Laut einer Umfrage für den Hessischen Rundfunk halten die Deutschen die Deutschtürken für wirtschaftlich erfolgreicher als sie es tatsächlich sind. Der HR verwendet diese Daten am Montag auch im „Deutschtürken-Report“.

Von Redaktion

Wie erfolgreich sind die Deutschtürken in Deutschland? Die Deutschen schätzen sie für wirtschaftlich erfolgreicher ein als sie es tatsächlich sind, so eine Umfrage für den Hessischen Rundfunk. Laut der Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Infratest im Auftrag des öffentlich-rechtlichen Senders sind 67 Prozent der Befragten der Meinung, Personen mit türkischen Wurzeln, die in Deutschland leben, seien beruflich und wirtschaftlich genauso erfolgreich wie andere Menschen in Deutschland. 58 Prozent sagen, Deutschtürken würden ihre Bildungschancen „sehr gut“ oder „eher gut“ nutzen.

Dem stünden aber Zahlen des Statistischen Bundesamtes entgegen, berichtet der Hessische Rundfunk. Demnach seien türkeistämmige Menschen insgesamt deutlich weniger gebildet und weit schlechter ausgebildet als die Mehrheitsbevölkerung. Der Anteil der Hauptschüler unter deutschtürkischen Schülern sei „fast doppelt so hoch wie unter der Gesamtheit aller Schüler“ (2017: 7,5 Prozent zu 4,1 Prozent). Die Quote der 25- bis 35-Jährigen ohne Berufsqualifikation liegt demnach im Schnitt bei 15,3 Prozent, unter Deutschtürken aber bei 42,9 Prozent.

Folge sei, dass der wirtschaftliche Erfolg von Deutschtürken deutlich hinterher hinke – allerdings sinke der Rückstand auch seit Jahren deutlich, berichtet der Sender. Weiteres Ergebnis der Umfrage: 31 Prozent der Deutschen glauben, dass sich Deutschtürken stärker mit der Türkei verbunden fühlen, 12 Prozent glauben, dass die Bindung an Deutschland stärker ist. 39 Prozent der Befragten glauben, dass sich Deutschtürken mit Deutschland und der Türkei gleichermaßen stark verbunden fühlen. Der HR hatte die Umfrage für eine Dokumentation mit dem Namen „Der Deutschtürken-Report“ durchgeführt, die am Montag gesendet werden soll.

1 KOMMENTAR

  1. Hier einmal das Ergebnis einer von EUROSTAT 2016/17 durchgeführten Studie, die auch etwas zum Thema des Artikels beiträgt – laut dieser Studie sind 48 % der in Europa lebenden Männer mit „türkischen Wurzeln“ wirtschaftlich inaktiv. Mit anderen Worten, sie gehen keiner sozialabgabepflichtigen Tätigkeit nach. bei den Frauen waren es gar 72%. Dennoch, wie unzählige Beispiele in unserer Region es mir tagtäglich beweisen, muss diese wirtschaftliche Inaktivität nicht unbedingt zur wirtschaftlichen Erfolglosigkeit führen, da Schattenwirtschaft auch eine Einkommensquelle sein kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here