Hillary Clinton und George Soros. Bild: Yournewswire

Geht es dem Deep State in den Vereinigten Staaten nun wirklich an den Kragen? Ein früherer Agent des Secret Service klagt die Clintons, Soros, Podesta & Co nach dem RICO-Gesetz an.

Von Marco Maier

Verschwörungstheoretiker (und Verschwörungsfaktiker) laufen wie wild herum, weil der ehemalige Geheimdienstagent Gary Byrne eine RICO-Klage gegen den sogenannten Demokraten-Deep State eingereicht hat. Das RICO-Gesetz richtet sich gegen Gauner/Erpresser und korrupte Organisationen und sieht sehr scharfe Strafen vor.

Beklagte in diesem Fall sind die Clinton Foundation, die Clinton-Giustra Enterprise Partnership, Media Matters for America, Correct the Record, American Bridge 21st Cenury, Citizens for Responsibility and Ethics in Washington, Shareblue, David Brock, William Jefferson (Bill) Clinton, Hillary Rodham Clinton, George Soros, John Podesta, Jonathan Wackrow, Jan Gilooly und die Clinton Global Initiative.

Sollte die Klage durchgehen und es genügend Beweise (sofern sie nicht vorher vernichtet wurden) und Zeugen (sofern diese nicht wie schon vorher "plötzlich" versterben) geben, wäre dies ein enormer Schlag gegen das liberale, globalistische Establishment der Vereinigten Staaten von Amerika. Man kann davon ausgehen, dass dieser Fall dann noch deutlich größere Kreise ziehen wird und einige Personen aus dem Umfeld der Kabale vor dem Kadi landen.

Loading...

Wenn Donald Trump sein Versprechen, Hillary Clinton hinter Gittern zu bringen nicht wahrmacht, dann muss eben jemand anderes einspringen. Und gerade ein früherer Agent des Secret Service der jahrelang einen tiefen Einblick in das Gebaren der US-Eliten hatte, dürfte hierbei ein glaubwürdiger Ankläger sein. Allerdings braucht Byrne Glück, wenn er nicht auf einen Richter stoßen will, der selbst Teil des Deep States ist. Zudem haben diese Leute immer noch einen sehr großen Einfluss, so dass es schwierig sein wird, gegen sie anzukommen. Spannend bleibt es dennoch.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...