Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!

Die antirussische Hysterie in den amerikanischen und europäischen Medien wird immer schlimmer. Wollen die Herausgeber und Redakteure einen Krieg gegen Russland vom Zaun brechen?

Von Marco Maier

Es vergeht inzwischen kaum mehr ein Tag, an dem die großen Medien beiderseits des Atlantiks nicht Russland (bzw. Präsident Putin höchstpersönlich) beschuldigen, irgendeine Untat begangen oder unterstützt zu haben. Seit dem von USA und EU angeleierten Regime-Change in der Ukraine im Jahr 2014 wird es immer schlimmer, obwohl Moskau eigentlich immer nur auf jene Ereignisse reagierte, welche vom Westen inszeniert wurden. Ohne die Maidan-Farce beispielsweise wäre die Krim wohl noch bei der Ukraine und der Donbass ebenso.

Und was ist mit der angeblichen "Einmischung in die US-Wahlen"? Da müssen doch gerade die Amerikaner die Füße besonders stillhalten. Immerhin sind sie ja diejenigen, die sich ständig in andere Wahlen einmischen. Wer hat denn Boris Jelzin massivst unterstützt? Waren es nicht Bill Clinton und die US-Geheimdienste? Und wer investiert noch heute Unsummen in russische "Oppositionskräfte"? Sind das nicht die USA?

Was den Hack beim DNC betrifft: Selbst wenn die Russen dahinterstecken würden, stellt sich doch die Frage, wer denn hier tatsächlich das kriminelle Element ist. Sind es jene, welche die manipulierten Vorwahlen bei den Demokraten gegen Bernie Sanders und zugunsten Hillary Clintons aufdeckten, oder jene, die diese Vorwahlen zur Bestimmung des Spitzenkandidaten der Demokratischen Partei selbst manipulierten?

Trotzdem folgt eine mediale Kriegserklärung gegen Russland auf die andere. Egal ob es sich nun um die Skripals und das angebliche Nervengift "Nowitschok" handelt, angeblich von Moskau beauftragte Cyberangriffe auf westliche Regierungen und Parlamente und so weiter. Gründe für (unbewiesene) Anschuldigungen finden sich immer. Und wenn in den USA nun sogar davon gesprochen wird, dass das Treffen zwischen Trump und Putin "Verrat" sei, dann wird es langsam kritisch.

Offenbar wünscht man sich in den Redaktionen der großen Zeitungen, Magazine und TV-Sender geradezu den Ausbruch eines NATO-Krieges gegen Russland. Anders kann man sich diese ganze antirussische Hysterie doch gar nicht mehr erklären. Da sind ideologische Fanatiker am Werk, die sogar einen alles vernichtenden Nuklearkrieg riskieren, nur weil sie Putins Russland als Feindbild ausgemacht haben, welches es zu vernichten gilt. Was geht in diesen Köpfen eigentlich vor?

13 KOMMENTARE

  1. Ich kann diesem Artikel zu 100 % zustimmen.

    Putin und Trump versuchen den kriegstreibenden Mächten entgegenzuwirken und unser Mainstream kotzt sich darüber aus …..leider ist auch die europäische Politik von diesen kriegstreibenden Mächten komplett infiltriert.  Inzwischen wird diskutiert ob man Ausländer…. insbesondere die vielen jungen moslemischen Männer die nach Deutschland kommen ….. in die Bundeswehr aufnehmen soll.  So langsam wird aus dem merkelschen Geheimplan ein Schuh….

    Die vielen jungen Männer werden als Soldaten/Söldner benötigt ….. diese bekommen die deutsche Staatbürgerschaft die es nach dem dritten Weltkrieg nicht mehr gibt…. Deutschland wird nach diesem Krieg nur noch ein verseuchtes lebensfeindliches Land sein ….. und die kriegstreibenden Mächte werden die russischen Rohstoffe einsacken…. und dass ist dann die schöne neue Weltordnung an die diese gequirlte Hirne heute glauben.

    • Es ist die Angst der Militärs, ihre Daseinsberechtigung zu verlieren und die Angst der linken Liberalen, dass Russland und die USA zusammen den Globalismus stoppen. Denn dann kann man die linken Träumereien in die Tonne treten. Ich drücke Trump und Putin die Daumen und hoffentlich können sie auch China mit aufnehmen in den Friedensbund.

