Loading...

Im bilateralen Handel zwischen Russland und China spielt der US-Dollar eine immer geringer werdende Rolle. Moskau und Peking setzen verstärkt auf Rubel und Yuan.

Von Marco Maier

Bereits seit einiger Zeit versuchen sowohl Russland als auch China im Außenhandel den Gebrauch von US-Dollar zu vermeiden und stattdessen Kontrakte in ihren eigenen Währungen abzuschließen. Auch im eigenen bilateralen Handel spielt die US-amerikanische Währung eine immer geringer werdende Rolle.

Das russische Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung teilte erst am Donnerstag mit, dass Moskau und Peking an einem zwischenstaatlichen Abkommen arbeiten, um den Gebrauch des Rubels und des Yuan in gegenseitigen Handelsabkommen auszuweiten. „Das Dokument wird derzeit vorbereitet, der Prozess ist nicht einfach“, sagte Sergej Gorkow, stellvertretender Minister für wirtschaftliche Entwicklung Russlands, wie TASS zitiert. „Russland und China haben einige Erfahrungen mit der Verwendung nationaler Währungen im bilateralen Handel gemacht.“

Gorkow sagte, dass Russland und China die Bedingungen des im Jahr 2014 unterzeichneten Rubel-Yuan-Währungsswap-Abkommens erfolgreich umgesetzt hätten, um den bilateralen Handel mit nationalen Währungen anzukurbeln und die Abhängigkeit vom Dollar und Euro zu beseitigen. Der Deal wurde Ende 2017 verlängert. Gorkow gab jedoch keine Informationen darüber bekannt, wann das neue Dokument unterzeichnet wird.

Loading...

Vor allem aufgrund der russischen Rohstoffexporte nach China ist der Handelsumsatz zwischen Russland und China in den letzten Jahren stark angestiegen. Das Volumen des gegenseitigen Handels zwischen den Nationen stieg um 30 Prozent und erreichte von Januar bis September 77 Milliarden Dollar, so die neuesten Daten der chinesischen Zollverwaltung.

Indessen wurde China zu Russlands größtem Handelspartner, nachdem der Westen Moskau zunehmend mit Sanktionen belegte. Im letzten Jahr zeichnete die Volksrepublik für 15 Prozent des russischen Außenhandelsvolumens verantwortlich. In diesem Jahr wird der bilaterale Handel wohl insgesamt 100 Milliarden Dollar umfassen, bis zum Jahr 2024 soll sich das Handelsvolumen dann verdoppeln.

Wie hat sich die Entdollarisierung im bilateralen Handel zwischen den beiden Nationen bisher entwickelt? Laut RT wurden im Jahr 2017 9 Prozent der Zahlungen für Lieferungen von Russland nach China in Rubel getätigt; während russische Unternehmen 15 Prozent der chinesischen Importe in Yuan bezahlten. Die Zahlen mögen bescheiden erscheinen, doch bedenken Sie, dass vor nur drei Jahren die Zahlen bei 2 Prozent bzw. 9 Prozent lagen. Und mit zwei weiteren Jahren Trump dürfte es durchaus möglich sein, dass bis zum Ende seiner ersten Amtszeit bereits die Hälfte des bilateralen Handels zwischen Russland und China in Yuan und Rubel abgewickelt werden.

Bitte unterstützen sie uns!

Wir konnten im Laufe der Zeit viele Leser dauerhaft für uns begeistern. Wenn Sie liebe Leser, uns dauerhaft unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX, Inhaber: Andreas Keltscha oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here