Zensur auf Facebook.

Beiträge werden automatisch als Spam markiert und vielen Seitenbetreibern die Artikel gelöscht. Testes Facebook derzeit Maßnahmen für eine Direktzensur?

Von Marco Maier

Seit gestern häufen sich die Fälle, wonach Beiträge auf Facebook (insbesondere jene mit externen Links) direkt im Spamfilter landen und besonders Betreiber von Facebook-Seiten (wie auch wir) zusehen müssen, wie die Beiträge teils instant und teils binnen Sekunden wieder verschwinden. Das sorgt natürlich für Aufregung.

Immerhin wird nun davon ausgegangen, dass Facebook unangekündigt neue Filter testet, mit denen man „Spam“ und sogenannte „Fake News“ künftig ohne großen Aufwand gleich löschen kann. Zudem bietet dies dem Unternehmen die Möglichkeit, unliebsame Stimmen ohne große Probleme gleich zu zensieren und so anderen Menschen vorzuenthalten.

Offenbar will man bei Facebook nur noch Katzenbilder und Artikel von Mainstreammedien haben, während kritischen Webseiten so der Saft abgedreht werden soll. Wenn man bedenkt, dass das Netzwerk zusammen mit Google nach wie vor ein wichtiger Traffic-Lieferant ist, sieht man doch, wie viel Macht das Unternehmen hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here