Grüne Jugend: Klimaflüchtlinge sollen EU-Bürger werden dürfen

Wer aufgrund des Klimawandels aus seiner Heimat flüchten muss, soll in Europa aufgenommen werden, so die Grüne Jugend. Da ist offenbar noch Platz für zig Millionen Afrikaner und Araber.

Von Michael Steiner

Die Grüne Jugend provoziert wieder einmal mit einer völlig durchgeknallten Forderung. So fordert die Jugendorganisation der Grünen ein Recht auf Migration nach Europa für jene Menschen, die aufgrund des Klimawandels nicht mehr in ihrer Heimat bleiben können und deshalb diese verlassen müssten.

"Die EU sollte den Bewohnern von Inselstaaten, die durch den Klimawandel bedroht sind, die Europäische Staatsbürgerschaft anbieten und ihnen eine würdevolle Migration ermöglichen", sagte Ricarda Land, Vorsitzende der Grünen Jugend, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Ein solcher Klimapass wäre nicht nur eine Frage von Solidarität, sondern auch von Verantwortung – immerhin sind es unter anderem die Länder der Europäischen Union, die durch eine verantwortungslose Energie-, Wirtschafts-, und Agrarpolitik zur menschengemachten Klimakatastrophe beigetragen haben", betonte Lang.

Doch bei den Bewohnern der pazifischen Inselstaaten würde es nicht bleiben. Denn auch viele andere Weltgegenden sind vom Klimawandel betroffen – über dessen Ursachen Uneinigkeit herrscht. So beispielsweise weite Teile Afrikas und auch der arabische Raum bzw. die Gegend um den Persischen Golf, die bald schon nicht mehr wirklich bewohnbar sein soll, weil die Region noch heißer und trockener werden soll als ohnehin schon. Wir sprechen hier also von hunderten Millionen Menschen, die davon betroffen wären und dem Wunsch der Jungen Grünen nach in Europa ein Aufnahmerecht hätten.

Ganz nach dem Motto, dass man den kleinen Finger reicht und dann die ganze Hand genommen wird, wäre eine solche Entscheidung zur Aufnahme von "Klimaflüchtlingen" der Startschuss zum Abmarsch von zig Millionen Menschen aus diesen Regionen in Richtung Europa – welches allerdings ebenfalls von den klimatischen Veränderungen auf der Erde betroffen ist. Bei den Jungen Grünen scheint man entweder nicht nicht der Lage zu sein, Forderungen von Anfang bis Ende durchzudenken, oder den gesellschaftlichen Kollaps Europas geflissentlich in Kauf zu nehmen.

Loading...

PS: Kennen Sie unsere Satire-Seite "Berliner Express" schon?

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

4 Kommentare

  1. Afrika verfügt über mehr als die Hälfte der Agrarfläche der Erde.

    mit mehr als 30 Millionen Quadratkilometern Fläche.

    Aber nur ein Viertel davon wird genutzt,

    Das größte Problem ist das ungebremste Wachstum.

    80 Millionen Frauen  werden jedes Jahr  schwanger.

    Das einzige was die Schwanzgesteuerten Typen können, ist  planlos und verantwortungslos rum vögeln. Durchschnittlich gebärt eine Afrikanerin 7 Kinder.

    Wenn sie mal in diesen Ländern gelebt haben  und die Mentalität der Afrikaner

    kennen .Fällt Ihnen nichts mehr ein. Selbst  wenn man einen totalen Bevölkerungs-Austausch machen würde – alle Afrikaner nach Europa und alle Europäer nach Afrika  , dann würde Afrika erblühen und Europa würde ein Schrotthaufen. Wie meschugge müssen die Politiker noch werden um festzustellen  dass man aus einer Kuh kein Pferd machen kann.

     

  2. Man sollte ideologisch verblendeten Kindern nicht noch Medienpräsenz gewähren. Ich fände es ausreichend, sie einer produktiven und sozialabgabepflichtigen Tätigkeit zuzuführen. Die dabei gewonnenen Erfahrungen könnten hilfreich sein, die mit der geistigen Gülle diverser NGO#s gefluteten jungen Hirne zu reinigen.   P.S. Nicht auszuschließen, dass das politische Klima in Europa bald die bis dahin wenig einsichtigen (Grünen und Linken) höchstselbst zur Flucht animieren wird.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.