Der Präsident Venezuelas, Nicolas Maduro - Bild: public domain

Umfragen vor Ort zeigen, dass 86% der Venezolaner gegen eine militärische Intervention und 81% gegen US-Sanktionen sind.

Von Ben Norton / Antikrieg

Die überwiegende Mehrheit der Venezolaner lehnt eine militärische Intervention und US-Sanktionen ab, um zu versuchen, Präsident Nicolás Maduro zu entmachten, wie aus Umfragen der lokalen Firma Hinterlaces hervorgeht.

Mehr als acht von zehn Venezolanern lehnen eine internationale Intervention – militärisch wie nichtmilitärisch – in ihrem Land ab, ebenso wie die lähmenden Sanktionen der Vereinigten Staaten von Amerika, um den linken Präsidenten Nicolás Maduro von der Macht zu vertreiben.

Laut einer Anfang Januar 2019 von der lokalen Meinungsforschungsfirma Hinterlaces durchgeführten Studie würden 86 Prozent der Venezolaner mit einer internationalen Militärintervention nicht einverstanden sein. Und 81 Prozent sind gegen die US-Sanktionen, die der Wirtschaft der südamerikanischen Nation schweren Schaden zugefügt haben.

Diese Umfrage wurde durchgeführt, bevor die Regierung Donald Trump am 23. Januar einen politischen Coup in Venezuela einleitete und versuchte, ihre Regierung durch eine rechte Opposition zu ersetzen, die deutlich gemacht hat, dass sie versucht, eine neoliberale kapitalistische Wirtschaftspolitik durchzusetzen.

Loading...

Hinterlaces wird von dem unabhängigen Meinungsforscher Oscar Schemel geleitet, der Erfahrung aus Studien zu zahlreichen Wahlen in Venezuela mitbringt und eine geschäftsorientierte Perspektive hat. Die meisten Meinungsforschungsunternehmen des Landes, wie z.B. der Wettbewerber Datanálisis, sind in der Regel oppositionsfreundlich. Hinterlaces ist eher neutral und lehnt sich oft an die Regierung an, obwohl Schemel einige der Wirtschaftspolitiken von Maduro kritisiert hat.

Englischsprachige Medien ignorieren häufig lokale Umfragen in Venezuela, und wenn sie darüber berichten, neigen sie dazu, die Ergebnisse von Meinungsforschungsunternehmen zu veröffentlichen, die von oppositionsfreundlichen Personen geführt werden.

The Grayzone hat die Ergebnisse der Hinterlaces-Studie vom 7. bis 20. Januar übersetzt. Die folgenden Daten basieren auf direkten Interviews mit 1.580 Venezolanern aus dem ganzen Land und wurden am 27. Januar in der Sendung José Vicente HOY veröffentlicht.

Die Fragen lauteten:

Sind Sie mit den Wirtschafts- und Finanzsanktionen der USA einverstanden oder nicht einverstanden, die derzeit gegen Venezuela verhängt werden, um Präsident Maduro von der Macht zu entfernen?

81% sind nicht einverstanden

17% stimmen zu

Loading...

2% sind nicht sicher

Würden Sie zustimmen oder nicht, wenn es eine internationale Militärintervention in Venezuela gäbe, um Präsident Maduro von der Macht zu entfernen?

86% sind dagegen

12% stimmen zu

2% sind nicht sicher

Sind Sie im Allgemeinen mit einem Dialog zwischen der nationalen Regierung und der Opposition zur Lösung der derzeitigen wirtschaftlichen Probleme im Land einverstanden oder nicht einverstanden?

84% sind damit einverstanden

15% sind nicht einverstanden

1% sind nicht sicher

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

4 KOMMENTARE

  1. Erinnert das alles an Syrien. War in Syrien, nachdem das meiste schon ruiniert war, nichts mehr zu holen. Also ein neues Land zum Ruinieren war bald gefunden…..Geht jetzt so weiter wie in Syrien. RF wird da nicht helfen können, ist wahrscheinlich das Land zu weit weg…. Dieses idiotische Kriegsspiel geht jetzt schon seit irr langer Zeit. Jetzt sind die Nachkommen der Kiegführ-Monster am Werk. Dürften die viel gelernt haben, leider nur Krampussisches. Die Erde wird langsam zum Gruselgebiet mit Gruselkreaturen als Bosse. Will man Sklaven haben, die arbeiten, Dreckarbeit machen und in den Krieg gehen, sterben und sei schweig sind. Wie lange soll dieses Kriegsspielen weitergehen? Braucht da noch jemand viel Money?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here