Ölraffinerie.

Ein Handelsbeamter sagt, dass der Tauschhandel mit afrikanischen Ländern das Bankwesen ersetzen würde.

Von Jason Ditz / Antikrieg

Während Sri Lanka bereits auf der Suche nach einem "Öl für Tee"-Handelsabkommen ist, um weiterhin Öl aus dem Iran zu kaufen, ohne gegen ein US-Verbot zu verstoßen, erforschen iranische Beamte weiterhin andere Tauschlösungen auf der ganzen Welt als Alternative zum von den USA dominierten Bankwesen.

Hassam Khosrowjerdi, der Präsident des Iran-Afrika-Rates für wirtschaftliche Zusammenarbeit, schlug vor, dass der direkte Handel mit iranischem Öl gegen Gold eine mögliche Lösung wäre, welche die US-Banken umgehen würde. Wichtige afrikanische Goldproduzenten wären die wahrscheinlichen Kunden.

Ghana wurde in den Berichten der iranischen staatlichen Medien ausdrücklich erwähnt und gesagt, dass Ghana Erdöl und andere Ölprodukte aus dem Iran importiert und auch der zweitgrößte Goldexporteur in ganz Afrika ist.

Dies würde es dem Iran nicht nur ermöglichen, internationale Banken zu umgehen, sondern könnte auch einen Aufschwung für seine angeschlagene Währung bedeuten. Der Iran importiert laut Berichten bereits seit kurzem Gold, und ein starker Anstieg der staatlichen Goldreserven wäre zweifellos gut für den Rial.

Dies ist nicht das erste Mal, dass diese Art von Tauschhandel in Betracht gezogen oder gar umgesetzt wird. Anfang dieses Jahrzehnts konnte die Türkei weiterhin Erdgas aus dem Iran importieren, indem sie es mit physischem Gold bezahlte.

2 KOMMENTARE

  1. Zu dieser weisen Entscheidung kann man den Iran nur beglückwünschen. Aus einem angestrebten (von den Sanktionierern) schweren Nachteil generiert der Iran eine Egalisierung der Handelsverbote UND eine Abwendung von der grünen Krätze / Hinwendung zu echtem Geld. Dumm gelaufen für den tiefen Staat und die Wallstreetbanken….., und olle Trumpi sollte nochmal kurz nachdenken, im Interesse seines Images.

  2. Ein wahrer Albtraum für die USA. Je mehr Staaten sich vom Dollar abwenden, desto geringer wird ihre Macht. Der Dollar ist nichts wert, durch nichts gedeckt und lebt nur vom Vertrauen in das wertlose Paper. Allerdings ist das ein brandgefährlicher Weg, den USA die Macht des Petrodollars zu entziehen. Deutschland leidet noch heute, weil es die Wirtschaftsmacht USA in den 30er-Jahren herausgefordert hat. Die USA werden alles unternehmen, um ihre Währung zu retten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here