Am 1. September 1939 marschierte die Wehrmacht in Polen ein. Auch ohne NS-Regime wäre es aufgrund der polnischen Übergriffe jedoch wahrscheinlich zu einer militärischen Eskalation gekommen.

Von Dr. Hans-Jürgen Klose

Der 1. September wird allgemein als Deutschland belastendes Datum angesehen. Wir hatten den 1. Weltkrieg 20 Jahre zuvor verloren und marschierten jetzt in Polen ein. Der Versailler Vertrag hatte seinerzeit festgelegt, dass zusätzlich zu den beschlossenen Gebietsabtretungen Deutschlands in den Grenzgebieten zu Dänemark, Polen, Frankreich und Belgien Volksabstimmungen über den zukünftigen Verbleib dieser Regionen abgehalten werden sollten. Als Oberschlesien sich für den Verbleib in Deutschland entschließt, werden Ostoberschlesien mit Kattowitz und den wertvollen Kohlerevieren dennoch Polen einverleibt.

Die späteren Schlesischen Aufstände hatten darüber hinaus zum Ziel ganz Oberschlesien der 2. Polnischen Republik einzugliedern – ein schwieriges Unterfangen, waren doch in den meisten Gebieten die deutschen Einwohner in der Überzahl. Bis 1939 kam es zu ständigen kriegerischen Auseinandersetzungen die von polnischer Seite durch Freischärler vorgetragen wurden. Sowohl die neue Regierung in Deutschland als auch Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften forderten, Oberschlesien nicht einfach zu vergewaltigen, indem man diese Region gegen den eigenen Willen Polen übergab.

Den polnischen Aufständischen wurde später mit der Garantieerklärung Englands und Frankreichs Wasser auf ihre Mühlen gegeben. Als die Wehrmacht am 1. September 1939 in Polen einmarschierte, hatte Polen schon längst die Generalmobilmachung ausgerufen. Der Satz „Seit 5 Uhr 45 wird zurückgeschossen“ wird heute allgemein als offensichtliche Lüge dargestellt. Vieles was die Reichsregierung des Naziregimes veranlasste, muss bei jedem Abscheu hervorrufen – aber wenn wir uns zu unserer Schuld bekennen wollen, müssen wir offen auch über solche Dinge reden können.

5 KOMMENTARE

  1. Was die Deutschen gemacht haben ist grausam!! Gar keine Frage!! Die Deutschen sind einfach in fremde Länder einmarschiert, darunter auch in Polen, der Tschechoslowakei, Niederlande, Belgien und in vielen weiteren Ländern!! Die Deutschen haben in all diesen Ländern grausame Kriegsverbrechen begangen mit Millionen von toten Menschen!! Zurecht wurde Deutschland dann bombardiert von den Alliierten! Und zu Recht musste Deutschland dann Territorium abtreten an alle Nachbarstaaten!! Das deutsche Volk muss lernen dass es kein Recht hat fremde Länder anzugreifen denn sonst wird Deutschland wieder bombardiert!! Über kurz oder lang wird es Deutschland sowieso nicht mehr geben denn Deutschland wird zwischen den Nachbarstaaten aufgeteilt!!

    https://en.wikipedia.org/wiki/Germany_Must_Perish!#/media/File:GermanyMustPerish2.jpg

    • @grille grilli
      Vielen Dank für diese kurze Zusammenfassung dessen, was uns und unseren Nachkommen täglich eingebläut wird. Die Geschichte schreibt bekanntlich immer der Sieger. Diese Wahrheit wird uns dann über den von uns bezahlten Staatsfunk und den von uns über Presseförderung bezahlten Blätter nahegebracht.
      Schuldbeladen und dankbar noch leben zu dürfen, gehen wir seitdem bei jeder Gelegenheit in die Wahlzellen und hoffen dass es noch schlimmer wird.

  2. Den Spruch, das seit 05.45 Uhr zurück geschossen wird, muss man ja auf die langen und auch blutigen Vorgänge, gegen die Deutschen, in Oberschlesien beziehen.

  3. Vorkriegsgeschichte

    http://www.vorkriegsgeschichte.de

    Die Regierungen Polens und Tschechiens arbeiteten zwischen den beiden Weltkriegen mit den politischen Zionisten und der zionistischen Freimaurerei der Paneuropa-Union zusammen, was vieles erklären mag…siehe auch Prof. Israel Shahak und seine Bücher und Artikel zum Zionismus und zur zionistischen Ideologie und seinen Verbrechen…!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here