Moskau mit Blick zum Kreml.

Das britische Militär hat eine Cyberattacke auf das Stromnetz Moskaus geübt. Dabei war das Ziel, die Stadt völlig von der Elektrizitätsversorgung abzuschneiden.

Von Marco Maier

Eigentlich müsste man solch eine Übung bereits als indirekte Kriegserklärung betrachten. Denn: Ein umfangreicher Cyberangriff auf das Stromnetz in Russland ist faktisch ein kriegerischer Akt – auch wenn es sich bei der jüngsten Übung des britischen Militärs (noch) nicht um einen richtigen Angriff handelte.

So berichtet die britische „Sunday Times„, natürlich parteiisch, dass es sich nur um eine vorbereitende Übung gehandelt habe: „Verteidigungschefs haben einen massiven Cyberangriff durchgefochten, um Moskau zu verdunkeln, falls Wladimir Putin einen militärischen Angriff auf den Westen starten sollte, nachdem er zu dem Schluss gekommen ist, dass der einzige Weg, zurückzuschlagen, der Einsatz von Atomwaffen wäre.“

Wobei dies schon impliziert, dass der Westen einen Erstschlag gegen Russland durchführen würde, auf den Moskau dann mit einem nuklearen Gegenschlag reagiert. Laut der Zeitung befürchten die Briten, dass ihr Waffenarsenal selbst nicht ausreicht, um rasch mit Trident-Atomraketen zu feuern. Deshalb würde man „mehr Optionen“ für alternative Maßnahmen ausarbeiten, um Russland von einem umfangreichen nuklearen Gegenschlag abzuhalten.

Die Zeitung schreibt weiter: „Planungsübungen zur Bedrohung durch Russland haben die Funktionäre mit der Geschwindigkeit, mit der die Konfrontation mit Moskau eskalieren könnte, „aschfahl“ gemacht. Whitehall-Beamte haben geschworen, offensive Cyberfähigkeiten zu verstärken, einschließlich der Fähigkeit, ‚die Lichter im Kreml auszuschalten'“. Ein leitender Beamter des britischen Militärs fragte sich gegenüber der Zeitung, was die britische Antwort darauf wäre, „wenn sie unseren Flugzeugträger mit Atomtorpedos versenken“. Deshalb sei die Cyberkriegsführung so wichtig um in die Offensive zu gehen und in Moskau die Lichter ausgehen zu lassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here