Ursula Von der Leyen. Bild: Flickr /EU2016 SK public domain

Unter Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, die Bilderbergerin ist, haben sich Vetternwirtschaft und ein Missbrauch von Steuergeldern eingeschlichen. Es ist an der Zeit, dass sie ihren Hut nimmt.

Von Dr. Hans-Jürgen Klose

Seit Beginn der Berateraffäre im Verteidigungsministerium verbietet von der Leyen allen Soldaten und den Beamten der Bundeswehr jedes Gespräch mit Bundestagsabgeordneten (Schreiben des Parlamentsreferats des Verteidigungsministeriums).

Der Bundesrechnungshof wirft von der Leyen vor, Verträge an Unternehmensberater unrechtmäßig vergeben zu haben. Die Berliner Staatsanwaltschaft prüft derzeit eine Anzeige, externe Berater seien als Scheinselbstständige beschäftigt gewesen. Der verantwortliche Mitarbeiter der IT-Strategiefirma „Accenture“ habe enge Beziehungen zur damaligen Rüstungsstaatssekretärin Katrin Suder, eines seiner Kinder ist Patenkind des früheren Leiters „Planung“ im Verteidigungsministerium. Frau Suder war vor ihrer Zeit als Staatssekretärin Direktorin bei McKinsey, wo sie sich für einen aufgeschlossenen Umgang mit sexuellen Orientierungen einsetzte. Suder ist parteilos und steht dem Bündnis 90/Die Grünen nahe. In ihrer Babypause im Ministerium wurde sie von ihrem McKinsey-Kollegen Gundbert Scherf vertreten. Dass Frau Suder 2015 an der Bilderberger-Konferenz in Österreich teilnahm, qualifiziert sie natürlich besonders fürs Verteidigungsministerium. Suder hat in diesem Jahr das Ministerium auf eigenen Wunsch verlassen.

Wieso hakt da keiner ein? Vetternwirtschaft gegen jedes Sicherheitsdenken. Scheinselbstständigkeit ist kein Kavaliersdelikt denn die Sozialversicherungen wurden dadurch um den Gesamtsozialversicherungsbeitrag betrogen.

Die Bilderberger sind schon von ihren Statuten her eine Geheimgesellschaft – vornehmer ausgedrückt, es gilt die Chatham House Rule, d.h. es ist untersagt, die Identität anderer Konferenzteilnehmer offenzulegen. Die Regelung wurde bei Bilderbergertagungen eingeführt, um seine Meinung ohne Folgen für die eigene Person aussprechen zu können. Das bedeutet, dass Frau Suder in dieses einflussreiche transnationale Gremium berufen wurde, um Informationen mit hoher Sicherheitsstufe weiterzugeben.

Von der Leyen muss gegen jemanden vom Fach ausgetauscht werden.

2 KOMMENTARE

  1. Nicht zu vergessen:Vatican =Vetternwirtschaft +Bergoglianischer „Papst“ als Diktator,Destroyerund oberster Heuchler vom Dienst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here