Deutschland muss lernen, endlich für die eigenen Interessen einzutreten als lediglich jenen der Amerikaner zu folgen.

Von Dr. Hans-Jürgen Klose

Die Bundesbürger ahnen nicht in welchem Ausmaß die Bundesrepublik im Syrienkrieg involviert ist. Dass Trump ohne Absprache die 2000 offiziellen Soldaten dort abzieht, wirft ein Licht auf die perfekte Propaganda des US-Präsidenten der kein Problem damit hat, jeden vor den Kopf zu stoßen.

Die Bundesregierung hatte von Anfang an nicht verstanden worum es im Syrienkrieg ging und welche Kräfte und Interessen den Rahmen bildeten. Wie dumm müssen sich diejenigen vorkommen die der kurdischen Peschmerga Sturmgewehre, Milan-Raketen und gepanzerte Fahrzeuge vom Typ „Dingo“ lieferten – natürlich aus deutschen Steuergeldern bezahlt. Schon zuvor hatte es 2014 eine großzügige Spende der Bundesregierung an die Kurden gegeben als wir 16.000 G3, 8.000 Pistolen, 10.000 Handgranaten und 40 schwere MGs made in Germany kurdischen Kämpfern überließen. Was von den Waffen noch übrig geblieben ist und nicht auf syrischen und irakischen Schwarzmärkten angeboten wurde, wird jetzt Assad helfen zu dem die Kurden gerade Zuflucht nehmen.

Es muss geklärt werden, wer darüber hinaus den Einsatzbefehl für das Flottendienstboot „Oker“ der Bundesmarine gab, das vor der syrischen Küste liegend Truppenbewegungen in Syrien für England und die USA auszuspionieren hat. Die „Oker“ ist eines von 3 Schiffen der Bundeswehr, das der strategischen Informationsgewinnung dient. Das 85-Meter-Boot ist ausgestattet mit allem was im Nachrichtendienstlichen gut und teuer ist. Selbst die Amerikaner geben zu, dass unser BND auf diesem Sektor kaum zuschlagen ist. Der Bundesnachrichtendienst bespitzelt zusätzlich von der Türkei aus die syrischen Funk- und Internetverbindungen.

Loading...

Warum sollte Assad eigentlich gestürzt werden? Bis auf ein paar NGO-Aktivisten steht die syrische Bevölkerung komplett hinter ihrem Präsidenten. Hier liegt ein Fall von Kadavergehorsam den Siegermächten des 2. Weltkriegs gegenüber vor, in dem die BRD auf jedes eigene Urteil verzichtet. Denn England, Frankreich und die USA wollten Syrien für die Neuordnung des Mittleren Ostens neutralisieren. Das heißt einer den Amerikanern geneigten Regierung unterstellen.

Und jetzt? Abzug unserer Einheiten? Oder doch besser deutsche Bodentruppen nach Syrien?

Aber Merkel und von der Leyen brauchen sich da keine Sorgen zu machen. Die 2000 amerikanischen Soldaten fallen so gut wie nicht ins Gewicht. Schon längst ist die Privatfirma „Academi“ (die frühere „Blackwater“ wurde aus Imagegründen umbenannt) mit ihren bestens besoldeten Legionären vor Ort, um für die USA die Kohlen aus dem Feuer zu hohlen. Diese Academi-Legionäre unterliegen keinen Strafrecht und keiner Militärgesetzbarkeit – entsprechend haben sie sich in der Vergangenheit auch im Irak verhalten.

Vielleicht ist es an der Zeit, dass wir beginnen für unsere eigenen Interessen einzutreten. Ja – auch wenn es nationalistisch klingt „für deutsche Interessen“.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

9 KOMMENTARE

  1. Nachdem ja Deutschland die „Speerspitze“ der NATO übernommen hat und die USA offensichtlich bedroht ist, könnte es ja durchaus sein dass deutsche Soldaten nach Syrien ziehen müssen. Das schon deshalb da ja Deutschland zu wenig in den Topf bezahlt.

    Eine Eigenständigkeit ist den Deutsch verboten, sonst hätten sie den „Besatzungsvertrag“ mit den USA schon längst gekündigt.

  2. Ob Deutschland einen Aufseher braucht? Über die ganzen Regierungen der Erde gehören neutrale, krieghassende,unbestechliche, nicht geldgierige, nicht- Machtsklaven, naturliebe, nächstenfreundliche usw.. Aufseher. Die Regierungen der Erde sind mit ihren Aufgaben, der Verwaltung der Erde, überfordert,weil sie jede Versuchung annehmen und nur Unglück über die Erde und ihre Bewohner aus selbstsüchtigen Gründen bringen. Sind leicht beeinflußbar und vollkommen ich-bezogen und kritiklos. Nicht? Warum sieht es auf der Erde, seit die Menschen regieren so aus???? Was wurde denn in den letzten 100 Jahren so Wunderbares von den Regierungen der Erde und den Bewohnern geschenkt? Beschenken tut man nur sich selber?!Ausnutzplanet Erde.

    • „Über die ganzen Regierungen der Erde gehören neutrale, krieghassende,unbestechliche, nicht geldgierige, nicht- Machtsklaven, naturliebe, nächstenfreundliche usw.. Aufseher.“

      Haben wir. Die werden aber nicht gewählt!

      • Warum rühren sich die nicht? Sind die aber sehr gut versteckt.Hat man vor 1 1/2 Jahren gemeint, durch Wahlen wird es keine Probleme mehr geben. Ha, ha….Sind optimistische Spaßlinge unterwegs gewesen. Würden die, die die politischen Stühle wärmen, etwas Sinnvolles für das Land tun, könnte viel anders sein….Will man das überhaupt???????

        • 50 Jahre Opportunismus hat vielen mehr eingebracht, als ihnen gerechterweise zustand.
          Aus Umverteilung groß klekkern mit dem Geld anderer.
          Gleich wie bei angefütterten Tieren ist auch bei ihnen der gesunde Instinkt degeneriert und sie kleben an dem törichten Verhalten fest, ( dass immer ein Dritter ihre Hausaufgaben abarbeitet) was ihnen aber letzten Endes Kopf und Kragen kosten wird.

  3. ZITAT: „Diese Academi-Legionäre unterliegen keinen Strafrecht und keiner Militärgesetzbarkeit – entsprechend haben sie sich in der Vergangenheit auch im Irak verhalten.“
    Dann kann man diese „Akademiker“ also auch einfach so niedermähen.

  4. Interessant, die Liste der Transatlantiker!
    Also dieses Personal brauchen wir in D auf gar keinen Fall. Und selbstverständlich ist diese Liste nicht vollständig, ein paar Medienvertreter fallen mir da noch ein.
    Schwachstelle bleiben – bzgl. einer Wende in D – die großteils ahnungslosen und desinteressierten Michel im Westen. Von daher muss der Crash wohl wirklich erst anlaufen, bevor die Penner munter werden, den Durchblick haben die dann jedoch noch lange nicht!Selbst dann laufen die in die verkehrte Richtung….

    • Sie vergessen oder besser verdrängen die Tatsache dass Deutschland nicht voll souverän ist und besonders im miltitärischen Bereich und der Aussenpolitik NICHT selbst bestimmen darf was zu geschehen hat.
      So kommen die seltsamsten Begründungen zustande wie: „Deutschland wird am Hundukusch verteidigt ……“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here