Der Kampf ums Abendland hat gerade erst begonnen!

Nüchterne Betrachtungen zum Pakt für Migration: Europa soll seine Seele verkaufen und seine in zwei Jahrtausenden gewachsene Vielfalt für einen ideologischen Trugschluss aufgeben.

Von Eva Maria Griese

Die UNO möchte uns zwingen, ein aus rein humanitärem Gutdünken erstelltes Umsiedlungsprogramm für Wirtschaftsflüchtlinge mitzutragen. Migration in jedes beliebige Land soll Menschenrecht werden. Ein Zugang in die Sozialsysteme muss möglich sein, eine Integration in die Kultur der Einwanderungsländer wird jedoch nicht explizit gefordert. Europa muss jetzt bereit sein, sich zu verteidigen. Die Sozialsysteme werden dem nicht standhalten können und unweigerlich zerstört werden, wenn wir dem stattgeben.

Dadurch wird nicht Afrika gerettet, sondern Europa ins Verderben gestürzt

Auf nur 32 Seiten beinhaltet der Pakt eine lange Reihe von Forderungen nach Maßnahmen, Förderungen, Erleichterungen und Rechten für Migranten. Er birgt eine Vielzahl von Erwartungen an die Unterzeichnerstaaten, den Pakt rasch und engagiert umzusetzen und wird uns massiv überfordern.

Hier das Strategiepapier in deutsch in voller Länge.

Loading...

Pflichten für Migranten werden mit keinem Wort erwähnt, ebenso wenig leider auch die Rechte der Menschen in den Zielländern

Die Vereinten Nationen fordern “verstärkte Zusammenarbeit auf dem Gebiet der internationalen Migration in allen ihren Dimensionen … und eine sichere, geordnete und reguläre Migration…“ welche „in unserer globalisierten Welt eine Quelle des Wohlstands, der Innovation und der nachhaltigen Entwicklung darstellt und deren positive Auswirkungen durch eine besser gesteuerte Migrationspolitik optimiert werden können.“

Aus gehabtem Schaden nichts gelernt…. mehr vom Falschen soll die Lösung sein

Es wird gefordert, „…die Risiken und prekären Situationen, denen Migranten in verschiedenen Phasen der Migration ausgesetzt sind, zu mindern, indem ihre Menschenrechte geachtet, geschützt und gewährleistet werden und ihnen Fürsorge und Unterstützung zukommen zu lassen…“
„…förderliche Bedingungen zu schaffen, die es allen Migranten ermöglichen, unsere Gesellschaften durch ihre menschlichen, wirtschaftlichen und sozialen Fähigkeiten zu bereichern…“

Ebenso nolens volens wünscht die UNO „Gewährleistung des Zugangs von Migranten zu Grundleistungen…
Wir verpflichten uns, sicherzustellen, dass alle Migranten ungeachtet ihres Migrationsstatus ihre Menschenrechte durch einen sicheren Zugang zu Grundleistungen wahrnehmen können.“

Muslimische und afrikanische Staaten profitieren, christliche europäische Staaten sind die Verlierer

Dieser Auftrag zur „Förderung, Erleichterung und Legalisierung jeglicher Migrationsströme“ kommt den Regierenden und Bewohnern der afrikanischen und muslimischen Länder natürlich sehr gelegen. Aber für jene Gesellschaften, deren Sicherheit und Lebensqualität durch massive Zuwanderung ebenso gefährdet ist wie der Fortbestand ihrer Kultur, ihrer Religion, ihrer Sprache und ihrer gesamten Ethnie bedeutet er schon mittelfristig den Todesstoß.

Unversehrtheit an Leib und Leben ist natürlich Menschenrecht – das sollte aber auch für die Menschen in den Einwanderungsländern gelten!

Es ist durchaus verständlich, dass alle 55 afrikanischen Länder und vor allem die muslimischen Unterzeichnerstaaten diesen Pakt als vorteilhaft ansehen. Afrika profitiert von den Zuwendungen, welche Wirtschaftsmigranten, die ihr Traumziel erreicht haben, ihren Familien daheim zukommen lassen. Vielleicht kommt sogar der eine oder andere nach einigen Jahren mit Sprach- und sonstigen Kenntnissen zurück und ist seinem Heimatland dienlich.

