Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!

Die US-Gesundheitsbehörde warnt vor einem Atemwegsvirus, der sich derzeit ausbreitet und erkältungsähnliche Symptome mit sich bringt. Er verursacht Bronchiolitis und Lungenentzündungen.

Von Marco Maier

Die Zentren für Krankheitskontrolle und Prävention (Centers for Disease Control and Prevention, CDC) warnen vor einem Atemwegsvirus, das derzeit Kinder und Erwachsene angreift. Die CDC sagt, dass jeder auf Respiratory Syncytial Virus (Respiratorisches Synzytial Virus) oder „RSV“ achten sollte.

Das RSV beginnt mit auffälligen Symptomen, die denen der Erkältung sehr ähnlich sind. Die meisten Menschen erholen sich in weniger als zwei Wochen und glauben, dass sie nur erkältet waren. Einige Symptome sind Husten, Keuchen, Appetitlosigkeit, laufende Nase und Fieber. Die meisten Menschen hatten tatsächlich RSV und keine Erkältung.

Die CDC schreibt: „Das RSV kann sich ausbreiten, wenn eine infizierte Person hustet oder niest. Sie können sich infizieren, wenn Sie durch Husten oder Niesen Tröpfchen in Augen, Nase oder Mund bekommen oder wenn Sie eine Oberfläche mit dem Virus wie einen Türknopf berühren und danach Ihr Gesicht berühren, bevor Sie Ihre Hände waschen. Darüber hinaus kann es sich durch direkten Kontakt mit dem Virus ausbreiten, z. B. das Gesicht eines Kindes mit RSV küssen.“

Die CDC sagt jedoch, dass RSV für Säuglinge und ältere Menschen gefährlich sein kann. Es gibt keinen Impfstoff, um die Infektion zu verhindern. Es gibt allerdings ein Medikament, das helfen kann, einige Babys zu schützen. Dieses Medikament (Palivizumab) wird als eine Serie von monatlichen Injektionen verabreicht.

RSV ist die häufigste Ursache für Bronchiolitis (Entzündung der kleinen Atemwege in der Lunge) und Lungenentzündung (Lungeninfektion) bei Kindern unter einem Jahr in den Vereinigten Staaten. Es ist auch eine bedeutende Ursache für Atemwegserkrankungen bei älteren Erwachsenen. Aber das Virus ist ziemlich verbreitet. Laut der CDC-eigenen Website werden fast alle Kinder bis zu ihrem zweiten Geburtstag mit RSV infiziert, wodurch natürliche Immunitäten gegen die Infektion geschaffen werden.

Im Grunde genommen können jedoch schon einfache Maßnahmen die Verbreitung des Virus verhindern: Ordentliches Hände waschen mit Seife, sich mit ungewaschenen Händen nicht ins Gesicht fassen, den engen Kontakt mit erkrankten Personen vermeiden, sowie oftmals angefasste Oberflächen (wie Türklinken, Spielsachen usw.) reinigen und desinfizieren. Natürlich sollte man auch sein Immunsystem auf natürliche Weise stärken, indem man viel Obst und Gemüse isst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here