E-Mail Marketing: 512 Neukunden in 5 Tagen! Kostenlose Schulung!
reichstag

Auch beim ZDF-Politbarometer legt die AfD zu

Die AfD scheint sich derzeit im Aufwind zu befinden, während vor allem die Union an Zustimmung bei den Wählern verliert. Beim ZDF-Politbarometer geht der Trend weiter.

Von Redaktion

Das ZDF-Politbarometer, welches die AfD traditionell schwächer darstellt und die Regierungsparteien stärker, zeigt – wie schon die anderen Umfragen der Meinungsforschungsinstitute – einen anhaltenden Trend, wonach die AfD zulegt, während die Union aus CDU und CSU an Zustimmung verliert.

Laut der von der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen durchgeführten Umfrage landet die Union mit 31 Prozent (minus 1) weiterhin auf dem ersten Platz. Die SPD erreichte weiterhin 18 Prozent. Die AfD käme auf 15 Prozent (plus 1), die FDP auf 7 Prozent (minus 2), die Linke auf 11 Prozent (plus 1) und die Grünen auf 14 Prozent (unverändert). Die anderen Parteien erreichten zusammen 4 Prozent (plus 1).

Damit ist dieses Meinungsforschungsinstitut derzeit das einzige, welches der Großen Koalition noch eine parlamentarische Mehrheit zugesteht, während alle anderen Institute Union und SPD deutlich schwächer sehen, AfD und Grüne hingegen stärker. Allerdings ist die Anzahl der Befragten mit 1.340 zufällig ausgewählten Wahlberechtigten doch sehr gering, wodurch sich eine deutlich höhere Schwankungsbreite ergibt.