Lesen Sie auch:  Putin will Verbesserungen bei den internationalen Beziehungen

Die UNO erwartet von uns, dass wir den „heiligen Krieg“ mittels Geburten – Dschihad gegen unsere Nationen tatkräftig selbst zu unterstützen

Auf jeden Fall aber dient die Auswanderung von Muslimen in den Westen der im Koran vielfach erwähnten Eroberung des bisher von unseren Vorfahren jahrhundertelang. erfolgreich verteidigten Abendlandes. Und ebenso der massiven Ausbreitung des Islam.

In 47 der Unterzeichnerstaaten sind mehr als 50 Prozent der Bevölkerung Muslime, der jährliche Zuwachs liegt weit über jenem von Angehörigen anderer Religionen. Laut Statistik haben auch in deutschen Großstädten bereits um die 50 Prozent der Kinder unter fünf Jahren zumindest Migrationshintergrund.

Eroberung Europas erfolgt von innen durch bedingungslose, von Steuerzahlern alimentierte Zuwanderung

Was als Flüchtlingswelle begann, wurde längst zu einer bedingungslosen Akzeptanz der alimentierten Zuwanderung in die Sozialsysteme europäischer Staaten. Asylrecht ist Menschenrecht, aber Ausweispflicht sollte Ausweispflicht bleiben. Und Rechtsstaat sollte Rechtsstaat bleiben.

Inzwischen aber wird ohne Ansehen von Person und Herkunft großzügig Asyl oder zumindest Bleiberecht gewährt. Dafür hat im Gegenzug Justizia ihre Augenbinde abgenommen und die Justiz – nicht nur in Deutschland – macht sehr wohl in der Rechtsprechung einen Unterschied je nach Hautfarbe, Herkunft und Religion.

Fremde Ethnien gegenüber der eigenen Rasse zu bevorzugen ist auch Rassismus

Migranten sind beinahe sakrosankt – während der Rechtsstaat seinen eigenen Bürgern schon bei geringsten Vergehen auf die Finger klopft und sie zur Verantwortung zieht. Inzwischen werden Diebstähle durch Migranten von Ladenbesitzern meist nicht einmal mehr angezeigt, da eine Anzeige keine Konsequenzen hätte außer Zeitverlust für den Bestohlenen und die Polizei. Das schont den Beamtenapparat und in der Folge auch die Kriminalitätsstatistik – ein Teufelskreis beginnt. Dieser Umstand erzeugt auch eine Sogwirkung für jene, deren Absicht es nicht ist, das Gastland zu bereichern, sondern viel eher sich selbst und den Familienclan. Sogar afrikanische Diktatoren haben Europa schon gewarnt, dass sich zuallererst ihre Kriminellen auf den Weg machen.

Pervertierte einseitige Menschenrechte sind purer Rassismus gegen Einheimische

Die inzwischen wie ein Gummiband überdehnten Menschenrechte werden durch eine einseitig auf Migranten ausgelegte Betrachtungsweise pervertiert. Die Menschen in den Einreiseländern haben ebenso ein Recht auf Berücksichtigung ihres Strebens nach Sicherheit, einer lebenswerten Zukunft und vor allem der Garantie für ihre Unversehrtheit an Leib und Leben. Es ist der Staat, der Bürger ebenso wie Grenzen vor Übergriffen schützen sollte.

Lesen Sie auch:  Russland ist nicht unser Feind

Dieser Pakt bedeutet für Europa eine nachhaltigere Zerstörung als der Zweite Weltkrieg – der Schaden ist diesmal irreparabel und irreversibel

„Wir müssen Menschenleben retten und Migranten vor Gefahren schützen.Wir
müssen sie in die Lage versetzen, zu vollwertigen Mitgliedern unserer Gesellschaften zu werden, ihre positiven Beiträge herausstellen und Inklusion und sozialen Zusammenhalt fördern…“  – Über die Nachteile findet sich im gesamten Dokument nicht ein einziges Wort!

