In einer Frage & Antwortstunde erzählte der Papst den im Vatikan versammelten Schulkindern: „Migranten bringen den Reichtum einer multikulturellen und multiethnischen Welt mit sich“.

Von Redaktion

„Danken wir Gott für eine multiethnische und multikulturelle Gesellschaft, weil der Dialog zwischen Kulturen, Personen und Ethnien unser Reichtum ist“, sagt das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche, Papst Franziskus zu den Kindern, berichtet das Portal „Voice of Europe„.

„Multiethnizität“ und „Multikulturalismus“ sind das Wasser des Lebens, das im Gegensatz zu destilliertem Wasser lecker ist und den Durst löscht. „Migranten sind nicht so zu fürchten, als wären sie die Pest. Migranten sind keine Kriminellen, genauso wie die Mafia nicht von den Nigerianern erfunden wurde“, führte der Papst weiter aus. „Die Mafia gehört uns, sie ist in Italien entstanden: Sie gehört uns“, sagte der Papst und fügte hinzu: „Wir haben alle die Chance, Kriminelle zu sein.“

„Migranten sind diejenigen, die uns immer Reichtum bringen. Europa selbst wurde von Migranten gemacht! Die Barbaren, die Kelten…“, fuhr er fort. „Alle diese kamen aus dem Norden und brachten ihre Kulturen mit. Europa ist auf diese Weise im Kontrast der Kulturen gewachsen. “

„Aber heute, gibt es die Versuchung, eine Kultur der Mauern zu errichten…, Mauern, Wände im Herzen und auf der Erde zu errichten, um diese Begegnung mit anderen Kulturen, mit anderen Menschen zu verhindern“, beklagte Franziskus. „Und wer eine Mauer erhebt, wer auch immer eine Mauer baut, wird als Sklave in den von ihm gebauten Mauern enden – ohne Horizonte“, warnte der Bontifex.

Rassismus sei für Franziskus offensichtlich eine Krankheit, die geheilt werden muss: „Wenn ich ein rassistisches Herz habe, muss ich mich selbst untersuchen und umkehren.“ Er drängte darauf, Migranten aufzunehmen, zu begleiten und zu integrieren, denn durch die Aufnahme von Migranten werde man reicher und wächst.

Der Heilige Vater drängte auch darauf, die Lehrer und die Jugendlichen zu ermutigen, verschiedene Menschen kennenzulernen, in der Kultur der Begegnung und mit den Unterschieden zu wachsen.

Er beklagte eine wachsende Kultur der Gleichgültigkeit in der westlichen Welt. Er bezeichnete Gleichgültigkeit als „Tyrannei“ und sagte, es sei aus dem Relativismus geboren, der „was mein ist, ist mein“ betrachtet, lässt jede Gewissheit aus. Aus dieser Kultur der Gleichgültigkeit werde Fundamentalismus und der sektiererische Geist geboren, warnte Papst Franziskus abschließend.

Auf welcher Seite der Papst steht, sollte somit endgültig bekannt sein. Was der Papst aber übersieht, ist, dass diese seine Sichtweise, sich irgendwann gegen die römisch-katholische Kirche selbst wenden wird. Diese Kirche ist dabei – so wie auch andere Institutionen – sich selbst abzuschaffen.

19 COMMENTS

  1. Daß Migranten immer Reichtum bringen scheint für einen Argentinier europäischen Ursprungs klar zu sein.
    Diejenigen die die Welt von Europa aus kolonisiert haben waren im Grunde genommen ebenfalls Migranten. Um ihr Leben so zu gestalten können wie sie es es von zu Hause gewohnt waren und ihrem Gönnern die ja die Finaziers waren genüge zu tun haben diese die indigenen Völker zum größten Teil umgebracht und die Rohstoffe werden bis heute gestohlen.
    Wie es bei uns mit den Migranten wird und wer dabei reich wird kann nur vermutet werden, es sind ziemlich sicher die Nachfahren der damaligen Finanziers.
    Ein MIgrant ist immer ein Eindringling, egal aus welchem Grund das Aufnahmevolk bestimmt wer eindringen, sich niederlassen darf oder auch nicht. Es kann keine übergeordnete Stelle geben die das zu bestimmen hat. Mag ganz rechts klingen ist es jedoch nicht! Die Selbserhaltungsfähigkeit eines Volkes steht über dem Recht auf Asyl denn ohne diese geht alles zu Grunde.

    • Die Hintergründe eines zivilisierten Immigranten aus Italen, der seinerzeit nach Argentinien einwanderte und jene eines ungebildeten buchstäblichen Abhauers aus Afrika aus niedrigsten Beweggründen nach Italien im Jahre 2015 können in kleinster Weise in Zusammenhänge oder die ähnliche Tonlage gebracht werden.
      Sogar Dur und Moll haben noch mehr gemeinsam.

