Immer mehr Flüchtlinge und Asylbewerber strömen in die Türkei. Trotz des Weiterzugs vieler von ihnen steigt die Anzahl weiter an. Bald schon sind es vier Millionen Menschen.

Von Redaktion

Obwohl weiterhin viele Menschen über die Türkei nach Griechenland und Bulgarien gelangen, von wo aus sie weiter in Richtung Norden ziehen wollen, steigt die Anzahl der im Land registrierten Flüchtlinge und Asylbewerber – vor allem aus Syrien, dem Irak, dem Iran und Afghanistan – immer weiter an. Schon jetzt kratzt man an der Vier-Millionen-Marke.

Denn: Die Anzahl der dieser Menschen in der Türkei ist demnach inzwischen auf 3,9 Millionen Personen gestiegen. Das geht aus Zahlen der EU-Kommission mit Stand vom April 2018 hervor, die sich auf Angaben des türkischen Innenministeriums beruft. Anfang des Jahres 2018 lag die Zahl noch bei 3,7 Millionen, Stand April 2017 waren es 3,2 Millionen und Stand Januar 2017 rund 3 Millionen Flüchtlinge und Asylbewerber.

Damit haben sich die Flüchtlingszahlen in der Türkei innerhalb des letzten Jahres um über 20 Prozent oder rund 700.000 Menschen erhöht. Die Türkei sei das Land mit den meisten aufgenommenen Flüchtlingen auf der Welt, so die EU-Kommission. Laut EU-Türkei-Abkommen vom März 2016 verpflichtet sich die Türkei, Flüchtlinge an der Weiterreise nach Europa zu hindern. Dafür fließen mehrere Milliarden Euro aus Brüssel nach Ankara.

Allerdings nährt dies auch Befürchtungen, Präsident Erdogan könnte diese Menschenmassen als Druckmittel gegen die EU einsetzen und unter Umständen die Schleusen öffnen. Wenn sich dann auch nur etwa zwei Millionen Menschen gleichzeitig auf den Weg nach Mittel- und Nordeuropa machen, werden die Bilder schlimmer als bei der Migrationskrise ab 2015.

Loading...

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...