Ein Heer von Helfern fördert die Integration von Migranten, die selbst dazu keinerlei Absicht haben

Die Bürger in den Gastländern versuchen mit Hilfe von unzähligen Freiwilligen, Flüchtlingshelfern, Sozialarbeitern, Psychologen, Dolmetschern, Sprachlehrern und vielen anderen die Integration zu fördern. Der Staat bezahlt Unterkunft, Gesundheitsversorgung, Kleidung, Nahrung, Sprachkurse, Ausbildung und Taschengeld. Und ebenso die Honorare für ein Heer von Beamten, Anwälten und Richtern, um dem völlig überzogenen Anspruchsdenken der Gäste, die meist auf ewig bleiben dürfen, gerecht zu werden. Das Ergebnis sind aber leider wachsende Parallelgesellschaften, steigende Kriminalität und sehr bald schon soziale Unruhen.

Immer wieder dasselbe zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten, ist ein Zeichen von Irrsinn

Ebenso ist es ein Zeichen von Irrsinn zu erwarten, dass eine steigende Zahl von Einwandernden aus den verschiedensten Kulturkreisen endlich den gewünschten Zuwachs an Fachkräften oder die phantasierte Bereicherung unserer Gesellschaft bringen würde. Es werden sich die Nachteile potenzieren, der soziale Frieden gerät in Gefahr und die Ablehnung von „Dunkelhäutigen“ wird im selben Maße steigen wie die Akzeptanz rechter Parteien. Bis allerdings die von Medien und politischen Eliten so sehr gefürchteten Patrioten die Mehrheit stellen werden, könnte es für eine Trendwende zu spät sein. Beträgt der Anteil der Muslime in einer Gesellschaft mehr als 16 Prozent, ist die Islamisierung auf Grund der Fertilitätsrate unaufhaltsam.

Die UNO hat Fluchtursachen mit verursacht und fördert Migration jetzt mit aller Macht zugunsten einer „Neuen Weltordnung“

All diese Vorgänge sind weder Schicksal noch Zufall. Die UNO hat es trotz jener geballten Macht, die ihr 193 Mitgliedsstaaten verleihen müssten, nicht geschafft, die kriegerischen Interventionen der USA in aller Welt zu unterbinden. Scheinheilig wurde Besorgnis verkündet, Missbilligung ausgesprochen und vehement Maßnahmen gefordert. Nichts als hohle Phrasen zur Beruhigung der Kritiker.

Die wahren Mächte hinter den Kulissen aber verfolgten mit Hilfe ihrer Handpuppen auf der politischen Bühne weiter unbeirrt das Ziel einer „Neuen Weltordnung“. Eine Welt, eine Religion, eine Armee und eine negroide Mischrasse, die aus kulturell entwurzelten Menschen besteht, welche nach Belieben gegeneinander aufgehetzt, ausgespielt und ausgebeutet werden können.

„Einzelne monokulturelle Staaten ausradieren zugunsten einer vermischten Superkultur bis in den letzten Winkel des Planeten..“

Das sagte Frans Timmermans, Vize-Präsident der Europäischen Kommission. Sein Chef Jean-Claude-Ischias Juncker nannte schon vor langer Zeit die Methode dafür: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“ Ein tadelloser Plan der schon vielfach funktioniert hat.

Lesen Sie auch:  Trotz des Hype haben die USA keine Verbündeten gegen China

Von etablierten Medien ist keinerlei Protest zu erwarten. Die Chefredakteure von ARD und ZDF wollen erst vor Kurzem bei einer Veranstaltung der AfD überhaupt von der Existenz dieses Paktes erfahren haben.

Was zwei Weltkriege nicht geschafft haben, gelingt jetzt durch eine forcierte Völkerwanderung – Europa nachhaltig zu zerstören

Der Pakt für Migration ist nur ein Glied in einer langen Kette von Strategien, welche die wahren Herrscher der Welt, nämlich ein fast unsichtbares Netzwerk aus Hochfinanz, Zionisten, Freimaurern, Vatikan, Militärisch-Industriellem Komplex und Königshäusern zur Erlangung der totalen Kontrolle über den Globus erfolgreich umsetzen. Ihre Institutionen heißen UNO, Federal Reserve, Bank für internationalen Zahlungsausgleich, Weltklimarat oder NATO. Ihre renommierten PR-Agenturen sind Medien wie CNN, Washington Post, New York Times oder FAZ.

