USA: Millionär fordert höhere Steuern für “verantwortungslose Brüter”

Der demokratische Kongresskandidat Scott Wallace will in den USA höhere Steuern für Eltern mit mehr als zwei Kindern einführen, da diese "verantwortungslose Brüter" seien. Er ist ein Vertreter der Bevölkerungskontrolle.

Von Marco Maier

Scott Wallace ist Millionär und ein Befürworter der Bevölkerungskontrolle, wobei er bereits mehr als sieben Millionen Dollar an Gruppen spendete, die sich für Maßnahmen zur Reduktion der Weltbevölkerung einsetzen. Das Mitglied der Demokratischen Partei kandidiert nun für den US-Kongress, wobei er höhere Steuern für Eltern verlangt, die mehr als zwei Kinder haben und "verantwortungslose Brüter" seien.

Innerhalb der Demokratischen Partei der Vereinigten Staaten scheint es inzwischen wohl Mode geworden zu sein, immer wieder mit totalitären Ansichten und Forderungen punkten zu wollen. Im Falle von Scott Wallace, der auch das Center for the Advancement of the Steady State Economy (CASSE) unterstützt, welches sich für ein Nullwachstum (ökonomisch und gesellschaftlich) einsetzt und dessen Führungspersonal "Reproduktionslizenzen" fordert, sieht es nicht anders aus.

Die heutigen Abtreibungs- und Bevölkerungskontrolle-Bewegungen gehen übrigens direkt auf die früheren Eugenik-Bewegungen zurück, welche die Tötung "lebensunwerten Lebens" (je nach Ideologie Behinderte und/oder Andersrassige) forderten. So wie beispielsweise Margaret Sanger aufrief, dass die "Fitten" mehr Babies haben sollen, während die "Unfitten" weniger Kinder bekommen müssten.

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Russisches Kriegsschiff testet neue Hyperschallwaffe

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

3 Kommentare

  1. Scott Wallace soll mit gutem Beispiel vorangehen und dem Produkt einer verantwortungslose Brüterin ein Ende setzen: Er soll sich, öffentlich und gut sichtbar, aufhängen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.