Bundeskanzlerin Angela Merkel, soll bis 2021 Kanzlerin bleiben - Bild: Flickr.com / BM für Verkehr und digitale Infrastruktur CC BY-ND 2.0

Angeblich soll sich eine große Mehrheit der Bundesbürger wünschen, dass Angela Merkel bis zum Ende der Wahlperiode im Oktober 2021 Bundeskanzlerin bleibt. Viele ersehnen sich das Datum ihres politischen Ausscheidens rascher herbei.

Von Commentarius

Zumindest ergab das eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar Emnid im Auftrag des Nachrichtenmagazins „Focus“, berichten mehrere freie Medien. Demnach sagten 70 Prozent der Befragten, Merkel möge ihr Regierungsamt bis zum Ende der Legislaturperiode behalten.

19 Prozent der Befragten sprachen sich dafür aus, dass sie es vorher an CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer abgibt, 11 Prozent machten keine Angabe.

Das zeigt genau zwei merkwürdige Dinge auf, die für die Union eher nicht günstig sind:

Loading...
  1. Was wird man in der CDU – aufgrund der immer noch hohen Zustimmung für Merkel – tun, wenn sie wirklich abtritt. Da könnte die Partei aufgrund eines Vakuums in eine Depression stürzen.
  2. Man kann ganz gut erkennen, dass AKK nicht imstande sein wird, die Kanzlerin nur annähernd zu ersetzen. Da muss sich Kramp-Karrenbauer noch sehr bemühen um von den Wählern als Merkel-Abklatsch anerkannt zu werden.

Am höchsten ist die Zustimmung unter den Anhängern der Unionsparteien (88 Prozent). Gefolgt von Linken-Anhängern (86 Prozent), Grünen-Anhängern (83 Prozent) und SPD-Anhängern (77 Prozent). Anhängern der FDP wünschen sich zu 67 Prozent, dass Merkel ihre Kanzlerschaft bis zu Ende ausfüllt.

Lediglich die Anhänger der AfD sind laut Kantar Emnid mit 58 Prozent mehrheitlich dafür, dass Merkel ihr Amt vor dem Ende der Wahlperiode abgibt.

Merkels Politik ist linke Politik

Hier ist die riesige Zustimmung der Linken und Grün-Wähler sehr interessant. Das zeigt auch welche Politik Merkel in der CDU eigentlich durchgedrückt hat: keine konservative, sondern nämlich eine linke „Willkommenskultur“, die den Linken gut zum Gesicht steht und die natürlich diese idiotische – und in Bezug auf das deutsche Volk – rücksichtslose Politik Merkels bis zum Sankt Nimmerleinstag unterstützen würden.

Immerhin 19 Prozent kann man zu einer vernünftigen Masse zählen, die schon länger von der Kanzlerin genug hätten. Spekulationen darüber gebe es, dass sie nach den Europawahlen ihren „ausgemerkelten“ Hut nehmen würde. Das wäre zwar zu begrüßen, nur zu erwarten ist das eher nicht.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

12 KOMMENTARE

  1. Typen vom Schlage Karl Martells oder Prinz Eugen von Savoyen wären mir weit sympathischer und vielleicht können wir noch hoffen, sie ist bereits Geschichte ohne zukünftige Beachtung, manchmal dauert es halt länger ein Übel aus der Welt zu bekommen, aber wie sagt man so schön, Vorfreude ist die schönste Freude, warten wir die Entwicklung ab, die ist derzeit nicht so entmutigend, wie es die Presse darstellt, noch können wir hoffen.

  2. Hier wird uns ein Musterbeispiel für die „Behauptung“ präsentiert, dass die öffentliche Meinung gemacht wird. Wenn uns die QualtätsMedien in der kommenden Zeit gebetsmühlenartig dass Märchen (wie ich meine) vom Wunsch der „Mehrheit der Bürger“ um die Ohren hauen, M. soll Kanzlerin bleiben, so ist es fortan präsent im Kopf derer, die unterhalten werden wollen und über Politik nicht weiter nachdenken. Sie machen entsprechend auch ihr Kreuzchen an der gewünschte Stelle.

