Die Lava zerstört alles, was ihr in den Weg kommt. Bild: Twitter / Malika Dudley / Hawaii News Now

Beim derzeit ausgebrochenen Vulkan Mount Kilauea auf Hawaii, der bereits 87 Häuser zerstörte, drohen nun gewaltige Explosionen, die massiven Schaden verursachen können.

Von Marco Maier

Vier Wochen nach seinem Ausbruch spuckt der Kilauea-Vulkan in Hawaii weiterhin geschmolzene Lava über die Ostseite der Großen Insel aus. Damit wird der Zugang zu weiteren Vierteln unterbrochen und 87 Häuser zerstört, von denen zehn in den letzten zwei Tagen zerstört wurden.

Die Wissenschaftler sind auch verblüfft, nachdem mittels Drohnen gemachten Aufnahmen Veränderungen in Kilaueas Hauptgipfelkrater zeigen – einschließlich ungeklärter Risse am Boden, die heißen Dampf ablassen. Es wurden Bedenken geäußert, dass ein "sich ausdehnender kollabierter Krater" und Trümmer, die den Abzug blockieren, eine massive neue Explosion auslösen könnten.

Loading...

So schreibt express.co.uk:

Der Halema'uma'u-Krater hat sich seit Beginn der Eruptionen Anfang Mai, einschließlich des überraschenden Verschwindens eines Lavasees, plötzlich verändert.

Das Drohnen-Bildmaterial des US Geological Survey (USGS) zeigt "gelbe Schwefel-Substanz auf dem mit Trümmern bedeckten Boden und eine Streuung großer ballistischer Blöcke um den Kraterrand".

USGS-Beamte enthüllten, dass der leere Schlot bis vor ein paar Wochen einst Fünf-Hektar-Lavasee beherbergte.

Was als nächstes passiert, ist nicht bekannt: "Es ist möglich, dass neue Explosionen durch die Trümmer am Boden des Abzugs stattfinden, und diese können größer sein als frühere Explosionen", sagte der USGS-Geophysiker Kyle Anderson. "Es ist auch möglich, dass die Entlüftung dauerhaft blockiert wird, wodurch die Explosionen vollständig beendet werden."

Mehr zum Thema finden Sie hier.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...