  2. Die Verteuflungstour der Elite bei Kriegen hat schon einen ziemlichen Bart.Sowohl vor dem WKI als auch demWKII machten sie das jetzige Antirussland-Theater gegen Deutschland.Jeder sollte sich deshalb insoweit  die Hotelrede des Auserwählten Benjamin Freedmann aus dem Jahre 1961 zu Germüte führen,um zu wissen,dass die "Überflieger"  alles,aber wirklich alles standisiert haben.Man muss sich nur mit ihrem Unterbau näher beschäftigen.

  3. Ist zwar  vielen Interessierten so bekannt, jedoch in Zeiten allgegenwärtiger Lüge kann auch die Wahrheit nicht oft genug wiederholt werden. Verführer, Ideologen, Gutmenschen  und Demagogen strapazieren "ihre Wahrheiten" ohnehin mehr, als für die Menschheit gut ist. Die versuchen mit penetranter Dauerwerbung, schlechte und interessegeleitete Botschaften unter's Volk zu bringen, und mehr noch, einen gewaltigen Spaltkeil erfolgreich  in die Bevölkerung zu treiben, gern auch unter dem Tarnmantel der Demokratie. Weniger an den ganzen teils stark widersprüchlichen Geschehnissen  Interessierte mögen sich da einen einfachen Lackmustest wünschen, um den eigenen Kompass bei starken Magnetfeldturbulenzen (gezielte Manipulationen, Polsprung, Täuschkörper) wieder gen Norden aus zu richten. Hilfreich für das Feld der  Politik und dort speziell die Gebiete Kriegshetze, Finanz- und Währungsmanipulationen sowie Migration könnte die Stellung der Kostenfrage sein, in der Art: Warum sollen WIR für DEREN (Regierung, Parteien, Scheinelite) höchst zweifelhafte Anliegen die KOSTEN tragen?! Besser früher als später sollten die Verursacher zur Rechenschaft gezogen werden, also wenn Michel noch rechtzeitig den Verstand einschaltet…

    Dank an das Contra-Magazin.

    • Die Elite hat in der EUDSSR Presse,Fernsehen,gesellschaftliche Repräsentantenauf die es ankommt,entscheidungsrelevante Politiker, Wahlen?,Parteien,Kirchen etc,d.h.alles in ihrer Hand.Wie will der deutsche Michel gegen dieses feingezurte System,wie es Kennedey beschrieb,angehen?Wenn überhaupt,könnte ein Wandel nur über Trump/Putin kommen,woran ich allerdings auch nicht glaube,da vorher ein Atomkrieg provoziert wird.Ich sehe mehr als schwarz.

  4. Das hat es in der bundesdeutschen Mediengeschichte noch nie gegeben, dass die versammelten Medienvertreter quasi wie auf Knopfdruck gegen Trump agitierten sobald klar war, dass er Präsidentschaftskandidat der Republikaner wurde.

    Nachdem Trump zum Präsidenten gewählt wurde, wurde alle Schleusentoren der Massenmedien endgültig gegen ihn geöffnet.

    Es gibt ein sehr aufschlussreiches Video von Klaus Jäger (Clustervision Reloaded) in dem er die Pressekonferenz zwischen Trump und Putin detailliert analysiert und die amerkanische Medienmeute als verlängerten Arm des Deep State entlarvt.

    Weite Teile der deutschen Medien sind aufgrund ihrer Antitrumppropaganda eindeutig dem transatlantischen Deep State zuzuordnen und betreiben damit wohl feindstaatliche Aktivitäten gegen das deutsche Volk.

    Sie wollen Spannungen und Krisen gegen Russland erzeugen, der in einem Krieg münden könnte. Dieser Krieg würde aber hauptsächlich in Europa und Deutschland stattfinden. Mann könnte annehmen, die Indentanten und Chefredakteure der deutschen Medien für das betreute Denken haben in ihrem Garten atombombensichere Tiefbunker oder bereits die Fluchtroute für Tag X ausgearbeitet.

    Spitzenvertreter und Helfershelfer der deutschen Medien kann man mit Fug und Recht als Kriegstreiber und Feindstaatler bezeichen. Es besteht für das Volk alle Veranlassung diese Leute aus dem Amt zu entlassen.