  3. Es ist für einen vernunftbegabten Mensch einfach nicht zu fassen, wie eine so große Menge Menschen für das Merkela weiter an der Spitze ist. Aber gibt es eine Alternative? Keinesfalls in der jetzigen Parteienlandschaft der BRiD. Denn all diese verdingen sich einem rechtsungültigen GG, da der verfassungsgebende Kraftakt, der seit 1990 in der neuen Präambel zum GG steht, erstunken und erlogen ist. Damit verdingen sie sich aber dem Besatzungsrecht, dass in den Art. 79, 120, 125, 130, 135 a & 139 festgehalten ist. Obendrein haben sich die Bundestagsparteien am 26.04.18 , ja auch die Linke Hand in Hand mit der AFD dem zionistischen Regimes Israels unterworfen. Was aber kann dagegen getan werden um Besserung zu bringen? Es bedarf der selbstbewussten Eigenverantwortung des deutschen Volks um sich damit auf der Grundlage des Selbstbestimmungsrecht der Völker aus den zwei Menschenrechtspakten eine volksherrschaftliche Verfassung zu geben, damit könnte man tausende von Dingen regeln, die derzeit im argen sind, im argen bleiben, wenn das deutsche Volk nicht endlich verbindliches Völkerrecht annimmt und einhält, im Gegenteil und es deutet sich schon seit langer Zeit an, es immer schlimmer werden wird.

    • Information allein würde nicht ausreichend sein, der Masse der Landsleute die gegenwärtige juristische (völkerrechtliche) Lage der BRD nahe zu bringen, man würde auf Unglaube stoßen. Die Konditionierung über die Generationen hat zu gewissen Schieflagen im Bewußrsein der Menschen geführt, weshalb ich keine Möglichkeit sehe, dass Deutschland aus eigener Kraft die notwendigen Schritte unternimmt.

  4. Es kommt immer darauf an, wo man, wen nach seiner Meinung fragt.
    Befrage die entsprechende Klientel und du wirst das gewünschte Ergebnis bekommen.
    So läuft das und nicht anders.

  5. Wer Umfragen und Statistiken glaubt, sollte besser Märchenbücher lesen. Die meisten Leute sagen nicht die Wahrheit, weil sie sich nicht trauen. Muß man man einen „Nicht trau-Faktor“ einrechnen und außerdem daran denken, daß es Manip gibt…. Ganz gleich wie, ändern wird sich nichts. Was geplant ist, wird verwirklicht. War wahrscheinlich die ganze Geschichte hindurch so. Sind die Menschen fest in der Hand von XXXX.

  6. Wie war das mit diesem Faktor bei Umfragen und der Annahme….die für Merkel-Stimmer sind naturverbundene Menschen und viel in der Natur unterwegs….oder waren das die Grünen-Stimmer und somit bei Umfragen unter repräsentativ…..die bekommen einen Faktor von 10 oder 20…. die Gegen-Merkel-Stimmer, wie die nur daheim im dunklen Wohnzimmer sitzen bekommen den Faktor 0,1……. und schwups die wupp….. die Mehrheit will Merkel weiter als Kanzlerin….

  7. Was fürn kompletter Schwachsinn! Die Mehrheit der DEUTSCHEN Bürger hätte die Mutti aller Probleme lieber heute los als morgen! Wer um alles in der Welt will denn schon einen Landesverräter als Kanzler! Könnt euch eure Nazimethoden, eure hirnrissige Popaganda sparen denn die einzigen die ihr hier verascht seit ihr selber…
    Merkel gehört weggesperrt!

  8. Der Artikel ist abgrundtief verlogen, nichts als billige Propaganda. Wäre schön, Solches nicht mehr lesen noch hören zu müssen.

    „Merkels Politik ist linke Politik“
    Falsch! Merkels Politik ist anti-deutsche und anti-europäische Politik.

  9. Merkel will die Mehrheit sogar bis 2021 haben? welches blöde Arschloch bringt denn diese unverschämte Verlogenheit daher?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here