Trump ist die Abrissbirne für die Lügengebäude von UNO, Menschenrechtsrat, NATO und Weltklimarat

Diese scheinbar so heilsbringenden Institutionen sind nur ein Teil des sichtbaren verlängerten Armes des weltumspannenden Kraken des „Deep State“, dessen Vernichtung sich Donald Trump vorgenommen hat. Meilensteine auf dem Weg dieser „Mission Impossible“ sind der Rückzug der USA aus dem Klimaabkommen, aus der UNO, der fast alleinigen Finanzierung der NATO oder den diversen Handelsabkommen. Und natürlich der Kampf gegen die noch Eliten – hörigen Elemente von CIA und FBI und die unsäglichen „Fake News“. Genau deswegen wird er von allen Seiten geprügelt.

Ungarn, Italien und das mutige kleine Österreich stemmen sich wie die USA, gegen die „Neue Weltordnung“, die Schweizer sind immerhin hellhörig geworden

Die letzten verbleibenden Patrioten werden jenen wohlklingenden, faustischen Pakt, der ihren Nationen die Seele rauben würde, nicht unterschreiben. In diesen Ländern haben aufrechte Politiker das Ruder übernommen, die sich gegen jede ideologisch motivierte Einmischung in ihre Souveränität zur Wehr setzen. Sie bilden sozusagen eine Achse des „Bösen“ und werden aus der linken Ecke heftig beschimpft. Dennoch könnten sie als die wahren Retter Europas und seiner unvergleichlichen, seit Jahrhunderten gewachsenen und echten Vielfalt in die Geschichte eingehen. Allerdings nur, wenn bis 11. Dezember 2018, dem vorgesehenen Tag der Unterzeichnung dieses Paktes bei einem Gipfel in Marrakesch, auch noch andere Staaten diesem heroischen Beispiel folgen sollten.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

19 Kommentare

  1. Nachtrag: inzwischen ist auch die kroatische Regierungschefin der Achse des Bösen beigetreten und verhindert den Souveränitätsverlust ihres Landes!

  2. Will die Bundesregierung Kritik am Migrationspakt verbieten?

    https://www.journalistenwatch.com/2018/11/02/will-bundesregierung-kritik/

    Dumm gelaufen für die Bundesregierung – da wollte sie wieder einmal still und heimlich den UN-Migrationspakt durchziehen und jetzt wird öffentlich darüber diskutiert. Der Feind ist auch schon ausgemacht – es ist mal wieder – Überraschung – die querschießende AfD, die der Merke-Regierung die Suppe versalzt.

    Nun befürchtet das Auswärtige Amt „politische Stimmungsmache gegen den UN-Migrationspakt“ und „irreführende Informationen“ seitens der AfD. Diese soll die öffentliche Meinung gegen das Abkommen mobilisieren, berichtet die Welt….ALLES LESEN !!!

    1. Im Papier zum Pakt steht auch, dass man nicht negativ darüber berichten soll! Hab ich leider nicht erwähnt, aber immerhin dagegen verstoßen :-)!

  3. DIE FREIE WELT titelt

    Österreichische Regierung eklärt Hintergründe zu ihrem Rückzug vom UN-Migrationspakt

    Die österreichischen Politiker Heinz-Christian Strache und Herbert Kickl erklärten einer Pressekonferenz die Hintegründe zu dem Austritt Österreichs aus dem geplanten Globalen Migrations-Pakt der UNO….ALLES LESEN !!!

