Von kinderfressenden Deutschen im Ersten Weltkrieg über die Brutkastenlüge für den Irakkrieg bis hin zur „Klimaretterin“ Greta Thunberg – Kinder und Jugendliche werden gerne für politische Propagandazwecke missbraucht.

Von Marco Maier

Schon im Ersten Weltkrieg hat die alliierte Kriegspropaganda die Deutschen als „kinderfressende Hunnen“ dargestellt, um so nach dem deutschen Einmarsch in Belgien (um so die französischen Befestigungen an der Grenze zu Deutschland zu umgehen) die Stimmung zugunsten eines Kriegseinsatzes zu fördern. Schon damals wurden Kinder zu Propagandazwecken missbraucht. Doch mit dem dem Aufkommen der Telemedien wurde das Ganze noch weiter intensiviert.

Erinnern Sie sich noch an die Aussagen einer jungen Kuwaiterin im TV im Jahr 1990, die angeblich als Hilfskrankenschwester in Kuwait-Stadt arbeitete und behauptete, die irakischen Soldaten hätten die Säuglinge aus den Brutkasten genommen, sie auf den Boden geworfen und sterben lassen? Das war die 15-jährige Tochter des kuwaitischen Botschafters in den USA, die für Propagandazwecke missbraucht wurde. Denn sie arbeitete niemals dort im Krankenhaus und Krankenschwestern der Entbindungsstation gaben an, dass es so einen Vorfall niemals gab. Dennoch diente ihre Aussage dafür, die Stimmung zugunsten eines Kriegs gegen den Irak in den USA und im gesamten Westen zu drehen.

Und dann ist da noch der Syrien-Krieg, wo die Propagandatruppe der „Weißhelme“ (übrigens eng mit der al-Kaida verbunden) immer wieder Kinder zu Propagandazwecken missbrauchte, um so möglichst dramatische Bilder (fast schon Hollywood-reif) zu produzieren, damit man die westlichen Bevölkerungen besser auf einen Militäreinsatz gegen Präsident Assad einstimmen kann. Auch der ertrunkende kleine kurdische Junge wurde von den Assad-Gegnern propagandistisch ausgeschlachtet.

Aber das ist noch nicht alles. Greta Thunberg, ihres Zeichens angeblich eine autistische schwedische „Klimaaktivistin“, wird auch nur dazu benutzt, um Klimawandel-Psychopropaganda zu verbreiten und so möglichst viele Menschen auf die Seite jener Leute zu ziehen, die mit der Panikmache vor den (seit Jahrmillionen stattfindenden…) klimatischen Veränderungen Unsummen verdienenden Eliten zu unterstützen. Eine Klima-Pippi-Langstrumpf ist da natürlich ein perfektes Werkzeug, da sie die Massen polarisiert (während ihr Vater glücklicherweise im Klimawandel-Business tätig ist und so von seiner Tochter enorm profitiert).

Doch das Problem an solchen Propaganda-Schweinereien ist: die Menschen glauben diesen Mist auch noch. Egal welchen Stuss man erzählt, gilt das Motto „Kindermund tut Wahrheit kund“. Um welche „Wahrheit“ es sich hierbei handelt, ist nebensächlich. Auch wenn es sich hierbei nicht selten wenn nicht gleich um dreiste Lügen zumindest doch um „alternative Fakten“ handelt.

7 COMMENTS

  1. Noch am 18.3.19 war das Video https://youtu.be/aSHa7NA7wK0 verfügbar. In diesem Video wurde u.a. offen gelegt, dass dieses „kleine Mädchen“ bereits 16 ist und aus einer sehr einflussreichen Familie stammt.

    Der Clou an dieser Familienchronik ist, dass ihr Ururgroßonkel einst der Erfinder der Klimastory war.

    Die Thunberg Dynastie ist sehr gut vernetzt – und deshalb ist das Video auch nicht mehr verfügbar.
    Ein Schelm wer Böses dabei denk.

  2. Ich find es so lächerlich… udn selbst hier „demonstrieren“/schwänzen die Kinder am Freitag.

    Woher will ein 15jähriges Mädchen überhaupt was von nem Klimawandel wissen? die hat ja noch nicht viele winter/sommer erlebt… Und lernt man nicht auch in der Schule, dass die Erde sich in einem permanenten Wandel von Trocken zur eiszeit bewegt? Seit wann hält sich das Wetter an irgendwelche Regeln!?

    Diese Klimalüge ist echt das mieseste überhaupt. Wenn man was für die Umwelt tun will, sollte man aufhören Wälder abzuholzen für den beschissenen Biosprit… Dass allemöglichen Tiere dabei sterben ist ja scheiß egal, hauptsache man bekämpft die imaginäre Erderwärmung

  3. Die Eltern von Greta Thunberg sind in Schweden sehr prominent. Die Mutter ist die schwedische Opernsängerin Malena Ernman, die 2009 auch schon am Eurovision Song Contest für Schweden teilnahm und der Vater ist der Filmproduzent und Schauspieler Svante Thunberg.

    Noch Fragen ?

  4. Auch dieser Kleinen steht das Lügen ohnenhin schon im Gesichtsausdruck festgeschrieben.
    Ihre Visage ist keinen zweiten Hingucker wert.

    • Der „zweite Hingucker“ würde einen Verdacht aufkommen lassen, ich unterlasse es aber, mich explizit dazu zu äußern. Nur so viel sei gesagt – ohne Pudelmütze im Halbprofil oder ein Abbild von vorn, dazu die Abbildungen der Eltern, das (angebl.) Alter des Kindes……….. .—->

  5. Unglaublich, was für ein Theater um das Gretchen gemacht wird…… und was für eine Heuchelei der Linken und Grünen die jetzt auch noch Kinder für politische Zwecke missbrauchen.
    Wo sind die Eltern die das stoppen ?!

  6. Auch interessant
    Forscher schlagen Alarm: Windkraft und Grüne – die Totengräber für Milliarden Insekten – die durch Windkraft bis zu 1,3 Milliarden täglich sterben müssen…..
    – Guckst du : Deutschland-Kurier( neue Zeitung ) die der AfD im EU-Wahlkampf helfen will……und Themen ansprechen worüber die MSM schweigen ……

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here