Geleakte Pläne zeigen, dass Russlands Militär wohl bald mit superschnellen Kamow-Helikoptern ausgerüstet wird. Das militärische Technologie-Rennen geht weiter.

Von Marco Maier

Die Modernisierung des russischen Militärs geht weiter. Neben neuen hochtechnologischen Entwicklungen bei der Marine und der Luftwaffe, sowie der Panzerwaffe, gibt es nun wohl auch bei den Kampfhubschraubern eine rapide technologische Entwicklung. Der Hersteller Kamow arbeitet offenbar an einem superschnellen Helikopter, wie „versehentlich“ veröffentlichte Pläne und Designs zeigen.

Das Kamow-Design verfügt über ein Delta-Starrflügel-Koaxialrotorsystem, ein Side-by-Side-Cockpit und Schubmotoren im Heck des Fluggeräts, ähnlich dem Sikorsky S-97 Raider und der Bell V-280 Valor, wie der Defense Blog berichtet.

Sergej Mikheyew, General Designer des Kamov Design Bureau, präsentierte die Konzeptzeichnungen vor kurzem einer unbekannten Gruppe. Mikheyew erwartet, dass die neuen Technologien höhere Geschwindigkeiten und eine bessere Kraftstoffeffizienz erzeugen werden, was Washington sehr beunruhigen könnte. Demnach sollen die neuen Helikopter bis zu 700 Kilometer pro Stunde fliegen können – das Dreifache dessen, was bislang normal ist. Weiters sollen die neuen Hubschrauber mit einer Stealth-Technologie versehen werden, die auch ein System enthalten soll, welches die Wärmesignatur durch Infrarot möglichst abschwächt und sie so nicht mehr leicht erkennbar macht.

Loading...

Die neuen Kamow-Helikopter stehen damit in direkter Konkurrenz zu den amerikanischen Projekten wie dem Sikorsky S-97 Raider und dem Bell V 280 Valor, die bereits in der Testphase sind und vielleicht bald schon den US-Truppen zur Verfügung stehen. Das Rennen um militärische Spitzentechnologie in allen Bereichen geht also weiter.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.