  4. Abrissbirne ist eine richtige Benennung für viele seiner Aktionen.
    Das sind fixe gefestigte Bollwerke über Zeiträume von teilweise weit über einem halben Jahrhundert Element um Element gesetzt.
    Bestochen, gekauft, installiert, platziert.
    Und nun dies.
    Au Backe.
    Wir sollten beginnen, Namen und Positionen festzuhalten, damit übermorgen den Hasen „Ich weiß von nichts“ in ihren Erinnerungslücken auf die Spründe geholfen werden kann.
    Zu einem Exampel eines solchen verwandtschaftlich angehauchten Hasen, der zwar schon einmal und das Feld zu früh räumte, nun aber wiederum aufspringt zähle ich auch einen Merz.
    Wenn andere über Erinnerungslücken hinwegsteigen, so ist unsererseits die Aufgabe diese nicht ungeschoren damit durchkommen zu lassen.

  5. Die EU will anscheinend trotzdessen für alle Staaten bzw. Nationen unterzeichnen. Es wird jetzt Zeit für Q und Trump, die von den Völkern unerwünschte Globalisierung dazu zu nutzen, die Hoch- und Volksverräter bzw. Völkermörder vor ein Kriegsgericht zu stellen…SHAEF ist auch noch aktiv 🙂

    1. Trumps Kampf gegen den DEEP STATE (Rothschild, Soros & CO) ist leider gescheitert .

      Folgende Bedingungen müssen erfüllt sein um von einem wirklichen Sieg über den DEEP STATE zu sprechen:

      1) Die USA müssen mit Russland und China, sowie anderen Staaten einen wirklichen Frieden schließen.

      2) Die diktatorischen Vorherrschaft der USA muss sich in eine echte Partnerschaft wandeln.

      3) Die NATO muß aufgelöst endgültig und ersatzlos werden

      4) Die Besatzung Deutschlands durch die USA muß beendet werden.

      5) Alle dies führenden Köpfe und deren weltweite Helfer in Politik und Presse müssen aufgespürt und unschädlich gemacht werden….und das sind auch viele Politiker in Europa.

      DAS WAR VIELLEICHT EIN TRAUM VON TRUMP UND WIRD ES WOHL AUCH BLEIBEN !!!

  6. Wie „humanitär“ ist die „UNO“? Auch das Morgenland ist ein Opfer der Globalisten.
    Die Stimme einer amerikanischen Ärztin, die in Syrien lebt: https://www.nachdenkseiten…. Nun wissen wir aus erster Hand, wie wir belogen werden. Es ist auch ein Buch zum Thema Menschenrechts-Kriegslügen erschienen: https://www.kopp-verlag.de/
    Demnach war Syrien bis 2010 ein glückliches Land ohne Religionskriege.

  7. Hallo Sting !
    ad 1: Putin hat Trump für Nov. (nach den Midterms!) ein Zusammenkommen zum 100. Jahrestag des Ende des Ersten Weltkriegs vorgeschlagen, um über den INF-Vertrag zu reden. Der US-Präsident war nicht abgeneigt….

    ad 2: Meiner Einschätzung nach will sich Trump nach und nach aus dem „Nation building“ zurückziehen und auf die USA konzentrieren. Er hat kürzlich der Globalisierung eine klare Absage erteilt!

    ad 3: Die allererste Aussage Trumps zur NATO war, dass sie „obsolet“ sei! Die USA reduzieren ja bereits ihre Zahlungen…

    ad 4: Ein sehr interessantes Dokument, das ich unter dem Stichwort SHAEF gefunden habe: https://forum.nationstates.net/viewtopic.php?f=20&t=385591

    Hier die dt. Übersetzung eines Ausschnitts:
    ——————————————————————————
    5. Ein souveränes Deutschland ist ohne Russland nicht möglich, weil Russland * SHAEF – SMAD für die Befreiung Deutschlands von der NS-Kolonie der BRD verantwortlich ist.
    (Befreiungsartikel 139 „Grundgesetz“ oder „GG-Grundgesetz“ für die NS-Kolonie * Bundesrepublik Deutschland (BRD) weiterhin Gültigkeit von * SHAEF und SMAD)

    Die allgemeine Lösung für die Befreiung von der faschistischen Diktatur in Europa:
    Reaktivierung des SHAEF – SMAD – Tribunals in Deutschland – Nürnberg 2
    = Artikel 139 „Grundgesetz“ (GG Grundgesetx) für die Bundesrepublik Deutschland:
    Befreiungstrikot – Fortdauer der Entnazifizierungsverordnung. * SHAEF – SMAD

    * Die Befreiung des deutschen Volkes vom Nationalsozialismus und vom Militarismus verabschiedete Gesetzgebung wird durch die Bestimmungen dieses „Grundgesetzes“ nicht berührt.