      • Ist doch einfach. Selbstverständlich bringen mehrere Kulturen Multikultur mit sich. Blubb.
        Assimilation vernichtet diese.
        Also kann der „Reichtum“ nur bestehen bleiben, wenn man ihn da lässt, wo er – durchaus auch geographisch und klimatisch etc. – bedingt entstanden ist.
        Was sollen derart sinnlose Diskussionen?!
        Kindergarten. Die hohen Lederstiefel in der Wüste können gegen Schlangenbisse schützen. Der „kulturelle Reichtum“ schützt aber gegen pathologische Lügner aus der Kleptokratie rein gar nicht. Und vice versa.
        Deswegen sind die aktuellen Politdarsteller Nacktküken. Baby-Geblubber statt „Argumente“.

    • „Argentinier europäischer Herkunft“

      Was die Menschen auch wissen sollen, diesen Papst war der Katholischen-Anführer von Argentinien in Jahren 1976-1983, damals wurden Linksgerichtete Politiker, Intellektuelle, Künstler, Lehrer, auch Geistliche wurden verfolgt, gefoltert und ermordet. Menschenrechtsorganisationen gehen von 30.000 Opfern aus.

      in ein Katholischen Land passiert nix ohne Einwilligung von der Oberster Priester, damals war er, der heutige Papst Franziskus dieser Mann.

      Ein Mensch der zugesehen hat wie 30.000 Menschen gefoltert wurden und danach aus Flugzeug ins Meer geworfen wurden, kann kein guter Mensch sein.

  2. Selbst der Schwert-Bischof wettert über den NWO Papst;
    Und der hat mehr profundes Wissen als unsereins was die röm. kath. Kirche erschüttert.

    • Der Schwertbischof ist einfach nur Gut drauf und erzählt die Wahrheit, so wie diese Welt nunmal ist.
      🙂
      Leider einer der wenigen Kämpfer für das Gute.

  3. Das waren, wenn man so will die ersten Globalisten durch ihren weltweiten Missionierungseifer, immer im Schatten der Mächtigen und ohne Rücksicht auf Verluste, denn ihre Intention ist die gleiche wie die des Islams, nämlich die Weltherrschaft und da haben sie den Muslimen derzeit noch einiges voraus und wo und wie diese Ausbreitung stattfindet ist denen egal, hauptsache ihre Interessen werden gewahrt und demzufolge ist es nicht verwunderlich, wenn sie auch auf Zuwanderung bedacht sind, die Kirchen sind hierzulande leer und mit den Neuen kann man sie wieder füllen und in deren Heimat dürfte die Produktion des Nachwuchses kein Problem sein und somit gibt es für sie immer Nachschub, egal wie der aussieht und wie er sich verhält, der Mammon und die Macht hat oberste Priorität und diesem Ansinnen, gepaart mit der Zusammenarbeit mit der Politik ist nur schwer etwas entgegen zu setzen und wollen wir hoffen, daß dadurch bei uns hierzulande unser seitheriges Weltbild nicht zusammen bricht, das wäre furchtbar und dafür muß man auf legale Art dagegen kämpfen, von nichts kommt nichts.

  4. Ethnopluralismus bedeutet in der Tat Vielfalt, Multikulturalismus hingegen die perfideste Form des Genozids und somit die unwiederbringliche Vernichtung derselben. Am Ende dieser unnatürlichen Gesellschaftsform stehen totale Gleichschaltung, Versklavung, Zerstörung und Tod, ein Prozess, der im 20. Jahrhundert als Kommunismus unrühmliche Bekanntheit erlangt und bereits über 100 Millionen Experimentalopfer in Massengräber befördert hat.

    • Den Film von Opfern von Religionen und Politk geht ja noch immens weiter !
      Die USA hat mehr als 180 mil. Opfer vorzuweisen, der Islam mehr als 300 mil. Opfer, die Franzosen, Engländer, Spanier, Russen und auch Portugiesen spielen auch in dieser Liga mit.
      Aber wir Deutschen müssen uns jeden Tag mit dem Kult der Schuldigen rumschlagen.

  5. Ein bisschen recht hat er schon: Reichtum an Messern und deren tägliche mehrfache Anwendung!
    Und dann noch einen Reichtum: 2018 haben diese Bereicherer 10 Milliarden geschenktes und von den Einheimischen sauer verdientes Steuergeld nach Hause geschickt!!
    Er soll den Mund halten von Sachen von denen er KEINE Ahnung hat! Soll er sich um die Kinderschänder in den Reihen seiner „Schäfchen“ kümmern!!!!

  6. Naja, man sieht ja wie der Reichtum der goldigen Fachkräfte aussieht: > Abzocken, Verarschen, Messern, Unterdrücken und Vergewaltigen < !
    Der falsche Prophet Franziskus, auch genannt der schwarze Pabst (Jesuit), hat nun seine Macht erreicht um seine verblödeten Schäfchen weiterhin zuverarschen.
    Ich selbst wurde katholisch erzogen und konnte NICHTS dagegen tun als Kind, aber ich habe schon seit gut 15 Jahren diese satanische Angelegenheit endgültig abgelegt !
    Hat zwar gedauert bis ich geblickt habe was es mit dem sogenannten Christentum auf sich hat und bin kein verblödetes Schäfchen mehr.

