Rekordzahl an Tötungsdelikten erschüttert Mexiko

Im ersten Halbjahr 2018 explodierte die Zahl an Tötungsdelikten in Mexiko geradezu. Das Land versinkt geradezu in Anarchie.

Von Marco Maier

Laut Angaben des mexikanischen Innenministeriums gab es im ersten Halbjahr 2018 ingesamt 15.973 Tötungsdelikte, was gegenüber dem Vorjahreszeitraum (13.751 Tötungsdelikte) ein Plus von 16 Prozent darstellt. Laut AP haben die alle Rekorde brechenden Mordzahlen sogar jene der "dunklen Jahre" des mexikanischen Drogenkriegs ab 2011 übertroffen und befinden sich nun auf dem höchsten Stand, seit im Jahr 1997 entsprechende Zahlen erhoben wurden.

Tötungen Mexiko 2017 2018

Inzwischen liegt die Mordrate des Landes aufs Jahr hochgerechnet bei etwa 22 pro 100.000 Einwohnern, was in etwa dem selben Level entspricht, welches Kolumbien (24,2) und Guatemala (26,0) haben. Einen großen Zuwachs bei den Tötungen verzeichnete demnach der nordwestliche Bundesstaat Baja California mit der Grenzstadt Tijuana, die als Hauptumschlagsplatz für Drogen, Waffen und Menschen in die USA gilt. Alleine dort wurden 1,463 Tötungen verzeichnet, was einem Plus von 44 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2017 entspricht. Vor allem die Kämpfe zwischen dem Jalisco- und dem Sinaloa-Drogenkartell zeichnen hierfür verantwortlich.

Mexiko Reisewarnung

Loading...

Die höchste Mordrate verzeichnet der Bundesstaat Colima an der zentralen Pazifikküste, in dem das Jalisco-Kartell wütet. Dank eines Anstiegs der Tötungen um 27 Prozent liegt diese nun bei ganzen 80 pro 100.000 Einwohnern. Zum Vergleich: El Salvador und Venezuela, welche als die "tödlichsten Länder der Welt" gelten, haben Mordraten von 54 bis 60 pro 100.000 Einwohner. Inzwischen gibt es für die meisten Bundesstaaten bereits Reisewarnungen des US-Außenministeriums, wonach von Besuchen dieser Gegenden dringend abgeraten wird.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.