    Das heißt:
    Die aktuell gültigen SHAEF – Gesetze und SMAD – Regelungen stehen über dem „Grundgesetz“ der Bundesrepublik Deutschland!
    ———————————————————————————–
    ad 5: SHAEF ist anscheinend noch in Kraft und Trump könnte mittels einer am 21. Dez. 2017 in Kraft getretenen Executive Order https://www.contra-magazin.com/2018/01/die-dominosteine-fallen-donald-trump-lehrt-den-kriminellen-eliten-das-fuerchten/
    dank des „Magnitzky Acts“ auch Politiker im Ausland zur Verantwortung ziehen!
    Die Hoffnung stirbt zuletzt!!!!!!!!!!!!!

    1. DIE FREIE WELT titelt

      Donald Trump will US-Truppen an die Grenze verlegen lassen

      Trump würde es nicht wundern, wenn Soros hinter der Migranten-Karawane steht

      Gegenüber der Presse sagte US-Präsident Donald Trump, dass es ihn nicht überraschen würde, wenn George Soros hinter der Migranten-Karawane steht, die sich derzeit in Richtung USA bewegt….ALLES LESEN !!!!

      Klaus kommentiert

      SHER RICHTIG !!!

      So ist es auch bei uns, aber unsere Politiker der ALTPARTEIEN sind so gut wie alle GEKAUFTE von Soros und sollten unbedingt vom Verfassungsschutz wegen Volksverrat und illegaler Einwanderung beobachtet und dann VERBOTEN werden !!

    2. «Beto» O’Rourke: Linker Kandidat finanziert Migranten-Karawane

      http://smopo.ch/beto-orourke-linker-kandidat-finanziert-migranten-karawane/

      Dass die Soros-Bande, angeführt von den amerikanischen Demokraten alles unternehmen wird, um den Vereinigten Staaten zu schaden, ist nichts Neues. Dass sie Wahlkampfgelder für die illegale Migration benutzen jedoch schon und auch, dass die Demokraten die Karawane aus Wahlkampfgründen selbst auf den Weg geschickt haben.

      Robert Francis «Beto» O’Rourke ist ein amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei. Seit 2013 vertritt er den Bundesstaat Texas im Repräsentantenhaus. Er ist 2018 Kandidat für den Senat der Vereinigten Staaten gegen den republikanischen Mandatsinhaber Ted Cruz und Finanzier der llegalen Migranten aus Honduras…..ALLES LESEN !!!

  8. naja, dann hoff ich mal das immer mehr aufwachen und die afd wählen.dann kann man ja immer noch aus diesem un pakt austreten, und das pack rausschmeißen und dahin schicken wo sie mit dem hier erlernten etwas positives anstellen können: zuhause, unter den steinen wo sie hervor gekrochen kamen.

  9. Solche Seiten wie diese füttern die ach so besorgten Wutbürger also mit Verschwörungstheorien, Lügen, Propaganda und Hass.

    Da reibt sich Putin schon die Hände, der ein starkes, freies Europa niederbrennen und dessen Staatsoberhäupter durch neue Diktatoren wie ihn ersetzt sehen will.

    Macht nur weiter so – viele von euch, die denken, dass sie durch die Unterstützung der neuen Rechten für die Freiheit kämpfen, werden am Ende noch begreifen, dass sie nur dem aufstrebenden neuen Faschismus in Europa gedient haben.
    Stalin, Hitler, Mussolini, Mosley, Horthy usw. wären alle sehr stolz auf euch!

    Merkel muss weg – aber ein zweites 1933 werden wir nicht zulassen, schreibt euch das hinter die Ohren…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.