Bereits in den nächsten Tagen will die chinesische Volksbefreiungsarmee Tests mit dem russischen Luftabwehrsystem S-400 durchführen, welches auch die moderne F-35 abfangen kann.

Von Marco Maier

Wie die "South China Morning Post" berichtet, will die Volksbefreiungsarmee der Volksrepublik China bereits in den nächsten Tagen umfangreiche Tests mit dem russischen Luftabwehrsystem S-400 durchführen. Das auf Raketen basierende System soll auch dazu in der Lage sein, die modernen Stealth-Bomber F-35 der Amerikaner vom Himmel zu holen.

China ist nicht das einzige Land, welches in Sachen Luftraumverteidigung auf die russische S-400 setzt. Erst kürzlich kündigte die Türkei an, sich mit dem System einzudecken, was zu heftigen Reaktionen der NATO und der USA führte. Auch Indien will – trotz der US-Drohung nach Vergeltungsmaßnnahmen – dieses System für 5,7 Milliarden Dollar von Russland kaufen.

Die Volksrepublik hat sich übrigens nicht nur mit den S-400-Luftabwehrsystemen eingedeckt, sondern zudem auch 24 Su-35-Kampfjets von Russland bestellt. Sie sind Upgrades für die Su-27. Damit macht Peking auch klar, dass man den militärischen Schulterschluss mit Moskau sucht, um so gegen die allgegenwärtige Bedrohung durch die USA und deren Vasallen bestehen zu können.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

One thought on “China will russische S-400 testen”

  1. Tja, dummerweise hat die S400 noch nicht bewiesen, was sie wirklich kann. In Syrien hält man sie ja nach wie vor nobel zurück. Ob aus taktischen Überlegungen oder Angst vor Versagen kann natürlich keiner sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.