Menschen in der Fußgängerzone in Gelsenkirchen

Infolge der anhaltend starken Zuwanderung ist die Bevölkerung laut dem Statistischen Bundesamt erneut gewachsen. Auch in diesem Jahr dürfte es migrationsbedingt erneut ein Plus geben.

Von Redaktion

Im letzten Jahr hat die Gesamtbevölkerung Deutschlands im Vergleich zum Vorjahr um 270.700 Personen oder 0,3 Prozent zugelegt und lag zum 31.12.2017 bei 82,8 Millionen. Damit wurde eine erste Schätzung des Statistischen Bundesamtes aus dem Januar bestätigt, teilte die Behörde am Freitag mit.

Im Jahr 2017 war die steigende Einwohnerzahl ausschließlich darauf zurückzuführen, dass 405.000 Personen mehr zuwanderten als abwanderten. In 2016 lag der Wanderungsüberschuss noch bei 500.000 Personen. Gleichzeitig starben allerdings 147.000 Personen mehr als geboren wurden. 2016 hatte das Geburtendefizit noch bei 119.000 Personen gelegen. Infolgedessen fiel das Bevölkerungswachstum insgesamt geringer aus als in den beiden Vorjahren (2016: +346.000 oder +0,4 Prozent; 2015: +978.000 oder +1,2 Prozent).

In den meisten Bundesländern nahm die Einwohnerzahl zu, absolut gesehen am stärksten in Baden-Württemberg (+71.500), gefolgt von Bayern (+66.500) und Berlin (+38.700). Prozentual gesehen hatten Berlin und Hamburg den höchsten Zuwachs (jeweils +1,1 Prozent). In Sachsen-Anhalt (-13.200 oder -0,6 Prozent), Thüringen (-6.900 oder -0,3 Prozent) und im Saarland (-2.500 oder -0,2 Prozent) gab es hingegen einen Bevölkerungsrückgang. In Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern blieb die Einwohnerzahl nahezu unverändert.

Insgesamt nahm die Bevölkerung im früheren Bundesgebiet (ohne Berlin) um 242.800 Personen zu (+0,4 Prozent), während sie in den neuen Bundesländern (ohne Berlin) um circa 10.700 Personen (-0,1 Prozent) zurückging. Ende 2017 lebten rund 9,7 Millionen ausländische Staatsbürger in Deutschland (+5,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr) sowie 73,1 Millionen Deutsche (-0,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr). Der Ausländeranteil an der Gesamtbevölkerung erhöhte sich von 11,2 Prozent im Jahr 2016 auf 11,7 Prozent im Jahr 2017.

Es ist zu erwarten, dass die Bevölkerung Deutschlands auch in diesem Jahr wächst. Wie schon in den Vorjahren wird es mehr Sterbefälle als Geburten geben, während gleichzeitig mehr Menschen nach Deutschland zu- als abwandern. Es ist zu erwarten, dass bis zum Ende dieses Jahres mehr als 83 Millionen Menschen in Deutschland leben werden.

6 KOMMENTARE

  1. „Deutschland: Bevölkerung wächst auf 82,8 Millionen Menschen an“

    „Rein“ äußerlicher Betrachtung:
    vom Gimpel zum Papagei.
    Oder gibt das Federkleid doch mehr Aufschluß über das Federvieh?

  2. Damals, als Deutschland noch ein wesentlich größeres Territorium hatte – Januar 1938 – betrug die Einwohnerzahl ca. 69 Millionen.

    Einen derartigen Bevölkerungszuwachs, auf deutlich kleinerem Territorium und bei einem enorm höheren Technisierungs- und Automatisierungsgrad kann man nur als bewusste Zerstörung von innen bezeichnen.

    Und bei noch genauerer Betrachtung beruhte der Bevölkerungszuwachs in den davor liegenden Jahrzehnten ebenfalls bereits auf Zuwanderung. Die erfolgte zwar überwiegend aus europäischen Ländern, führte aber bereits ebenfalls zu einer wachsenden Durchmischung. Damit sank der Anteil der deutschen Bevölkerung bereits in den Vorjahren kontinuierlich.

    Deutschland ist durch das rotgrüne Schröderregime zum Billiglohnland geworden.

    Den Niedergang der so bejubelten Wirtschaft können wir bei genauerem Hinsehen täglich erleben. Augenblicklich – vor einigen Jahren bereits schon begonnen – haben wir den Sterbevorgang von Siemens und Thyssenkrupp und beim Handel ist es die Metro Gruppe.

    Zuwächse an Arbeitsplätzen, mit einem Entgelt, von dem man vernünftig leben kann wird es nicht mehr geben. Die gewollten Verteilungskämpfe werden bis weit in die ehemalige Mittelschicht hineingehen oder sogar noch darüber hinaus.

    Das ist der Grundstock für soziale Unruhen, bis hin zum Bürgerkrieg.

    • Damit die Schmarotzer am reichen Rand der Gesellschaft weiter schmototzen können, beschäftigen sie den Rest der Gesellschaft mit obigen und noch mehr Themen.
      Beispiel Dogmen
      – Wachstum …. siehe Baum … Warum soll das deutsche Siedlungsgebiet dichter bevölkert werden? So manch einer sehnt sich nach Ruhe.
      – die Bildung
      immer weiter so, welches Elternteil konnte seinem Kind in der Schule nicht helfen? Ich wurde nie gefragt von meinen 3 Kindern zur Wendezeit. Möglicherweise hat Kind 1 Ost den Schulweg der anderen „Startbahn West“ wohlwollend begleitet.

  3. Warum schreiben sie „Deutschland“, obwohl es um den BRD-Staat geht? Wie groß ist die Volksgemeinschaft der Deutschen? Wie viele Fremde treiben sich auf deutschem Boden herum? Wie viele Fremde missbrauchen deutschen Boden für globale Kriege, etwa in Ramstein? Wie viele echte Gäste leben hier?

  4. Es beginnt mit der Deutungshoheit unserer Sprache !
    Selbst nach der juristischen und gesetzliche Definition dieser unsäglichen EU Diktatur, sind nur ein geringer einstelliger Prozentsatz, wirkliche Flüchtlinge !
    Deutschland hat keine direkte EU-Aussen-Grenze. Bezahlte politische EU Parlaments-Handpuppen haben das Gesetz geschrieben, ohne zu ahnen, das sie damit später entlarven würden, wessen Erfüllungsgehilfen sie selber wirklich sind.
    Was ist ein Flüchtling ? jemand der mit dem Tode bedroht, in das nächst sichere Gebiet flüchtet.
    Was ist ein Einwanderer ? jemand, oder Gruppen (oft Familien) die sich an der Grenze zu erkennen geben und den Wunsch äussern, in eine kulturfremde Gesellschaft aufgenommen zu werden.
    Was ist ein Invasion ? feindlicher Truppeneinfall in fremdes Gebiet.
    Der verschwindend geringe Teil von Frauen und Kindern in dieser Menge der Invasoren, soll nur das Deckmäntelchen sein, damit das trojanische Pferd nicht als das erkannt wird was es ist!
    Etwas als Einwanderung zu bezeichnen, was aber in Wirklichkeit eine Invasion darstellt, ist orwellsches Neusprech.
    wer von humatitären Kriegseinsätzen schwadroniert, der nennt auch Krieg – Frieden,
    Überwachung – Freiheit, Diktatur – Demokratie, tiefer Staat – Regierung, Propaganda – freie Medien
    und schlussendlich I N V A S I O N – E I N W A N D E R U N G
    Überwachung Freiheit

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here