Generalbundesanwalt Peter Frank – Wikimedia Commons / Holger Uwe Schmitt CC-BY-SA-4.0

Generalbundesanwalt Peter Frank hat vor einer Bedrohung durch Al Kaida gewarnt. Frank hält ab er eine Verknüpfung von Terrorgefahr und Flüchtlingen für unzulässig.

Von Redaktion

„Al Kaida ist nach wie vor ein weltweit agierender Akteur“, sagte Frank der „Rheinischen Post“. Deutschland sei weiterhin Feindbild islamistischer Terrororganisationen, allen voran des „Islamischen Staats“. Aber: „Wir dürfen auch Al Kaida nicht vergessen“, sagte Frank. Die Bedrohung durch Islamismus sei nicht vorüber, auch wenn 2018 kein Jahr wie 2016 war.

„So wie der Tod von Osama bin Laden nicht das Ende von Al Kaida war, so wird auch die militärische Niederlage des ,Islamischen Staats‘ nicht dessen Ende bedeuten“, sagte der Generalbundesanwalt. „Der IS wird sich überlegen, wie er sich neu aufstellen kann.“

Mittlerweile hat seine Behörde auch fünf Frauen wegen Mitgliedschaft oder Unterstützung des „Islamischen Staats“ verhaftet. „Wir haben Beweise finden können, wonach sich diese Frauen in Syrien oder im Irak für den IS aktiv betätigt haben, beispielsweise bei der Religionspolizei oder durch Werbemaßnahmen“, sagte Frank.

Terrorgefahr unabhängig von Flüchtlingsbewegung 2015

„Islamistischer Terrorismus ist nichts, was erst im Jahr 2015 nach Deutschland gekommen ist. Es wäre daher völlig verfehlt, jeden Flüchtling zu verdächtigen, ein islamistischer Terrorist zu sein“, sagte Frank zur Rheinischen Post.

Der Anschlag auf das World-Trade-Center in New York am 11. September 2001 sei in Deutschland geplant worden. Frank erinnerte außerdem an die Kofferbomber 2006, die Sauerland-Gruppe 2007, den vereitelten Anschlag der „Düsseldorfer Zelle“ 2001 und den versuchten Anschlag auf den Hauptbahnhof Bonn 2013: „Das alles geschah unabhängig von der Flüchtlingsbewegung 2015.“

Allerdings wisse seine Behörde auch, dass der IS die Flüchtlingsbewegung missbraucht und auf diesem Wege Personen nach Westeuropa geschleust habe.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here