  7. Wenn alles sooo schön ist, hätten die Italienischen Bürger keine Probleme, und keinen Salvini….und Wirtschafts Flüchtlinge werden auch nicht mehr ins Land gelassen.
    Was redet der Papst da!! Im übrigen sind genau solche Leute auch Drahtzieher der Wanderung.

  8. Jede Hochkultur war nicht Multikulturell. Es wurden immer ethnische Grenzen gezogen außer beim Handel. Mit der der Multikulturellen Lebensweise wurden Gene des stärkeren durchgesetzt. Sodaß die Souveränität der ethnischen Stämme unterwandert und im schlimmsten Fall durch technisch oder agressivere Kulturen ins Nirvana geschickt wurden. Deshalb gab es schon immer seit tausenden von Jahren Reichsgrenzen um die eigenen Ethnien zu schützen. Es ist ein natürliches Gesetz und die Natur ist Gott. Nur eine setzt sich gegen jede Regel darüber hinweg und diese „Göttin“ heißt Merkel. Auch sie wird wie der einst sich selbstzerfleischende Nero im Rauch aufgehen. Die Kirche samt ihrem desaströsem Kurs mit ihrem satanischem Papst ist in Punkto Glaubwürdigkeit am Ende.

  9. Für die NWO ist es ja notwendig, daß man alle Nationalstaaten zu einem Staatencocktail mischt, damit man einen einzigen Erdenstaat, eine Regierung, eine Sprache, eine Erdenreligion, eine Währung, bald geschaffen hat. Herrschen werden die, die das bisher getan haben, und die Erde wird immer ärger krampussischer werden,. denn Besseres kommt selten nach. Machtideen werden immer unrealistischer….Nachdem dem Vati can ein Großteil der Erde sowieso schon immer gehörte, ? wem gehört die übrige Erde??, und auch heute noch Grundbesitz gerafft wird oder für 99 Jahre verpachtet wird, steht der Vc an der Spitze der NWO-Befürworter. Warum sieht man das nicht? Die Bibel hat sicher Nichts über eine NWO geschrieben. Oder??? Gibt es bald auch ein Einstaaten-Disseits und Einstaaten-Jenseits? Und eine Einstaaten-Hölle? Vielleicht auch ein Einstaaten-Paradies??? Was steckt hinter den nicht eingeladenen Gästen wirklich?????????Mission? Kampf der Götter dann um die Ein-Gott-Erdenstelle???Warum werden Menschen für unheimlich blöd gehalten?????

  10. Dieser Kommunist im Papstgewand ist der antichristlichste Papst den es je gab.
    Anstatt sich um die vielen Millionen Christen zu kümmern, die weltweit verfolgt, gedemütigt und ermordet wurden und werden, küsst er lieber die Füße ihrer schlimmsten Feinde.
    Pfui Teufel

  11. „Rassismus sei eine Krankheit…………….“ – In Anbetracht dessen, dass der Gott, dessen Stellvertreter auf Erden er vorgibt zu sein, natürliche Vielfalt auch in Form von Rassenvielfalt geschaffen hat, möge er seine Worte in Zukunft sorgfältiger wählen.

    „Es ist eine moralische Pflicht für jede Rasse, ihre Stärke zu steigern, damit sie helfen kann, das Gleichgewicht der kräfte in der Welt zu erhalten.“ – Zitat R.Tagore

  12. Religion ist kollektiver Wahnsinn sagte Nietzsche und damit hat er Recht. Der Papst ist Jesuit, das sind die Humanisten die mit den Dominikanern die Inquisition durchgezogen haben. Der Sprecher des Vatikan sagte, wir haben sechs Milliarden Menschen zu viel auf dieser Welt. Natürlich bringen Migranten Reichtum für die Diakonie, das Rote Kreuz usw. Ein Mörder und Kindervergewaltiger der 2014 in Brüssel wegen Mordes, Vergewaltigung zweier Mädchen und Kindeshandel verurteilt wurde sagt uns, was wir zu denken haben. Dr. Alberto Rivera, Ex-Jesuitenpriester und Bischof sagte, die Jesuiten kontrollieren die Wissenschaft und die weltliche Macht, alle Politiker werden weltweit orchestriert. Er sagte auch in demselben Beitrag auf youtube, wir haben Lincoln und Kennedy ermorden lassen. Der Islam ist eine Kreation des Vatikan. Rassismus ist keine Krankheit sondern Selbstschutz, jeder Fuchs verteidigt sein Revier. Sie bestimmen unsere Zukunft, diese ist Depopulation, totales Chaos, Finanzcrash, dritter Weltkrieg, Hungersnot und Elend. Sie bestimmen dann die Lösung für etwas zum Fressen werden sie alle Lösungen akzeptieren. Wie sagte Carl Friedrich von Weizsäcker sie sind des Denkens entwöhnt und darum werden die Dinge ihren Lauf nehmen.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here