenz- und Wahrheitsresistend.

  2. Die Leute, die heute das Sagen in den USA haben zeigen sich lernresistent.
    Einmal wird ihr Gebaren, das bald für jedermann durchschaubar, richtig ins eigene Auge gehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here