  5. Hierzu sollte man wissen, dass hier ein Gegner auftritt, der bisher im Hintergrund agierte: Die Elite, was die FED bzw. Hochfinanz (Bsp. Rockefeller, Rothschild, Warburg) darstellt, willl  immer noch die NWO, obwohl die Gegner Internet, YouTube oder Soziale Medien nicht zu schlagen sind. Leider gehören ihnen immer noch 95 % d. Medien, wie die die Washington Post oder New York Times und  leider gibt es zu viele Journalisten und dt. Medien, wie Springer Verlag , die hier mitmachen. Leider macht hier die dt. Regierung auch mit und nicht umsonst äußerte Trump, dass Merkel eine Marionette ist; der Elite wird gehorcht und so hat George Soros die Flüchtlingskrise ausgelöst und finanziell gefördert. Hier sollte mal begriffen werden, dass kein Multikulti und die Islamisierung zugelassen werden sollte, sondern unsere europ. Nationen und Kulturen sollten erhalten bleiben. Außerdem missachtet der Islam unsere Kultur und Gesetze, zieht Scharia vor und meint Demokratie + Gleichberechtigung braucht es nicht mehr

  6. Alles Vorbereitung auf das kommen des Anti-Christen. Putin und Trump = Chabad Lubawitsch, ein Gedankengut eine Ideologie ein Ziel. Die Bibel hat recht! Nur Jesus Christus kann einen retten. Lasst euch mit Gott versöhnen durch Jesus, kehrt um von eurem weg und lasst euch auf den schmalen Pfad umlenken, betet um Vergebung und Errettung durch Jesus Christus, glaubt und vetraut an/auf Gott und haltet fest an ihm! Möge Gott sich über viele noch erbarmen die zu ihm kommen und ihn um Hilfe bitten! Betet, betet, betet denn wer bittet der wird bekommen und wer anklopft dem wird geöffnet.

    Der Vater liebt den Sohn und hat alles in seine Hand gegeben. (Johannes 3.35)
    Wer an den Sohn glaubt, der hat ewiges Leben; wer aber dem Sohn nicht glaubt, der wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt auf ihm.(Johannes 3.36)

    Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich! (Johannes 14.6)

    Denn so [sehr]l hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat.(Johannes 3.16)
    (Studienbibel Schlachter 2000).

     

     

      • Eine mögliche innige Verbindung zwischen Putinund Trump  über Chabad Lubawitsch sollte man ernstlich in sein Kalkül mit einbeziehen. Denn  ich kann mir nicht helfen,bei meinenÜberlegungen stosse ich immer auf Putin und die Verbindung mit dem sehr unheilvollen Lubawitsch.Irgend etwas stinkt leider auch bei Putin,es ist alles eine Totalverwirrung.

        • CL benutzen die Bibel als ihren Arbeitsplan! 

          Deren einziges Ziel ist es, die biblischen Prophezeiungen des Jüngsten Gerichts zu verwirklichen – insbesondere die Gog / Magog Prophezeiung (Hesekiel 38 und 39)In den letzten Tagen werde eine Großmacht, Magog, aus dem äußersten Norden, gefolgt von vielen Völkern, u.a. Iranern, Libyern in das  aus allen Völkern eingesammelte und wiederhergestellte Israel eindringen, jetzt nicht  zwei, sondern nur eine Nation (Hesekiel 37). Der Fürst, Gog,  von Meschek und Tubal ist auch Fürst von Rosch (in neueren Bibeln ausgelassen) dem heutigen Namen   Russlands (Rossya).

  7. Denk ich ans Geld, wird mir schlecht! Die NEO-CONS ( con steht nicht für conservative, CON steht für BETRÜGERISCHE Machenschaften) in der Hand der Welt-Zionisten, vilgo Bankdynastie, der Kriegsmaschinerie und iher Apologeten will unbedingt einen krieg, weil das alleine den Umsatz und den gewinn verhundertfacht. Menschen, Staaten, Regierungen und Ethics ist dieser gruppe seit 1900 völlig egal. Sie sind die Teufel, die sie jeden Tag bei anderen ausmachen. Mit Colonel House, Sec. Bullit, Präs. Wilson hat es begonnen und es setzt sich jeden Tag fort… mit den riesigen – nie auftauchenden Ausgabe-Prtokollen – der schwarzen Kassen in Milliardenhöhe, gefüttert aus dem Heroin Feldern Afghanistans und den Werkstätten in Kolumbien!

  8. Und was ist mit der angeblichen „Einmischung in die US-Wahlen“?

    Was soll damit sein? Ein Land, wo das Ausland Einfluss auf die künftige Regierung hat, ist eigentlich ein sehr lächerliches Land.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here