NRW prüft Verbot der türkischen „Grauen Wölfe“

Das Land NRW prüft ein Verbot der türkisch ultranationalistischen Bewegung die „Grauen Wölfe“. In Deutschland umfasst diese Organisation ca 18.000 Mitglieder, das wäre zahlenmäßig mehr als dreimal so groß wie die NPD.

Von Redaktion

In NRW bestünden Anhaltspunkte für den Verdacht, dass sie durch ihr extrem nationalistisches Gedankengut Ziele verfolge, die sich gegen das friedliche Zusammenleben der Völker richten, heißt es, das geht aus einer Anfrage der „NRZ“ beim Innenministerium hervor. Der Verfassungsschutz beobachtet in NRW die „Föderation der Türkischen Idealistenvereine e.V.“ (ADÜTDF). Sie sei der deutschlandweit größte Dachverband der „Ülkücü-Bewegung“ (sog. „Graue Wölfe“). 70 dieser Vereine gibt es in Nordrhein-Westfalen. Geschätzte Mitgliederzahl: 2000.

Nach entsprechenden Plänen in Österreich hatten sich deutsche Politiker bereits im Oktober für ein Verbot des sogenannten Wolfsgrußes, dem Erkennungszeichen der „Grauen Wölfe“ ausgesprochen. Den Grünen in NRW geht das nicht weit genug. Nur den Wolfsgruß zu verbieten sei der falsche Weg, sagt Berivan Aymaz, integrationspolitische Sprecherin der Partei. „Will man wirklich ernsthaft gegen aggressive türkische Nationalisten und ihre Symbole vorgehen, muss man Vereinigungen wie die Grauen Wölfe verbieten“, sagte Aymaz der NRZ.

Seit Jahren fordert die Vizefraktionschefin der Linksfraktion im Bundestag, Sevim Dağdelen, ein Verbot des Wolfsgrußes und vergleicht diesen mit dem Hitlergruß. Die Bundesregierung dürfe vor türkischen Faschisten nicht länger die Augen verschließen, fordert die gebürtige Duisburgerin. „Mit ihrem extremen türkischen Nationalismus tragen sie wesentlich zur Polarisierung in Deutschland bei und verbreiten ein Klima der Angst.“

Der Kölner Sozialwissenschaftler Kemal Bozay warnt vor einer Verharmlosung der Grauen Wölfe als Randthema türkischstämmiger Menschen in Deutschland: Hierzulande dürften sie mit schätzungsweise 18.000 Mitgliedern die stärkste rechtsextreme Organisation sein, meint Bozay. „Zahlenmäßig mehr als dreimal so groß wie die NPD.“

Loading...
Lesen Sie auch:  NRW-Grüne wollen Schlachtkapazitäten herunterfahren

Die rechtlichen Hürden für Verbote von Organisationen und deren Symbole seien hoch, die Ülkücü-Bewegung in NRW derzeit ein Verdachtsfall, sagt eine Sprecherin des Innenministeriums. „Auf dessen Prüfung konzentrieren sich aktuell die Beobachtungen des Verfassungsschutzes.“

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

5 Kommentare

  1. was ein schwachsinn…
    die sind harmlos. Verbieten sollte man hier eher diese PKK Terrorbanden die überall auf der Welt als Terroristische Organisation angesehen werden, aber ausserhalb der Türkei dürfen die hier Bilder von ihrem Massenmörder Öcalan hochhalten und singen… naja Doppelmoral

    1. Klar sind die harmlos, aber alle gleichgesinnten Leute die bemüht sind in Deutschland Probleme selbst lösen und das eigene Hirn einschalten gilt es als zu diffamiertendes RECHTS abzustempeln.
      Eigene Lösungsansätze unerwünscht!
      NWO, mmmhh, da ist Diktatur sehr wohl willkommen.

  2. Ich gehe mal davon aus, dass die grauen Wölfe nicht so einfach vom VS zu unterwandern sind wie eine NPD oder andere nach Recht gesinnte Grüppchen.
    Daher wird das eine harte Nuss werden, die den Linken (ob sie nun hinter Dem Kürzel Land NRW oder anderen Kürzeln agieren) im Halse stecken bleiben kann.
    Das würde dann für die VS Schergen den Erstickungstod bedeuten.
    Die Zukunft verspricht spannend zu werden und die Verräter unter den Deutschen werden von der Ultra Rechten, zuvor hofierten Willkommens Bagage ihre Quittung für Sabotagen, falschen Fährten legen, und dergleichen unter den Deutschen selbst einfahren.
    Schande, Schande, Schande für dieses Gesi
    ndel.
    Politisch verhalten sich die Mehrheit der Deutschen gleich Banausen.
    Und das bleibt nicht ohne Folgen.

  3. Langsam müßten doch mal die Bürger in NRW prüfen und dann zu dem Schluß kommen, daß die Landesregierung mitsamt den grauen Wölfen verschwinden sollte, das wäre die Vernünftigste aller Lösungen, bevor man sich weiteren Unsinn anhören muß, der solange einer bleibt um nur der Propaganda zu dienen, nicht aber der Sicherheit.

    1. Alles was von links angehauchten „Sozialwissenschaftlern“ kommt kann gleich in die trashbox weitergeleitet werden
      Damit ist der Sache am effizientesten gedient.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.